Commvault und Oracle: gemeinsame Bereitstellung von Metallic Data Management as a Service auf der Oracle Cloud Infrastructure

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Verbesserungen beim Schutz vor Cyberbedrohungen, der Einhaltung lokaler Gesetze zur Datenresidenz und erleichterte Datenverwaltung und -wiederherstellung

Commvault und Oracle: gemeinsame Bereitstellung von Metallic Data Management as a Service auf der Oracle Cloud Infrastructure

Frankfurt am Main, 30. Juni 2022 – Commvault (NASDAQ: CVLT), führender Anbieter für Daten- und Informationsmanagement in Cloud- und On-Premises-Umgebungen, hat seine strategische Partnerschaft mit Oracle um Metallic Data Management as a Service (DMaaS) to Oracle Cloud erweitert. Als Teil der Multicloud-Strategie von Commvault werden die Services von Metallic in Zukunft auf der Oracle Cloud Infrastructure (OCI) angeboten und in allen kommerziellen OCI-Regionen weltweit verfügbar sein.

Kunden, die ihre OCI-Umstellung beschleunigen möchten, profitieren durch diese Partnerschaft von einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, integrierter, verbesserter Sicherheit und vereinfachter Wiederherstellung und Verwaltung. Die Nutzung von OCI-Speicher für fortschrittlichen Air-Gapped-Ransomware-Schutz ermöglicht den Oracle-Kunden jetzt kritische Datenbestände in der Cloud oder On-Premises zu schützen. Dabei kann die Flexibilität eines vom Kunden verwalteten Speichers oder eines als SaaS bereitgestellten Datensicherungsdienstes einschließlich des Managed Cloud Storage aufrechterhalten werden.

Metallic DMaaS schützt die Daten der Commvault-Kunden vor Beschädigung, unberechtigtem Zugriff und anderen Bedrohungen in wichtigen Branchen wie Versicherungen, Finanzdienstleistungen, Produktion und Verteidigung. Hier kann es seine Effektivität bei der Bekämpfung von Ransomware und Cyberangriffen besonders unter Beweis stellen. Unabhängig von der Nutzungsform können Kunden mit Metallic DMaaS ihre digitalen Assets schützen, von Cloud-nativen bis hin zu On-Premises-Workloads, einschließlich Datenbanken, virtuellen Maschinen, Kubernetes sowie Datei- und Objektspeicher.

Vinny Choinski, Senior Analyst bei der Enterprise Strategy Group, betont, dass “die Kombination von Metallic DMaaS und OCI ein großer Gewinn für Kunden ist, die nach Datenmobilität, Agilität und -sicherheit streben, indem sie lokale Oracle-Lösungen mit OCI verbinden und ihre Fähigkeiten beim Datenmanagement weiter ausbauen.”

Durch die Unterstützung und Nutzung von OCI umfasst die Datensicherheit von Metallic nun OCI VMs, Oracle-Datenbanken, Oracle Container Engine (OKE) sowie Oracle Linux. Damit steht sie ab jetzt über 400.000 Oracle-Unternehmenskunden und mehr als 100.000 Commvault-Kunden zur Verfügung, die die Oracle Cloud Infrastructure zum Schutz ihrer geschäftskritischen Daten nutzen möchten. Als Mitglied des Oracle Partner Network wird Commvault Metallic DMaaS gemeinsam mit Oracle vermarkten und vertreiben. Diese Allianz beschleunigt die weltweite Expansion von Metallic. Ferner wird Metallic DMaaS im Oracle Cloud Marketplace verfügbar sein.

“Wir freuen uns darüber, mit Commvault zusammenzuarbeiten und es unseren Kunden zu ermöglichen, ihre geschäftskritischen Cloud-Daten wiederherzustellen”, erklärt Clay Magouyrk, Executive Vice President, Oracle Cloud Infrastructure bei Oracle. “Datenschutz und Compliance-Anforderungen sind in der heutigen Geschäftswelt unabdingbar, deshalb sind wir zuversichtlich, dass die integrierten, stets aktiven Sicherheitsfunktionen von OCI in Kombination mit Metallic DMaaS unseren gemeinsamen Kunden zusätzliche Sicherheit bieten.”

“Ausfallsicherheit war noch nie so wichtig wie heute”, erläutert Sanjay Mirchandani, President und Chief Executive Officer von Commvault. “Unsere Partnerschaft bietet Kunden die vertrauenswürdigen, branchenführenden Lösungen, die sie benötigen, um den Datenwildwuchs einzudämmen und ihre Daten in einer sich zunehmend verschärfenden Bedrohungslandschaft zu schützen. Und das alles bei gleichzeitiger Beschleunigung ihrer kritischen Cloud-Initiativen.”

Commvault ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich Datenmanagement. Die Intelligent Data Services unterstützen Unternehmen dabei, mit ihren Daten Erstaunliches zu leisten, indem sie die Art und Weise verändern, wie diese geschützt, gespeichert und genutzt werden. Commvault bietet eine einfache und einheitliche Datenmanagement-Plattform, die alle Daten der Kunden adressiert – unabhängig davon, wo sich diese befinden (On-Premises oder in einer Hybrid- bzw. Multi-Cloud-Umgebung) oder wie sie strukturiert sind (Legacy-Anwendungen, Datenbanken, VMs oder Container). Commvault-Lösungen sind über eine beliebige Kombination aus Software-Abonnements, integrierten Appliances, von Partnern verwalteten Lösungen oder Software-as-a-Service über Commvaults Metallic-Portfolio erhältlich. Darüber hinaus sind Integrationen für O365, Salesforce, ServiceNow und andere führende Business-Anwendungen verfügbar. In 25 Jahren haben sich bereits mehr als 100.000 Kunden auf Commvault verlassen, um ihre Daten zu schützen und zu verarbeiten sowie das Unternehmenswachstum voranzutreiben. Weitere Informationen finden Sie unter www.commvault.com

Firmenkontakt
Commvault
Matthias Uhl
Infanteriestraße 11
80797 München
+49 (0)89 800 90 819
matthias.uhl@axicom.com
http://www.commvault.com

Pressekontakt
AxiCom
Matthias Uhl
Infanteriestraße 11
80797 München
+49 (0)89 800 90 819
matthias.uhl@axicom.com
http://www.axicom.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar