24.07.2014, 11:37 Uhr

Work and Travel USA

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Auslandsaufenthalte im Land der sehr begrenzten Möglichkeiten

Viele verbinden die Vereinigten Staaten immer noch mit dem amerikanischen Traum. In punkto Praktika oder Work and Travel lässt sich dieser allerdings nicht so einfach verwirklichen, wie viele sich das vorstellen. Da sind Neuseeland oder Australien den USA mehr als einen Schritt voraus. Doch die US-Regierung denkt gar nicht daran, die Möglichkeiten zu erweitern, stattdessen werden sie eher noch weiter beschränkt.

Abiturienten und Studenten sollten sich davon allerdings nicht abschrecken lassen und sich stattdessen an einen Spezialisten wenden. Das empfiehlt auch Laura Stephan, Expertin der neuen Work-and-Travel-USA-Seite der INITIATIVE auslandszeit, ein Zusammenschluss verschiedener Fachportale rund ums Thema “Auslandsaufenthalt”.
Die 26-Jährige weiß aus eigener Erfahrung, dass Work und Travel in den USA nicht so leicht umzusetzen ist. Denn sie hat direkt nach ihrem Abitur ein Sommercamp in Maine betreut und möchte diese Zeit im Nachhinein nicht missen. Daher möchte sie jetzt auf dem neuen Portal www.work-and-travel-usa.de alle angehenden Work und Travellern mit Tipps und Tricks unterstützen.

Denn die Vorteile von Work und Travel liegen auf der Hand und das sind gleich fünf Dinge auf einmal: “Man kann dort seine Sprachkenntnisse verbessern, seine Reisen damit finanzieren, andere Kulturen kennen lernen, Arbeitserfahrungen auf dem internationalen Markt sammeln und sein Selbstbewusstsein stärken”, so Stephan. Allerdings gibt es einen Haken bei der Sache – ohne einen Veranstalter ist die Organisation nicht möglich. Einer davon ist Smaller Earth, der sich insbesondere im Bereich “Work & Travel USA” als einer der führenden Experten etabliert hat und auch bei dem neuen Portal www.work-and-travel-usa.de mit im Boot ist. Auch Christian Wack von der Smaller Earth Group bekräftigt noch einmal basierend auf seinen Erfahrungen, dass die USA nicht in jeder Hinsicht zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten zählen: “Wer als Deutscher ein Praktikum in den Vereinigten Staaten absolvieren möchte oder für mehrere Monate einen Work & Travel Aufenthalt plant, wird nicht selten enttäuscht! Denn wenn es um kurzfristige Visa für Praktika oder Sommerjobs geht, werden die USA recht schnell zum Land der sehr begrenzten Möglichkeiten”, erklärt Christian Wack von der Smaller Earth Group.

Doch mit dem neuen Portal www.work-and-travel-usa.de sollen die Möglichkeiten der Work und Traveller möglichst weit ausgereizt werden. Bisher greifen wenige Plattformen im Internet diese Thematik auf, vielen fehlt es zudem an Ausführlichkeit und Aktualität. Auf www.work-and-travel-usa.de finden sich erstmals gebündelt alle Infos über die so genannten J1-Programme, die diesen Namen tragen, weil man dafür ein Visum der Kategorie J1 benötigt. Ein großer Unterschied zu Neuseeland und Australien ist, dass man in den USA an einem Austauschprogramm teilnimmt und es nur begrenzte Möglichkeiten zu reisen und zu arbeiten gibt. Erst wird grundsätzlich gearbeitet, danach kann gereist werden.

Laura Stephan hätte sich damals schon so ein Portal gewünscht, da der Visumsantrag schon sehr kompliziert gewesen sei. Und gerade dort setzt www.work-and-travel-usa.de an: “Insbesondere der Teil zum Visum ist sehr ausführlich und geht ins Detail, weil das Visum der ausschlaggebende Punkt ist, ob man an einem Work und Travel Programm teilnehmen kann oder nicht”, sagt Laura Stephan. Darüber hinaus ist das Portal praktisch eine Handlungsanleitung, wie man sein Work & Travel in den USA am besten plant. Und hat man sich für ein J1-Programm entschieden, hilft die Smaller Earth Group bei der Beantragung des Visums. Aufgrund langjähriger strategischer Zusammenarbeit mit Cultural Homestay International (offizieller US Visa Sponsor) und den damit verbundenen hervorragenden Kontakten zur Alliance for International Educational and Cultural Exchange in Washington,DC, ist die Smaller Earth Group jederzeit bestens über aktuelle Entwicklungen und Gesetzesänderungen von Seiten der US-Regierung in Bezug auf diverse Austausch- und Work & Travel-Visa informiert. Diese Infos werden direkt auf www.work-and-travel-usa.de eingepflegt, wovon die angehenden Work und Travellers nur profitieren können. Bildquelle:kein externes Copyright

Die INITIATIVE auslandszeit ist ein unabhängiges Fachportal-Netzwerk zum Thema Auslandsaufenthalte. Von einem ersten Überblick über die verschiedenen Auslandsaufenthalt-Möglichkeiten bis zu individuellen Planungs-Details bieten die einzelnen Webseiten der INITIATIVE auslandszeit ihren Besuchern umfassende Informationen sowie hilfreiche Web-Applikationen. Das Ziel des Teams der INITIATIVE auslandszeit: Möglichst vielen jungen Menschen den Weg ins Ausland so einfach wie möglich zu machen.

INITIATIVE auslandszeit
Christian Rhode
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543-43
rhode@initiative-auslandszeit.de
http://initiative-auslandszeit.de

WörterSee Public Relations
Christian Handschell
Friedrich‐Verleger‐Straße 14
33602 Bielefeld
0521‐32975727
hand@woerter‐see.de
http://www.woerter‐see.de

Work and Travel USA
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Work and Travel USA
Veröffentlicht: Donnerstag, 24.07.2014, 11:37 Uhr
Anzahl Wörter: 757
Kategorie: Tourismus, Reisen
Schlagwörter: | | | | | | |