23.06.2014, 09:21 Uhr

Schmerzfrei durch Biokinematik

Neue Wege in der Schmerzmedizin – Werden Sie zum Architekten Ihres eigenen Körpers!

Immer mehr Menschen leiden heutzutage unter den schmerzhaften Folgen ihrer einseitigen Tätigkeiten – hierbei sind Rückenschmerzen in Deutschland die Volkskrankheit Nummer eins. Doch Schmerz ist eine sinnvolle Körperreaktion – die konventionelle Medizin versteht jedoch häufig nicht den Sinn bzw. die Logik dahinter und versucht den Schmerz lediglich “auszuschalten (Operationen / Medikamente). Der wirkliche Grund für chronische Schmerzen liegt meist in muskulären Funktionsstörungen, worauf das Unterbewusstsein mit einer Art Warnschmerz reagiert. Gleichzeitig wird die körperlich wahrnehmbare, zunehmende Verspannung und die Bewegungseinschränkung von den Betroffenen als die Lebensfreude beeinträchtigend empfunden. Die klassische Schulmedizin stößt bei diesen Erkrankungen immer häufiger an ihre therapeutischen Grenzen, während die Anzahl der chronischen Schmerzpatienten jedes Jahr weiter steigt. Dies belegen die Studien / Statistiken zur Schmerzforschung eindeutig.

Mit dem in diesem Ratgeber vorgestellten Behandlungskonzept der Biokinematik lassen sich derartige chronifizierte Schmerzprobleme vielfach ohne Medikamente und Operation beheben. Ziel ist es, im Rahmen der Behandlung der “schleichenden Einsteifung des Körpers” aktiv zu begegnen. Hierbei kommt neuartigen Körperübungen zur Wiederherstellung der Beweglichkeit eine Schlüsselrolle zu. Bei regelmäßiger Anwendung führt dieses Training in der Regel zu einer wesentlichen Verbesserung des körperlichen Funktionszustands und nachfolgend zu Schmerzfreiheit.

Viele Patienten haben dieses spezielle Muskelfunktions-Training welches weit über die derzeit noch üblichen Behandlungskonzepte der Orthopädie/Physiotherapie hinaus führt – bereits in einem Workshop oder bei einem Therapeuten erlernt. So konnten sie ihre chronischen Schmerzprobleme durch Eigeninitiative selbst in den Griff bekommen.

In der Art und Ausführung haben diese durchaus anstrengenden Körperübungen die Wiederherstellung der Funktion sowie der Beweglichkeit ganzer Muskelketten (Faszien) zum Ziel. Im Gegensatz zur üblichen “Rückenschule”, deren gesundheitlicher Therapienutzen bereits wissenschaftlich widerlegt wurde, wird beim erfolgreichen Konzept der Biokinematik weder gedehnt, noch wird der Fokus auf eine isolierte Kräftigung einzelner Muskeln gelegt. Stattdessen wird der Körper im Sinne einer Selbstheilung dazu angeleitet, sich funktionsgerecht umzubauen, um beweglicher zu werden. Derartige Veränderungsprozesse sind grundsätzlich bis ins hohe Lebensalter möglich.

Die Lebensqualität von zu vielen Menschen leidet unter muskulären Problemen, die mit einem entsprechenden Training im Vorfeld meist vollständig vermeidbar sind. Dies gilt auch für die Arthrose oder Bandscheibenvorfälle, die ihre tatsächlichen Ursachen in Funktionsdefiziten der Muskulatur haben. Daher ist die Aufklärung über die Auswirkungen von mangelnder Beweglichkeit von so großer Bedeutung. Bestellmöglichkeit: http://www.ganzheitliche-heilkunde.info/portfolio-items/schmerzfrei-durch-biokinematik/ Bildquelle:kein externes Copyright

Das Interesse für ganz­heitliche Medizin ist schon immer ein großer Teil meines Lebens, denn bereits während meiner Jugend wurde ich mit zahl­reichen Krank­heits­e­pisoden konfrontiert. Diese fanden Ihren Höhepunkt, als ich im Alter von 18 Jahren wegen einer Infek­ti­ons­er­krankung beinahe das Leben verloren hätte. Hierbei wurde mir von mehreren Professoren ein Über­le­bens­zeitraum von weniger als 24 Stunden prophezeit. Obwohl für die Ärzte unvor­stellbar, erholte ich mich schnell und all dies blieb ohne nach­teilige gesund­heitliche Konse­quenzen.

