Interview: Solardachziegel – für wen sind sie die richtige Lösung?

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Auch wenn die Leistung eines einzelnen Solarziegels sehr viel niedriger erscheint als die eines Photovoltaikmoduls, längst überzeugen Solarziegel nicht nur optisch.

BildExplosionsartig gestiegene Strompreise und die Angst vor einem Blackout erklären die große Nachfrage für Photovoltaikanlagen. Wer heute seinen Strom mit einer Photovoltaikanlage erzeugen möchte, plant das hauptsächlich, um den billigen Sonnenstrom möglichst selbst zu nutzen. Ob Module oder Solardachziegel, es macht einen großen Unterschied, ob man die Stromerzeugung mit Photovoltaik für einen Neubau oder für eine Bestandsimmobilie plant.

Wie funktioniert der Solardachziegel im Vergleich zu Modulen?

“Photovoltaikmodule werden auf das eingedeckte Dach montiert und sind somit eine eigenständige Komponente. Dagegen bilden Solardachziegel die Dachhaut selbst, ersetzen die herkömmlichen Dachpfannen,” erklärt der Energieexperte Zlatko Pajan, Geschäftsführer der green consult services GmbH und fährt fort: “Sie funktionieren auf die gleiche Weise wie klassische Solarzellen, absorbieren die Sonnenstrahlen und wandeln sie mittels eines Wechselrichters in Gleichstrom um. Was natürlich auch interessant ist, Photovoltaik-Dachziegel werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt und harmonieren mit normalen Dachpfannen, falls man das Dach nur zum Teil mit PV-Ziegeln eindecken möchte. In der Regel reichen etwa 50 Quadratmeter Dachfläche für die Stromversorgung eines Einfamilienhauses. Auch das Gewicht entspricht in etwa dem Gewicht gewöhnlicher Dachziegel. Bemerkenswert ist vor allem, dass ein modernes Solarziegeldach heute übers Jahr gesehen oft mehr Ertrag bringt, als die altbekannte Aufdach-PV-Anlage.”

Wie sieht es mit der Montage aus?

Zlatko Pajan: “Wir arbeiten dazu mit Dachdeckern aus der Region zusammen. Verlegt werden die PV-Ziegel nämlich genau wie normale Dachziegel, nur dass sie miteinander verdrahtet werden. Sie sind parallel verschaltet und jeder PV-Ziegel verhält sich wie ein eigenes kleines Modul.
Im Unterschied zu PV-Modul-Anlagen handelt es sich bei einem PV-Ziegeldach um eine Niederspannungsanlage mit maximal 120 V. Das ist sehr viel weniger, als der normale Hausstrom von 230 V und hat seine Vorteile über die einfache Montage hinaus:

– Es ist keine Änderung der Gebäudeversicherung nötig.
– Löscharbeiten der Feuerwehr können ganz normal ausgeführt werden. Das PV-Ziegeldach sollte aber schon bei der Feuerwehr angemeldet sein.
– Was Nah- und Fern-Verschattung angeht, sind tatsächlich nur die betroffenen PV-Ziegel in der Leistung gemindert. Verschattet zum Beispiel ein Kamin sechs PV-Ziegel von insgesamt 600 PV-Ziegeln, ist nur ein Prozent der Anlage in der Leistung gemindert.
– Das sehr viel bessere Verhalten der PV-Ziegel bei Verschattungen gleicht die geringere Leistung pro Quadratmeter gegenüber PV-Modulanlagen im Jahresverlauf aus.

Was in diesem Zusammenhang auch noch interessant ist: Die Gläser für unsere Solardachziegel haben eine strukturierte Oberfläche. Das reduziert die Spiegelung und kann das Licht von der Seite besser einfangen, was die Leistungsausbeute erhöht.”

