NurExone Biologic stellt seine zum Patent angemeldete Plattformtechnologie zur Beladung von Exosomen mit therapeutischen Molekülen erfolgreich unter Beweis

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Analyse des Unternehmens deutet auf erfolgreichen Einsatz der firmeneigenen Wirkstoffbeladungstechnologie zur Herstellung von exosomenbasierten Therapien hin

CALGARY, ALBERTA, KANADA, den 30. November 2022 – NurExone Biologic Inc. (TSXV: NRX) (Frankfurt: J90) (das Unternehmen oder NurExone), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das eine biologisch gesteuerte Exosomen-Therapie (ExoTherapy) für Patienten mit traumatischen Wirbelsäulenverletzungen entwickelt, hat heute die Ergebnisse einer vom Unternehmen durchgeführten präklinischen Studie zur Wirksamkeit der Wirkstoffbeladung vorgestellt.

Es konnte gezeigt werden, dass die vom Unternehmen entwickelte innovative Beladungstechnologie das Potenzial hat, sich als effizientes Verfahren zur Beladung von Exosomen mit therapeutischen Molekülen zu etablieren. Bei exosomenbasierten Therapien werden mit Wirkstoffen beladene Exosomen biologisch zu entzündetem Gewebe geleitet, um dort anzudocken und ihre therapeutische Fracht abzuladen, wodurch ein heilendes Umfeld geschaffen wird.

Die unternehmenseigene Plattform für die Herstellung von Therapien auf Exosomenbasis soll Folgendes umfassen: (i) eine Exosomenproduktion in möglichst großem Maßstab, (ii) eine therapeutische Fracht und (iii) eine einzigartige Technologie zum Beladen der Exosomen mit dieser therapeutischen Fracht.

Frühere wissenschaftliche Forschungsergebnisse und -initiativen haben den Nachweis für die Wirksamkeit des vom Unternehmen entwickelten großformatigen Exosomenproduktionsverfahrens und auch die Wirksamkeit der firmeneigenen siRNA-Sequenzen (Small interfering RNA) als therapeutische Fracht erbracht. Die vorliegende Studie dient der Analyse der firmeneigenen Technologie zur Beladung von Exosomen mit einer therapeutischen Fracht.

Die Studienergebnisse haben gezeigt, dass die proprietäre Beladungstechnologie von NurExone die gewünschte Beladungswirksamkeit erreicht, ohne die Funktionalität des molekularen Ladeguts zu beeinträchtigen.

In Abbildung 1 dargestellt ist eine Sichtprüfung der Verwendung von für die Beladung bestimmten hydrophoben Molekülteilen nach dem Goldstandard als Positivkontrollgruppe im Vergleich zur NurExone-Beladungstechnologie, die einen eigenen hydrophilen Molekülteil verwendet, der mit der molekularen Fracht verbunden ist.

Abbildung 2 zeigt die prozentuale Gleichwertigkeit der Beladung, gemessen an der Kolokalisation des Exosoms und seiner therapeutischen Fracht (Standardmesswert), die dem Unternehmen den Einsatz seiner eigenen, zum Patent angemeldeten Technologie ermöglicht. Auch die Funktionalität wurde bewertet. Dazu wurde die PTEN-Hemmung der siRNA-Fracht nach dem Einbringen in die Exosomen, wie in Abbildung 3 dargestellt, ermittelt.

Die Hemmung des Proteins PTEN fördert sowohl die axonale Regeneration als auch die neuronale Reparatur[1]; beides sind wesentliche Komponenten für die Regeneration von Neuronen nach einer traumatischen Rückenmarksverletzung.

NurExone hat die Absicht, seine firmeneigene Technologieplattform gewinnbringend zu vermarkten und wird entsprechende Lizenzierungsmöglichkeiten für sein Beladungsverfahren sondieren, sobald die Entwicklung abgeschlossen ist.

Dr. Lior Shaltiel, CEO von NurExone, erläutert: Damit die vielversprechenden exosomenbasierten Therapien ihre Wirkung entfalten können, bedarf es einer effizienten Technologie zur Beladung der Exosomen-Nanoträger mit therapeutischen Molekülen. Wir sind der Ansicht, dass unsere innovative und exklusive Beladungstechnologie diese branchenspezifische Hürde überwindet. Damit eröffnen sich für uns Lizenzierungsmöglichkeiten für die Technologieplattform sowie entsprechende Vermarktungschancen für unsere auf diesem Weg hergestellten ExoTherapy-Produkte.

Für eine mögliche Behandlung von Patienten mit traumatischen Wirbelsäulenverletzungen will NurExone im Rahmen der ExoTherapy seine eigens entwickelten Exosomen als biologisch gesteuerte Nanoträger einsetzen, um spezielle therapeutische siRNA-Wirkstoffe zu den entsprechenden Zielorten zu bringen. Die bereitgestellten Moleküle sorgen für Rahmenbedingungen, die einen Heilungsprozess am Zielort einleiten.

