SAP Hack2Build

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Zweiter Platz für FIS

SAP Hack2Build

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH belegte kürzlich bei dem SAP-Wettbewerb “Hack2Build” einen hervorragenden zweiten Platz. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung eines Prototyps für einen Use Case im Supplier Self-Service auf Basis der SAP Integration Suite und der SAP Business Technology Plattform (SAP BTP).

Zum ersten Mal nahm ein FIS-Team am SAP-Contest “Hack2Build” teil. Bei dem Wettbewerb, der im Juni für Unternehmen aus Europa sowie dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) stattfand, ging es darum, Adapter und Integrationslösungen mit der SAP Integration Suite zu erstellen. SAP unterstützte bei der Validierung und Entwicklung. Ziel war es, die Prototypen bis zur Marktreife zu entwickeln, wobei SAP mit Tech- und Marketingwissen begleitete.

Die internationalen Teams deckten ein breites Projektspektrum von Technologie- und Business-Prozessen ab. FIS entwickelte auf Basis der SAP Integration Suite eine Lieferanten-Self-Service-Lösung, um kleine und spezialisierte Lieferanten nahtlos aus der Cloud mit ihren Kunden zu integrieren, wenn der direkte elektronische Datenaustausch (EDI) fehlt. Die Lösung zielt darauf ab, einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen, um manuelle Eingriffe zu eliminieren.

Ziel: Interessante Use Cases in kurzer Zeit umsetzen

Die Jury bewertete unter anderem die Use Cases sowie die technologische Umsetzung. FIS belegte am Ende einen hervorragenden zweiten Platz. “Es ist super, dass wir uns direkt bei unserer ersten Teilnahme so gut platzieren konnten. Die anderen Unternehmen waren sehr stark und haben tolle Use Cases präsentiert,” bilanziert Horst Müller, Head of Business Process Integration bei FIS.

Die Herausforderung bestand darin, eine interessante Idee mitzubringen, zu validieren und in der begrenzten Zeit mit den vorgegebenen Mitteln umzusetzen – der SAP BTP und der SAP Integration Suite im Speziellen.

FIS präsentiert sich auf der Höhe der Zeit

FIS trat mit einem siebenköpfigen, abteilungsübergreifenden Team an, das unterschiedliche Expertisen mitbrachte: Frontend-Entwicklung, UI, Backend- und Integrationsentwickler. “Wir wollten uns präsentieren, uns herausfordern und über den Tellerrand schauen”, so Horst Müller weiter. Sein Fazit: “Die Kollegen waren mit Herzblut dabei und haben sich ins Zeug gelegt. Es war eine tolle Erfahrung, die allen Spaß gemacht hat.” Wichtig für das Team war, zu sehen, wie viel man in einer Woche bewegen kann.

Dabei galt es auch, technologische Schwierigkeiten zu überwinden. Horst Müller ist mit seinem Team und dem Ergebnis durchweg zufrieden: “Wir konnten sehen, dass wir uns auf der Höhe der Zeit befinden. Die SAP BTP ist ein umfangreiches Tool und wir haben unsere Expertise unter Beweis stellen können.”

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein expandierendes, unabhängiges Unternehmen und bildet das Dach der FIS-Gruppe. Innerhalb dieser sind über 800 Mitarbeiter/innen beschäftigt, um Unternehmen jeden Tag moderner, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger zu machen. Der Schwerpunkt von FIS liegt in SAP-Projekten und der Entwicklung effizienter Lösungen, welche die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben. Als eines der führenden SAP-Systemhäuser in der Region D-A-CH ist FIS mit der Komplettlösung FIS/wws im Technischen Großhandel Marktführer. Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Medienwerft deckt FIS das komplette SAP-Themenspektrum für den Bereich Customer Experience (CX) ab.

Firmenkontakt
FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Jasmin Günther
Röthleiner Weg 1
97506 Grafenrheinfeld
+49 (0) (9723) 9188-0
produktmanagement@fis-gmbh.de
http://www.fis-gmbh.de

Pressekontakt
WORDFINDER GmbH & Co. KG
Ann Pohns
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40 840 55 92-12
ap@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar