“Fucking Famous” – Satire über Instagram & Co. erschienen

WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
Gehaltsvorschuss. Sofort!
WERBUNG
Smartbroker
WERBUNG
etexter
WERBUNG
Bürobedarf Blitec
WERBUNG
thekey.ACADEMY
WERBUNG
Namefruits
WERBUNG
Allensbach University
WERBUNG
Redenservice
WERBUNG
KREDIT.DE
WERBUNG
Become An Actor - eBook
WERBUNG
freelancermap.de

“Fucking Famous – Wie ich zu einer Million Followern kam und dabei unendlichen Spaß hatte” – Satire von Anne Hashagen im Solibro Verlag erschienen

"Fucking Famous" - Satire über Instagram & Co. erschienen
ISBN 978-3-96079-112-6

Unter dem Titel “Fucking Famous – Wie ich zu einer Million Followern kam und dabei unendlichen Spaß hatte” ist soeben ein satirischer Roman von Anne Hashagen im Solibro Verlag erschienen, der den Selbstdarstellungswahn der Influencer bei Instagram & Co. auf bös-satirische Weise auf die Schippe nimmt.

Lotte Hohenfeld, 39 Jahre, studiert, ambitioniert, attraktiv, hat die Nase voll. Nach gescheitertem Start-up ist auch ihr erstes Buch gefloppt. Höchste Zeit, dem Leben noch etwas Großartiges abzutrotzen. Aber wie? Freundin Tessa, eine IT-Beraterin, weiß die Lösung: berühmt werden! Gemeinsam rufen sie das Projekt “Lotte” ins Leben. Mit Witz und Verstand, Lug und Trug, Deep Fake und einem falschen Adelstitel wird Lotte zur Celebrity, die tief in die Welt der Influencer und B-Prominenz eintaucht. Doch alles hat seinen Preis. “Prison is the new sex tape”, sagt Anna Delvey. Aber sind eine Million Follower es wert, mit dem Teufel ins Bett zu steigen?
Deutschlands abgründigste Roman-Satire über Instagram & Co. ist eine doppelbödige, bös-satirische Story über schamlose Selbstdarstellung im Zeitalter von Algorithmen, Hyper-Narzissmus und dem allgegenwärtigen Mantra: Mach dich zur Marke! Ein Mustread für alle, die über Influencer auf Instagram & Co. die Augen rollen, aber heimlich am liebsten selbst durchstarten würden.
Einige Roman-Charaktere sind von echten Persönlichkeiten inspiriert, die die Authentizität der Szenerie unterstreichen. Gleichzeitig hat die promovierte Autorin eine Metaebene eingebaut, die zur literarischen Qualität des Buchs beiträgt. Denn immer wieder tauchen in der Gedankenrede der Protagonistin Lotte treffende psychologisch-philosophische Betrachtungen auf, die die vordergründig narzisstisch-satirische Ebene mal zustimmend mal ablehnend kommentieren.

“Ein scharfsinniger Blick in die Influencerwelt – ehrlich und provokant.”
Tina Ruland

“Schonungslos, bitterböse und richtig spannend.”
Moses Pelham

Bibliographische Daten:
Anne Hashagen:
Fucking Famous – Wie ich zu einer Million Followern kam und dabei unendlichen Spaß hatte. Roman
Münster: Solibro Verlag 1. Aufl. 2024
[cabrio Bd. 8]
ISBN 978-3-96079-112-6
Klappenbroschur; 21,5 x 13,5 cm;
328 Seiten;
Preis: 16,- EUR (D) 16,50 (A) 24,80(CH) Originalausgabe
Auch als E-Book erhältlich:
eISBN 978-3-96079-113-3 (epub)
erscheint 29.05.24
Informationen & Leseproben unter: www.solibro.de
Erhältlich (oder über Nacht bestellbar) in allen Buchhandlungen in D/A/CH & Internetbuchhändlern

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren wie Almuth Herbst, Britta Wulf, Frank Jöricke, Guido Eckert, Bernhard Pörksen oder Jan Philipp Burgard sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
8563ee5beb8313e34432b867a5098a2adb34809e
https://www.solibro.de

pr-gateway
Author: pr-gateway

WERBUNG
LoopsterPanel

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.