Abbildung 1: Analyse der Beladungswirksamkeit (Sichtprüfung)
Vergleich des NurExone-Beladungsverfahrens mit einem Kontrollverfahren
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68444/NurExone_301122_DEPRcom.001.png

In der Studie wurden für beide Verfahren EVs (Exosomen) verwendet, die aus mesenchymalen Stammzellen (MSC, violett) aus dem Knochenmark isoliert und mit Cy3-markierter siRNA (grün) beladen wurden. Die mit siRNA beladenen Exosomen wurden mit Hilfe eines Superauflösungsmikroskops betrachtet (Light Sheet, Zeiss Z7). Die Analyse der Kolokalisation (weiß) zeigt eine Beladungswirksamkeit von rund 60 Prozent mit dem NurExone-Beladungsprozess, ähnlich wie die Ergebnisse in der Kontrollgruppe.

Abbildung 2: Analyse der Beladungswirksamkeit (statistische Analyse) Vergleich des NurExone-Beladungsverfahrens mit einem Kontrollverfahren
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68444/NurExone_301122_DEPRcom.002.png

In der vorstehenden Abbildung wird die Beladung mit konjugiertem si-PTEN unter Verwendung der von NurExone entwickelten Technologie mit der Kontrolle verglichen. Mit der Technologie von NurExone wird eine Beladungswirksamkeit von 62,3 Prozent erreicht, die jener im Kontrollverfahren annähernd gleichwertig ist (59,5 Prozent).

Abbildung 3: Funktionalität der unter Verwendung von Molekülteilen im NurExone-Verfahren erzeugten und mit siRNA beladenen Exosomen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68444/NurExone_301122_DEPRcom.003.png

Das vorstehende Diagramm zeigt, dass der mit der siRNA konjugierte Molekülteil von NurExone die Wirksamkeit von NUR001 siRNA beim Knockdown der PTEN-Expression (RNA) nach der Transfektion in HEK293-Zellen nicht beeinträchtigt. Es besteht kein statistischer Unterschied zwischen den Verfahren – NUR001, NUR001 + hydrophober Molekülteil als Standard sowie NUR001 + NureExo-Load (proprietäre Beladungstechnologie) in Bezug auf die PTEN-Hemmung in HEK293-Zellen.

[1] Yosuke Ohtake, Umar Hayat, and Shuxin Li, M.D., Ph.D., PTEN Inhibition and Axon Regeneration and Neural Repair, Neural Regen Res. 2015 Sep; 10(9): 1363-1368, NIH Library of Medicine

Über NurExone Biologic

NurExone Biologic ist ein an der TSXV notiertes Pharma-Unternehmen, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Nurexone Biologic Ltd. eine Plattform für eine biologisch gesteuerte Exo-Therapie entwickelt, die Patienten mit traumatischen Rückenmarksverletzungen nicht invasiv verabreicht werden soll. Die Exo-Therapie wurde bislang am Technion, Israel Institute of Technology, konzeptionell in Tierversuchen getestet. NurExone beabsichtigt, die Behandlung auf Menschen zu übertragen und das Unternehmen verfügt über eine exklusive weltweite Lizenz des Technion und der Universität Tel Aviv zur Entwicklung und Vermarktung der Technologie.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.nurexone.com oder folgen Sie NurExone auf LinkedIn, Twitter, Facebook, oder YouTube.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Lior Shaltiel
Chief Executive Officer und Director
Tel: +972-52-4803034
E-Mail: lior@nurexone.com

Für Investoren:
Anlegerservice
IR@nurexone.com
+1 905-347-5569

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über die Zukunftspläne und das geistige Eigentumsrecht des Unternehmens, die vom Unternehmen durchzuführenden wissenschaftlichen und Entwicklungsaktivitäten, die effiziente Beladung von Exosomen, zukünftige potenzielle Herstellungs-, klinische- und Marketingaktivitäten und die Behandlung bestimmter Erkrankungen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie kann, wird, sollte, könnte, erwarten, planen, beabsichtigen, antizipieren, glauben, schätzen, vorhersagen oder potenziell bzw. die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Begriffe verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu kennzeichnen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments zur Verfügung standen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder angedeutet wurden. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit dem frühen Entwicklungsstadium des Unternehmens, dem bisherigen Ausbleiben von Einnahmen, der staatlichen Regulierung, der Marktakzeptanz seiner Produkte, dem schnellen technologischen Wandel, der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, dem Schutz des geistigen Eigentums des Unternehmens und der Abhängigkeit von den strategischen Partnern des Unternehmens. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser sollten sich nicht vorbehaltlos auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Lesern nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Ereignisse oder Umstände anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NurExone Biologic Inc.
Dr. Lior Shaltiel
9 Mezada Street, BSR 3 Tower, 30 Fl.
5120109 Bnei-Brak
Israel

email : info@nurexone.com

Pressekontakt:

NurExone Biologic Inc.
Dr. Lior Shaltiel
9 Mezada Street, BSR 3 Tower, 30 Fl.
5120109 Bnei-Brak

email : info@nurexone.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.