19.08.2014, 10:57 Uhr

Neu als Geldwäsche-Beauftragter: Was nun?

Verdachtsmeldung – sichere Geldwäscheprävention – Risik-Assesment

BildIhr Vorsprung in der Praxis

Kompakt-Wissen für Geldwäsche-Beauftragte – Neuerungen sicher umsetzen

Umsetzungshilfen, Muster-Leitfäden und Checklisten für eine sichere, zeitschonende und effektive Anwendung in Ihre Praxis

Ihre Fragen und Probleme aus der Tagespraxis – Erfahrungsaustausch & Lösungen für die direkte Anwendung

Profitieren Sie vom praxisorientierten Know-How-Transfer – Sparen Sie wertvolle Zeit mit unseren Muster- Leitfäden zu den Neuerungen im GwG

Seminar – Programm

09.15 Uhr
Begrüßung (Kaffee und Getränke)

09.30 Uhr – 11.00 Uhr
Aktuelle Neuerungen 2014 – BaFin-Rundschreiben 1/2014 (GW) – 4. EU-Geldwäsche-Richtlinie (aktueller Stand)
Woher bekommt der Geldwäsche-Beauftragte aktuelle gesetzliche und aufsichtsrechtliche Informationen?
Anforderungen aus dem BaFin-Rundschreiben 1/2014 (GW)
Neue Auslegungs- und Anwendungshinweise der Deutschen Kreditwirtschaft gültig ab 01.02.2014
Welche Identifizierungspflichten sind zu erfüllen?
Neue Identifikationsmöglichkeiten bei Non-Face-to-Face-Kunden
+ S&P-Test: Wie intensiv sind Ihre Anti-Geldwäsche Präventionsmaßnahmen?
+ S&P Rahmenbedingungen zur Abwehr von Geldwäsche
+ S&P Quick-Check Wirtschaftskriminalität

11.00 Uhr – 11.30 Uhr
Diskussion und Erfahrungsaustausch

11.30 Uhr – 13.00 Uhr
Richtiges Verhalten im Verdachtsfall – Organisation des Verdachtsmeldewesens – Umgang mit nicht zuverlässigen Mitarbeitern
Organisatorische Ausgestaltung des Verdachtsmeldewesens
Wann muss eine Verdachtsmeldung abgegeben werden?
Welche Unterlagen müssen der Verdachtsmeldung beiliegen?
Wie ermittelt man gegen eigene Mitarbeiter und Führungskräfte?
Wie kann die Prüfung der Zuverlässigkeit von Mitarbeitern umgesetzt werden? Wie hat der Umgang mit nicht-zuverlässigen Mitarbeitern zu erfolgen?
Wie werden Kunden bei verdächtigen Transaktionen behandelt?
+ Muster-Verdachtsmeldung nach § 11 und § 14 GwG
+ S&P Muster Externe Verdachtsmeldung
+ S&P Muster Interne Verdachtsmeldung
+ S&P Arbeitsanweisung: Abgabe einer internen Verdachtsmeldung
+ S&P Merkblatt: Erläuterungen zur Zuverlässigkeitsprüfung

13.00 Uhr – 14.00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr – 15.30 Uhr
Interne Organisation und Zentrale Stelle – Haftungsrisiken begrenzen, Aufgaben und Pflichten des Geldwäschebeauftragten
Wie organisiert man die “Zentrale Stelle” bzw. die Compliance-Funktion im eigenen Unternehmen? Welche Schnittstellen müssen in der Praxis beachtet werden?
Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten hat der Geldwäschebeauftragte? Anforderungen des Gesetzgebers an die Garantenstellung des
Geldwäschebeauftragten?
Welchen internen und externen Informationsquellen kann man sich zur Begrenzung der Geldwäche-Risiken bedienen?
Muss ein Kontroll- und Überwachungsplan erstellt werden? Welche Anforderungen gibt es an einen Überwachungsplan?
150 Punkte-Check: Maximale Prüfsicherheit für Ihr Unternehmen und in der Jahresabschlussprüfung
Praxistipp:
+ Leitfaden für die direkte Umsetzung des Anti-Geldwäsche- und Fraud-Systems (Umfang ca. 80 Seiten, Word-Doc)
+ 150-Punkte-Check zur Vermeidung von Haftungsrisiken

15.30 Uhr – 16.00 Uhr
Diskussion und Erfahrungsaustausch

16.00 Uhr – 17.30 Uhr
Risk-Assessment – Monitoring, Dokumentation und Research prüfungssicher gestalten
Wie muss eine Gefährdungsanalyse strukturiert sein? Wie überarbeitet man die Gefährdungsanalyse mit angemessenem Mitteleinsatz?
Wie können die Sanktions- und Embargovorschriften in der Praxis überwacht werden?
Interne Sicherungsmaßnahmen und Sorgfaltspflichten prüfungssicher erfüllen! Welche Fallstricke können bei der Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten vorkommen?
Betrugsbekämpfung gemäß §25h KWG: Notfallreaktionen, vorbeugende Maßnahmen und Sofortmaßnahmen
Jahresbericht und Ad-hoc-Berichte: Welche Pflichten müssen bei der Berichtserstellung eingehalten werden?
Impuls – Umsetzungstipp:
+ Muster-Leitfaden zur Erstellung / Fortschreibung einer Gefährdungsanalyse (Umfang ca. 20 Seiten, Word-Doc)
+ Aufbau eines Muster-Jahresberichts für das Reporting an die Geschäftsleitung

Eine persönliche Einladung mit ausführlicher Beschreibung des Seminares finden Sie hier.

Die gesamte Seminarübersicht und nähere Informationen finden Sie hier:

www.sp-unternehmerforum.de

Vielen Dank für Ihr Interesse an S & P Unternehmerforum

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Neu als Geldwäsche-Beauftragter: Was nun?

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Neu als Geldwäsche-Beauftragter: Was nun?
Veröffentlicht: Dienstag, 19.08.2014, 10:57 Uhr
Anzahl Wörter: 667
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | |