17.12.2020, 15:04 Uhr

Online und interaktiv die Mikrowelt entdecken

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Das virtuelle Rasterelektronenmikroskop strucTEM Measure für große und kleine Forscher ist online: ein schönes und lehrreiches Angebot im Lockdown

Online und interaktiv die Mikrowelt entdecken

Rostmilbe in strucTEM-Measure

Auf strucTEM-ART gibt es jede Menge spannende Bilder aus der Mikrowelt. Und wer wissen möchte, wie groß die kleinen Wunder sind: Einfach mit “strucTEM Measure” eine spannende Mikroskopie-Aufnahme aus der Auswahlliste anklicken und loslegen. Es macht viel Spaß und ist gratis:
www.structem-art.de/measure

Alle gezeigten Aufnahmen wurden mit einem Rasterelektronenmikroskop gemacht. Statt mit Licht werden die Objektoberflächen aufgrund ihrer Wechselwirkung mit Elektronen abgebildet. Die möglichen Vergrößerungen sind um ein Vielfaches höher als beim klassischen Lichtmikroskop und ermöglichen spannende Einblicke in unseren Mikrokosmos.

Allerdings ist ein Rasterelektronenmikroskop (Abkürzung REM) deutlich größer und teurer als ein Lichtmikroskop. Deshalb haben weltweit nur wenige Menschen die Gelegenheit, REM-Aufnahmen zu machen. Zu den glücklichen Besitzern eine Rasterelektronenmikroskops gehört strucTEM, ein junges Unternehmen aus Bayern, welches sich auf mikroskopische Serviceleistungen spezialisiert hat.
Auf www.structem-art.de zeigt strucTEM viele spannende Aufnahmen aus der Mikrowelt. Und diese Aufnahmen können nun mit dem virtuellen Rasterelektronenmikroskop strucTEM-Measure interaktiv verändert und ausgemessen werden.
Die Software wurde vom Mathematiker Robin Braun entwickelt, um Mikroskopikern die Analyse der Bilder zu erleichtern. Die Software ist schnell, flexibel und macht dabei so viel Spaß, dass strucTEM beschlossen hat, strucTEM-ART Bilder damit zu verknüpfen. So wird aus dem reinen Betrachten mit einem virtuellen Rasterelektronenmikroskop ein toller, interaktiver Spaß. Es ist ein spannendes und faszinierendes Angebot, das gerade in Lockdown-Zeiten eine schöne Alternative zu einem nur eingeschränkt möglichen Zoo- oder Museumsbesuch darstellt.
Und ganz nebenbei lernt man viel dazu: Wie groß ist ein Ameisenauge oder ein Reiskäfer-Rüssel? Sieht der Schimmel auf einem Fetakäse oder Vollkornbrot gruselig oder wunderschön aus?
Sind Pollen größer oder kleiner als Schimmelsporen?
Und wie sehen die Krallen und Haftballen, mit denen sich eine Fliege auf glatten Unterlagen festhalten kann, aus? Wie klein sind sie denn?
Bei der Beantwortung all dieser Fragen hilft strucTEM-Measure: www.structem-art.de/measure

strucTEM ist ein Analyse-Labor, das sich auf mikroskopische Serviceanalysen und Bildverarbeitung spezialisiert hat. Die Form- und Strukturanalysen im Mikro- und Nanobereich helfen bei Produkt-Weiterentwicklungen, Fehlersuchen und Qualitätskontrollen.

Firmenkontakt
strucTEM
Nathalie Braun
Figurenweg 9
85408 Gammelsdorf
+49 8766 9399850
presse@structem.de
http://www.structem.de

Pressekontakt
Pixelhilfe
Nathalie Braun
Figurenweg 9
85408 Gammelsdorf
08766
920910
kontakt@pixelhilfe.de
https://www.pixelhilfe.de

Online und interaktiv die Mikrowelt entdecken
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Online und interaktiv die Mikrowelt entdecken
Veröffentlicht: Donnerstag, 17.12.2020, 15:04 Uhr
Anzahl Wörter: 396
Kategorie: Wissenschaft, Forschung, Technik
Schlagwörter: | | | | | | | | | | | | | | |