Was den Bauherren natürlich brennend interessiert, sind die Kosten. Wie sieht es damit aus?
Zlatko Pajan: “Die Entscheidung, ob Photovoltaikmodule auf ein neues Dach kommen oder die optisch schönere Lösung, dass Solardachziegel anstatt herkömmlicher Dachziegel verwendet werden, macht gerade einmal vierzehn Prozent Mehrkosten aus. Das Motto: ,Es war schon immer etwas teurer, einen guten Geschmack zu haben` trifft hier nicht wirklich zu.
Die vierzehn Prozent Mehrkosten beziehen sich auf den Neubau oder auf den Fall, dass ein altes Dach sowieso komplett saniert werden muss. PV-Ziegel für ein vollkommen intaktes Dach eines Bestandsgebäudes sind nur im Ausnahmefall zu empfehlen, die Mehrkosten für das Entfernen der bisherigen Dachziegel fallen schon sehr ins Gewicht. Allerdings ist die PV-Ziegel-Lösung oft die einzig mögliche. Wenn es beispielsweise um eine Immobilie in der Altstadt geht, wo die Montage von Modulanlagen abgelehnt wird. PV-Solarziegel werden durch ihr smartes Aussehen häufiger genehmigt. Inzwischen kommen auch Eigentümer denkmal-geschützter Gebäude in den Genuss von umweltfreundlichem Solarstrom.”

Was ist bei der Planung einer Photovoltaik-Dachziegel-Anlage zu beachten?

“Wie bei allen Photovoltaikanlagen sollte man sich auch hier unbedingt gut beraten lassen. Die Leistung der Photovoltaikanlage muss sich am Verbrauch des Haushaltes orientieren”, so der Energieexperte eindringlich. “Achten Sie darauf, dass die einzelnen Komponenten der Anlage intelligent aufeinander abgestimmt sind. Bei der green consult services GmbH setzen wir auf PV-Ziegel von autarq aus Deutschland, intelligente Dreiphasen Hybrid-Wechselrichter und auf langlebige, kobaltfreie Speicher, denn die Umwelt ist und wichtig. Unsere Kunden erhalten ihren verbindlichen Montagetermin innerhalb von zehn Wochen ab technischer Klärung und Eingang der Abschlags¬zahlung. Es gibt nur einen Ansprechpartner im Verkaufsprozess und während der Montageabwicklung. Und ganz wichtig: Die green consult services GmbH kann liefern!

Weitere Infos dazu: www.greenconsultservices.com
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

green consult services GmbH
Herr Zlatko Pajan
Riesenfeldstr. 77
80809 München
Deutschland

fon ..: +49 (0) 89 51 47 42 89
web ..: http://www.greenconsultservices.com
email : green-consult-services@outlook.com

Kurzprofil der green consult services GmbH

Mann der ersten Stunde

Im September 2021 von Geschäftsführer Zlatko Pajan gegründet, ist die green consult services GmbH in München ein Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien. Wenn auch das Unternehmen noch jung ist, so ist die Erfahrung und Expertise des Geschäftsführer Zlatko Pajan groß und in über 20 Jahren gereift. Er arbeitete bei Unternehmen wie Sonnenkraft, EON Solar, autarq und auch bei Daikin, bildete sich stets weiter und ist immer auf neuesten Stand der Technik.

Die green consult services GmbH ist Groß- und Einzelhändler, Komplettanbieter für Solarstromanlagen, beschäftigt sich aber auch mit Windenergie, Wasserstoffenergie und E-Mobilität. Es werden ausschließlich hochwertige Komponenten führender Hersteller geliefert und verbaut. Das Unternehmen orientiert sich an neuesten Technologien und achtet auf höchste Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit seiner Produkte.

Die Konsequente Markenpolitik und die sorgfältige Auswahl der Lieferanten ermöglichen ein optimiertes Preis-Leistungsverhältnis für dauerhaft ertragreiche Energieanlagen. green consult services versteht sich als kompetenter Partner für den qualifizierten Fachhandel, aber auch für Endkunden und Investoren. Weiter Informationen dazu finden Sie unter: http://www.greenconultservices.com

Pressekontakt:

futureCONCEPTS Jäger-Schrödl & Kollegen
Frau Christa Jäger-Schrödl
Vogelbuck 11
91601 Dombühl – Kloster Sulz

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.