18.07.2014, 12:31 Uhr

Telefonanlagen und Mobile Device Management als Buzz-Themen

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

In diesem Artikel geht es um zwei IT-Themen in Unternehmen, die immer mehr an Bedeutung gewinnen: IP Telefonie und Mobile Device Management.

Unternehmen suchen für ihre Telefonie immer wieder neue Wege, Kosten einzusparen. Dabei werden hosted PBX Anlagen immer beliebter. Bei einer hosted PBX Anlage (http://blog.t-mobile-business.at/moderne-telefonanlage/) sind die Mitarbeiter unter einer einzigen Telefonnummer erreichbar. Also ganz egal ob die Angestellten nun am Schreibtisch sitzen und ein Festnetztelefon vor sich haben oder unterwegs sind und nur ihr treues iPhone dabei haben. Sie hängen mit ein und derselben Nummer in der unternehmensweiten Telefonanlage. Das Ergebnis: Mitarbeiter sind wesentlich besser erreichbar, denn umständliches Verbinden zwischen Festnetz und Handy entfällt. Parallel ermöglicht Ihnen die IP-eine Vielzahl von technischen Vorteilen. Anwender einer VoIP-Telefonanlage schließen Ihr IP-Telefon einfach an den nächsten LAN-Anschluss an. Im weiteren Verlauf vernetzen sich selbständig die einzelnen IP-Telefone mit der VoIP-Telefonanlage.

Unterm Strich geht es um Kosteneinsparungen. Und hierfür sind die hosted PBX Anlagen sehr geeignet. Aufgrund der Konvergenz von Mobiltelefonie und klassischem Festnetz lassen sich Freiminuten aus dem Mobiltarif effektiv für die Fetznetztelefonie nutzen. Und das ist nur ein Vorteil einer neuen IP Telefonanlage. Auch die Transparenz der Abrechnungen wird mit den PBX Anlagen gefördert. Man kann so auf unkompliziertem Wege seine Kosten, das Guthaben und den Tarif im Auge behalten.
Auch die Installation solcher Anlagen fällt recht simpel aus: Neue Kabel müssen nämlich nicht verlegt werden. Und neue Telefonnummern lassen sich auch ganz einfach ins System integrieren. Weil jetzt oft verschiedene Bezeichnungen für die Telefonanlagen gefallen sind, folgen nun die Begriffsklärungen.

Oft wird von einer IP Telefonanlage geredet. Bei diesem Term bezieht sich das “IP” auf Voice over IP. Ein weiterer gefallener Begriff ist PBX: Dies steht für Private Branch Exchange. Auch bei PBX handelt es sich um eine allgemeine Telefonanlage für das unternehmensinterne Fernsprechnetz. Hierbei wird wieder eine festgelegte Anzahl an ausgehenden Leitungen unter den Angestellten geteilt. Speziell PBX”s haben sich durch die innovative VoIP-Telefonie wesentlich weiterentwickelt. Somit ist die anfangs erwähnte IP Telefonanlage eine PBX-Varietät, welche für die Telefonie das Internet-Protokoll verwendet.
-Eine andere ausgewiesene Spezifikation ist die Abkürzung PABX: Diese steht für Private Automatic Branch Exchange. Im {Gegensatz| } zur im Vorfeld erklärten Abkürzung PBX ist hier noch die Bezeichnung “Automatic” angefügt. Dies weist schon auf die tatsächliche Abweichung zum PBX hin: Nämlich, dass das PABX ein automatisiertes PBX ist und somit eine Variation} der übergeordneten PBX Telefonanlage darstellt.

Neben der Telefonie wird Mobile Device Management (http://www.t-mobile-business.at/tmobile_fuer_ihr_business/mdm/index.php) immer mehr zu einem Thema im Unternehmen. In Zeiten von Bring-your-own-Device gilt es, einen effektiven Ansatz zu finden, wie man die privaten Devices ins Unternehmensnetz integriert. Besonders das Thema Sicherheit gilt es hier nicht zu vernachlässigen. Hier helfen umfassende MDM Lösungen von verschiedenen Herstellern wie von Samsung Knox (http://www.t-mobile-business.at/tmobile_fuer_ihr_business/mdm/knox.php) , diese Herausforderung der geräte- und plattformübergreifenden Integration ins Firmennetz zu bewältigen.

Die zwei vorgestellten Themen sind aufgrund der immer weiter fortschreitenden Technologie immer mehr im Gespräch. Deshalb müssen sich in Zukunft wohl oder übel die IT Verantwortlichen mit IP Telefonie und MDM auseinandersetzen. Bildquelle:kein externes Copyright

Über die Firma ACRIS
Die ACRIS E-Commerce GmbH aus Linz beschäftigt eine Reihe von Spezialisten rund um Onlinemarketing, E-Business und Online Shopping. Das Team hat sein Know-How als Marktführer auf der Basis von 25 Jahren Erfahrung als Distanzhändler und über 12 Jahren als professioneller Player im Bereich E-Commerce aufgebaut.

Das Leistungsspektrum von ACRIS
ACRIS setzt auf ganzheitliche E-Commerce Projekte und der Performance orientierten Produktvermarktung.

Das Spezialgebiet des ACRIS Online Marketing Teams ist SEO Optimierung von Online Shops und Webseiten, der Steigerung der Conversion Rate und die Performance orientiere Leistungserbringung.

Referenzen von ACRIS
T-Mobile.at, Hartlauer.at, Eybl.at, Bet-at-Home.com, Feichtinger.biz und einige mehr kommen aus verschiedenen Branchen des B2C / B2B Handel und zählen zu den Besten Unternehmen in Österreich und Deutschland.

ACRIS E-Commerce GmbH
Martin Auinger
Am Pfenningberg 60
4040 Linz
+43732250068
m_an@acris.at
http://www.acris.at

Telefonanlagen und Mobile Device Management als Buzz-Themen
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Telefonanlagen und Mobile Device Management als Buzz-Themen
Veröffentlicht: Freitag, 18.07.2014, 12:31 Uhr
Anzahl Wörter: 698
Kategorie: Computer, Telekommunikation
Schlagwörter: | |