31.07.2014, 18:15 Uhr

Platzwart des Jahres 2014: Die AL-KO Jury hat ihre Wahl getroffen

Große Teilnahme der Amateurvereine wird belohnt

Während die Löw-Truppe in Brasilien für Ekstase sorgte, begeisterte der Gartengerätespezialist AL-KO bereits zum zweiten Mal mit seiner Sommeraktion: “Platzwart des Jahres”. Zahlreiche Vereine folgten waren dem Aufruf gefolgt und hatten ihren Platzwart nominiert. Durch ein Online-Voting wurden die Top 10 Bewerbungen ermittelt. Im großen Finale hatten schließlich die AL-KO Rasen-Experten Paul Verhaegh (Kapitän des FC Augsburg), Stefan Kober (Vorstandsvorsitzender der AL-KO KOBER SE) sowie Jens Kirschneck (Redakteur und Chef vom Dienst bei 11FREUNDE) die Qual der Wahl. Denn alle Nominierten hätten den Titel “Platzwart des Jahres” verdient gehabt. Schließlich entschied sich die Jury für Andreas Lubjuhn vom SV Concordia Ossenberg. Den zweiten Platz belegte Gerhard Pöppinger vom TSV 04 Feucht und auf dem 3. Platz landete Kurt Kisser vom SV Roland Belgern.

Der Platzwart des Jahres, Andreas Lubjuhn, ist als absoluter Allrounder neben seinem Job als Platzwart noch Schiedsrichter, Spieler, Betreuer, Co-Trainer und jederzeit für seinen Verein SV Concordia Ossenberg ein großer Unterstützer. Als Gründungsmitglied des SV Concordia ist er sogar maßgeblich daran beteiligt, dass in Ossenberg überhaupt Vereinsfußball gespielt wird. Der Zweitplatzierte Gerhard Pöppinger pflegt die Außenanlagen des Vereins wie kein Zweiter. Damit nicht nur der Platz in vollem Glanz erstrahlt, kümmert er sich zudem um jegliche Reparaturen, Umbauten und Verschönerungsarbeiten in der Vereinshalle – dafür wurde er 2013 sogar mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Der Drittplatzierte Kurt Kisser ist für seinen Verein der Mann für alle Fälle. Sei es als Jugend- und Damentrainer, Mitglied im Vorstand oder eben als Herrscher über das Heiligste – den Rasen. In allen Bereichen macht er dabei stets eine gute Figur, und das mit seinem kleinen Handicap. Obwohl er nur ein Bein hat, macht er alles für seinen Verein, was ihm möglich ist.

Diese unermüdlichen Einsatz von ehrenamtlichen Platzwarten würdigt der Rasenspezialist AL-KO mit seiner Aktion: “Als Hauptsponsor des FC Augsburg und Rasenpartner des 1. FC Heidenheim haben wir eine große Verbundenheit mit dem Fußball. Aber nicht nur der Rasensport begeistert uns, sondern auch die Rasenpflege. Deshalb sind wir als Hersteller hochwertiger motorisierter Gartengeräte sehr daran interessiert, auf die Arbeit des Helden der Grünfläche aufmerksam zu machen”, erklärt Stefan Kober, Vorstandsvorsitzender der AL-KO KOBER SE.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die AL-KO KOBER SE
Das 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit 50 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund 4.200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von 702 Millionen Euro.

QUALITY FOR LIFE – “Qualität, ein Leben lang” lautet das Motto der AL-KO KOBER SE, mit dem das Traditionsunternehmen für Komfort, Sicherheit und Freude des Kunden in allen Leistungsbereichen steht. Dieses partnerschaftliche Verhältnis gilt nicht nur für Kundenbeziehungen, sondern beinhaltet auch die Verantwortung für eine “corporate social responsibility” und damit die Sicherung einer besseren Lebensqualität.

AL-KO Kober SE
Cornelia Hechtl
Ichenhauser Str.14
89359 Kötz
+49 8221 978766
cornelia.hechtl@al-ko.de
http://www.al-ko.com

kiecom GmbH
Michael Scheider
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 20
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Platzwart des Jahres 2014: Die AL-KO Jury hat ihre Wahl getroffen

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Platzwart des Jahres 2014: Die AL-KO Jury hat ihre Wahl getroffen
Veröffentlicht: Donnerstag, 31.07.2014, 18:15 Uhr
Anzahl Wörter: 537
Kategorie: Sport
Schlagwörter: | | | | |