Parkinson Selbsttest: Wie man selbst Symptome erkennt

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Parkinson auf der Spur

Parkinson Selbsttest: Wie man selbst Symptome erkennt

Parkinson ist eine neurologische Krankheit, die immer weiter um sich greift und immer mehr Menschen betrifft. Nach Alzheimer ist Parkinson die zweithäufigste neurologische Krankheit der Welt mit derzeit über 10 Millionen identifizierten Fällen. Das Leben der Betroffenen und ihren Angehörigen wird durch Parkinson massiv beeinflusst. Wie bei jeder anderen Krankheit auch, ist eine möglichst frühe Diagnose wichtig für den weiteren Behandlungsverlauf.

Neues Parkinson-Buch deutet auf die Wichtigkeit des Selbsttests hin

Das Herausgeberwerk von Dr. Otti Wegrostek und Prof. Dr. Weinstabl: ” Parkinson: Ein ganzheitlicher Ratgeber” lässt Betroffene und deren Angehörige, aber auch Spezialisten aus unterschiedlichen Fachgebieten zu Wort kommen. Alle stimmen darin überein, dass ein Parkinson Selbsttest massiv dabei helfen kann, ein qualitativ hochwertiges Leben trotz Erkrankung zu führen.
Leider gibt es keine Heilung für Parkinson, aber eine frühzeitige Diagnose kann dazu beitragen, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Was ist ein Parkinson Selbsttest?

Ein Parkinson Selbsttest ist eine Methode, mit der Sie einige der häufigsten Symptome der Parkinson-Krankheit zu Hause selbst und eigenständig überprüfen können. Es erfordert keine speziellen Geräte oder teure Ausrüstungen und kann in nur wenigen Minuten durchgeführt werden.

Wie kann ich auf eigene Faust einen Parkinson Selbsttest durchführen?

Ein Parkinson Selbsttest deckt in der Regel drei Hauptbereiche ab: Bewegung, Balance und Koordination. Der Test zeigt, ob es hier Abweichungen von der Norm gibt.

Bewegung:

Ein häufiges Symptom von Parkinson-Krankheit ist das Zittern (=Tremor), insbesondere in den Händen und Armen. Um dies zu überprüfen, können Sie versuchen, Ihre Hände ruhig und ausgestreckt zu halten. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Hände schon nach kurzer Zeit zu zittern beginnen, kann dies – aber muss nicht – auf Parkinson hinweisen.

Balance:

Ein weiteres Symptom der Parkinson-Krankheit sind die Gangunsicherheit und Schwierigkeiten beim Aufrechterhalten des Gleichgewichts. Um dies zu überprüfen, können Sie versuchen, auf einem Bein zu stehen und Ihre Augen dabei zu schließen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Gleichgewicht zu halten oder das Bein wechseln müssen, sollten Sie einen Arzt konsultieren und Ihren Verdacht äußern.

Koordination:

Ein weiteres mögliches Anzeichen der Parkinson-Krankheit ist eine generelle Verlangsamung von Bewegungen und Schwierigkeiten bei der Ausführung von Feinbewegungen. Um diesen Aspekt zu überprüfen, können Sie versuchen, einen Gegenstand wie einen Stift oder eine Münze zwischen Ihren Fingern hin und her zu bewegen oder einfache Zeichen auf Papier zu malen. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Bewegungen verlangsamt sind oder es Ihnen schwerfällt, Feinbewegungen auszuführen, sollten Sie ebenfalls einen Arzt konsultieren.

Achtung: der Parkinson Selbsttest ist keine professionelle Diagnose

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse eines Parkinson Selbsttests nicht zwingend auf eine Parkinson-Erkrankung hindeuten müssen. Es gibt andere entscheidende Faktoren wie Alter, Schmerzen oder Medikamenteneinnahme, die für die von der Norm abweichenden Phänomene sorgen können. Bleiben Sie also ruhig, aber aufmerksam, wenn Sie eine Veränderung in den oben genannten Bereichen an sich selbst wahrnehmen. Es ist daher ratsam, die Ergebnisse des Selbsttests mit einem Arzt oder Neurologen zu besprechen, um eine professionelle Diagnose zu stellen.

Fazit

Ein Parkinson Selbsttest ist eine einfache Möglichkeit, um frühzeitig Symptome von Parkinson zu erkennen und so schnell mit unterschiedlichen Therapien beginnen zu können. Es ist wichtig die Ergebnisse des Selbsttests mit einem Arzt oder Neurologen zu besprechen, um eine treffsichere Diagnose erstellen zu können. Die Ergebnisse des Selbsttests reichen natürlich nicht aus, um eine Parkinson-Erkrankung zu bestätigen. Andere medizinische Untersuchungen und Tests sind dafür notwendig. Trotzdem kann ein Parkinson Selbsttest eine wertvolle Methode sein, um frühzeitig Anzeichen einer Parkinson-Erkrankung zu erkennen und schneller behandelt werden zu können.

Das Buch von Dr. Otti Wegrostek und Prof. Dr. Weinstabl, der selbst an Parkinson erkrankt ist, ist im gut sortierten Buchhandel und über verschiedene Onlineshops erhältlich und stellen einen fantastischen Wegweiser für mögliche Behandlungen dar.

Linderung und Erleichterung vor allem bei Parkinson-Beschwerden ist das Hauptziel von MMag. Dr. Ottilie Wegrostek in Wien. Mit dem in Österreich einzigartigen Thearpieansatz – Giger MD Training – hilft Frau Wegrostek PatentInnen in allen Lebenslagen. www.parkinson-hilfe.at

Kontakt
Salvete – Parkinson Hilfe
Ottilie Wegrostek
Severin-Schreiber Gasse 11
1180 Wien
+43664 91 41 077
kontakt@parkinson-hilfe.at
https://parkinson-hilfe.at/

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.