chakra energieheilung reiki handauflegen energiemedizin bewusstseinsmedizin holistischKurz darauf kam ich erstmals mit Behand­lungs­me­thoden in Berührung, die man in der west­lichen Welt wohl als geistige – spiri­tuelle Behandlung bezeichnen würde. Anfangs war ich noch etwas skeptisch aber der schnelle Erfolg und die komplette Ausheilung meiner Erkran­kungen ging weit über das hinaus, was ich als Placebo-Effekt hätte erklären können. Erstmals kam ich mit einem Ener­giefeld und einer spiri­tuellen Form von Liebe in Kontakt, deren Existenz mir bis dahin nicht im logischen Verstand bewusst war. Vermutlich war es aber kein Zufall, dass ich in Bad Neustadt geboren wurde – die einzige Stadt auf der Welt mit einer herz­förmigen Stadtmauer. Somit war mein Interesse für die HEILKRAFT DER NÄCHSTENLIEBE geweckt. Ich bekam in den folgenden Jahren tiefe Einblicke in das Funk­tio­nieren des mensch­lichen Körpers und der Arbeitsweise der anderen beiden Aspekte unserer Trinität: Geist und Seele.

Ich erkannte, dass die Ursachen für körperliche Probleme häufig auf einer anderen, höheren Steue­rungsebene liegen. Sie können in vielen Fällen erfolgreich aufgelöst werden, wenn der geeignete Zeitpunkt, der richtige Therapeut und die innere Bereit­schaft dazu da ist. Natürlich bin ich von meinen eigenen Erfah­rungen geprägt und da gab es so manches, was (schul­me­di­zinisch) als unmöglich galt. Seit dieser Zeit dominiert bei mir der Respekt vor dem Wunder des Lebens und dessen Selbst­hei­lungskraft. Ich gehöre keiner Glau­bens­or­ga­ni­sation an, vertraue jedoch auf eine bedin­gungslos liebende Schöp­ferkraft. Von dieser Dimension wird die gesamte Materie von Lebens­energie (Chi) durch­strömt und kreiert auf diese Weise die beein­dru­ckenden Phänomene der Natur. Im Jahr 2003 bewies ich mir über einen Zeitraum von 8 Monaten selbst, dass ein vollständiger Verzicht auf Nahrung möglich ist und beendete dieses “Lichtnahrungs-Experiment” dann erfolgreich aus primär gesellschaftlichen Gründen. Durch diesen Prozess wurde mir das Wunder des Lebens und welche Fähigkeiten im Menschen stecken noch einmal viel bewusster. Hier liegen auch die Erklä­rungen für soge­nannte Wunder­hei­lungen, die auf Wirk­prin­zipien beruhen, die erst heute langsam wissen­schaftlich erforscht werden (Quan­ten­medizin). Bei derartigen Heilungs­pro­zessen spielt das Bewusstsein des Betroffenen und seine aktive Mitwirkung in der Therapie eine Haup­trolle. Insofern bin ich häufig der “Moderator” im einem Prozess der Selbstheilung, den der Betroffene bislang alleine (aus welchen Gründen auch immer) nicht geschafft hat.

Bis 2003 arbeitete ich als Betriebswirt in einer Bank (Key Account Management / Wertpapierhandelstätigkeit). Die Freizeit nutzte ich intensiv für meine wahre Berufung der Heilkunst und absolvierte weitreichende Fort- und Weiter­bil­dungen im In- und Ausland mit den Abschlüssen zum Heil­praktiker und zum spiri­tuellen Heiler (in England). Die bisherigen Behand­lungs­erfolge und die weit­rei­chenden, positiven Auswir­kungen auf Körper, Geist und Seele – auch im Berufs­alltag – haben mich von ener­ge­tischen Behand­lungs­ver­fahren überzeugt. Sie bilden heute den Schwerpunkt meiner Tätigkeit. In den letzten Jahren habe ich mich zudem intensiv damit beschäftigt, wie mittels Gedan­kenkraft Realität erschaffen und Dinge nach seinem Willen gelenkt werden können. Vieles davon findet sich in der aktuellen physi­ka­lischen Forschung wieder (Quan­ten­me­chanik, Null­punk­t­energie. . .).
Erfah­rungen im Bereich der höheren, ener­ge­tischen Kampf­künste rundeten diese Erfah­rungen ab.

Praxis für ganzheitliche Heilkunde
Dirk Ohlsen
Bahnstrasse 11
82131 Stockdorf
089 8935 6276
dirk.ohlsen@komplementaeremedizin.de
http://www.ganzheitliche-heilkunde.info/

Schmerzfrei durch Biokinematik

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Schmerzfrei durch Biokinematik
Veröffentlicht: Montag, 23.06.2014, 09:21 Uhr
Anzahl Wörter: 1125
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: | | | |