05.06.2014, 12:34 Uhr

Hochauflösende Videos beim Sport: Mit Action Cams

Als Action Cams werden kleine, kompakte Kameras bezeichnet, mit denen sich Aufnahmen beim Sport machen lassen. Sie sind in der Regel wasser- und stoßfest und können dadurch auch bei Fun- und Extremsportarten verwendet werden.

Die Einsatzbereiche von Action Cams reichen vom Radsport und Motorradsport über Winter- und Wassersport bis hin zum Fallschirmspringen, Basejumping oder Skidiving. Eine wichtige Frage für Nutzer ist deshalb, welche Action Cam die richtige für ihre Ansprüche ist und welches Zubehör sie benötigen.

Die großen der Branche

Der Markt an Action Cams wächst stetig. Während große Hersteller wie Sony, Panasonic, Hama oder Polaroid schon auf langjährige Erfahrung in den Bereichen Foto- und Videoaufnahme zurückblicken können, sind auch einige Neulinge anzutreffen, die sich auf die Herstellung und Entwicklung von Action Cams spezialisiert haben. Teilweise aus persönlichem Interesse und eigenen Erfahrungen bei verschiedenen Extremsportarten. Mit der Erfahrung in Extremsportarten konnten kleinere Hersteller sich profilieren und zählen mittlerweile zu den großen der Branche – dank der praktischen Erfahrung und dem Fokus auf Qualität und Leistung. Zu nennen wären hier Premium-Hersteller wie GoPro, Drift Innovation, Rollei, ActionPro, Contour oder Camsports.

Das Problem am Anfang des 21. Jahrhunderts war ja gerade, dass es zwar viele Minikameras am Markt gab, aber nur wenige für extreme Belastungen konzipiert waren. Und nicht zu Letzt spielt die Leistung der Akkus eine zentrale Rolle. Denn wer eine Actioncamera mit auf den Berg, ins Wasser oder auf die Rennstrecke nimmt, will nicht nur 20 Minuten filmen. Moderne Action Cams weisen demgegenüber Akku-Laufzeiten zwischen zwei und fünf Stunden auf. Allerdings ist die effektive Laufzeit des Akkus auch von der Umgebungstemperatur abhängig. Hersteller empfehlen deshalb die Kamera erst kur vor Beginn der Aufnahmen extremen Temperaturen auszusetzen. Insbesondere beim Wintersport ist dies zu beachten.

Action Cam Bundles und Zubehör

Am Markt sind aber nicht nur zahlreiche Modelle für verschiedene Sportarten zu finden, sondern auch eine Vielzahl an Zubehör und Gadgets, die Komfort und Funktionen von Action Cams erweitern. Denn nur mit dem richtigen Zubehör lassen sich Action Cams in der Praxis einsetzen. Marktüblich ist es, grundlegendes Zubehör direkt beim Verkauf der Action Camera mitzuliefern. Sogenannte Bundles oder Sets erleichtern gerade Einsteigern das Filmen beim Sport. Profis und Semi-Profis greifen jedoch auch gern zu speziellem Zubehör, das sich für einen bestimmten Einsatzbereich anbietet. Beispielsweise Action Cam Montagesets für den Lenker des Mountainbikes, den Helm, den Brustkorb oder die Schulter des Fahrers – auch wenn solches Zubehör sich für viele Einsatzgebiete eignet, ist es bei einigen Sportarten mehr oder weniger empfehlenswert. Weitere nützliche Infos zu Action Cams und Zubehör erhalten Sie unter www.actioncam-zubehoer.org (http://www.actioncam-zubehoer.org/) !
Bildquelle: 

Die Online Marketing Agentur Jörrens optimiert mit einem durchdachten Portfolio Web-Präsentationen mittelständischer Unternehmen und Online-Händler. Ziel aller Maßnahmen wie Suchmaschinen-Optimierung, Linkaufbau, Social Media Marketing und Erarbeitung des Webdesigns ist die nachhaltige und messbare Neukundengewinnung im Internet. Torge Jörrens, Inhaber des Büros für Kommunikation & Design, setzt seine vielfältigen Erfahrungen in sämtlichen Bereichen des Online-Marketings aus eigenen Internetportalen und Online-Shops bei Kundenprojekten erfolgreich um.

Jörrens – Büro für Kommunikation & Design
Torge Jörrens
Begastraße 16
32108 Bad Salzuflen
01714502466
support@joerrens.com
http://www.joerrens.com

Hochauflösende Videos beim Sport: Mit Action Cams

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Hochauflösende Videos beim Sport: Mit Action Cams
Veröffentlicht: Donnerstag, 05.06.2014, 12:34 Uhr
Anzahl Wörter: 558
Kategorie: Werbung, Marketing, Consulting, Marktforschung
Schlagwörter: | | |