10.07.2014, 01:31 Uhr

Baudenkmäler, lukrative Kapitalanlagen mit nostalgischem Flair

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Industriedenkmale als Wohnraum

Denkmalimmobilien liegen nach wie vor im Trend. Neben Gründerzeithäusern sind aktuell historische Firmenkomplexe und Industriedenkmäler sehr gefragt.

In unmittelbarer Nähe zum Berliner Wannsee befindet sich das unter Denkmalschutz gestellte ehemalige Fliegerkommandatur, das bis 2015 unter den scharfen Augen der Denkmalbehörde zu luxuriösen Wannsee-Residenzen umgebaut wird. Auf der Fläche von 31.000 m² entstehen dort in Absprache mit den Denkmalämtern weitere zwei Häuser mit 22 moderne Suiten zwischen 41 m² bis 104 m² Wohnfläche und jeglichem Wohnkomfort. Zusätzlich werden Eigentümer von Fitnessräumen, Saunalandschaften, Relaxing-Areas, Klubräumen und natürlich dem Sport- und Freizeitangebot des Wannsees profitieren.

Bislang wurden über 75 Prozent der Wohneinheiten der Wannsee-Residenzen bereits verkauft, so Kai Albert von der investition-baudenkmal.de. Zurückzuführen sei “das große Interesse an Denkmalimmobilien auf die steuerlichen Begünstigungen durch den Staat und ein steigendes Bewusstsein für die Geschichte”, betont der Geschäftsführer des Unternehmens. Durch die Denkmal-AfA erhalten Kapitalanleger und Eigennutzer nämlich gleichermaßen die Motivation, ihr Vermögen in Denkmalimmobilien anzulegen.

Der Fiskus hat im Einkommenssteuergesetz die Abschreibung von Sanierungskosten für Denkmalimmobilien festgelegt. Investoren und Eigennutzer können demnach die Kosten für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten als Sonderabschreibung geltend machen. Eigennutzern bietet sich die Möglichkeit, über einen Zeitraum von zehn Jahren 9 % der Sanierungskosten abzusetzen. Kapitalanleger profitieren hingegen von 9 % über acht Jahre sowie 7 % über vier Folgejahre und den nicht zu unterschätzenden Mieteinnahmen für derartige Baudenkmäler.

Um Steuern zu sparen und in solide Anlagen zu investieren, geht nach den jahrelangen Erfahrungen des Beraterteams von investition-baudenkmal.de (http://www.investition-baudenkmal.de) kaum ein Weg an Denkmalimmobilien vorbei. “Das A und O beim Kauf einer Denkmalimmobilie sei jedoch die professionelle Sanierung”, gibt Kai Albert zu bedenken. Nach seiner Ansicht gehören die Sanierungsarbeiten in fachkundige Hände und müssen zwingend mit den Denkmalbehörden abgesprochen werden, was Laien häufig überfordert. Zum anderen ist die Sanierung der Immobilie grundlegende Basis für die weitreichenden steuerlichen Vorteile, über die das Team der investition-baudenkmal.de auf Wunsch umfassend informiert.

Das auf Denkmalimmobilien spezialisierte Unternehmen bietet daher ausnahmslos überprüfte Baudenkmäler an und arbeitet eng mit professionellen Bauträgern sowie den zuständigen Ämtern zusammen. Die investition-baudenkmal.de versteht sich deshalb auch nicht als bloßer Vermittler oder Makler, sondern als erfahrener Allround-Ansprechpartner rund um Kauf, Verkauf und Investment von und in Denkmalimmobilien.
Bildquelle: 

Investition Baudenkmal

HansaFinanzMarketing GmbH & Co. KG
Kai Albert
Flughafenstr. 52 a Im Airport-Center
22335 Hamburg
040 – 53 29 91 94
info@investition-baudenkmal.de
http://www.investition-baudenkmal.de

Baudenkmäler, lukrative Kapitalanlagen mit nostalgischem Flair
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Baudenkmäler, lukrative Kapitalanlagen mit nostalgischem Flair
Veröffentlicht: Donnerstag, 10.07.2014, 01:31 Uhr
Anzahl Wörter: 419
Kategorie: Immobilien
Schlagwörter: |