Metaanalyse zur Homöopathie: Arnica montana nach Operationen

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Arnica montana zeigt in Studien ähnliche Wirksamkeit wie nicht-steriodale antientzündliche Arzneien

In der Homöopathie kommt Arnica montana unter anderem zum Einsatz, um postoperative Schmerzen, Blutergüsse und Entzündungen zu reduzieren sowie um die Wundheilung zu unterstützen oder Beschwerden vorzubeugen. In der Hausapotheke hat Arnica heute einen festen Platz. Doch wie sieht es mit der wissenschaftlich geprüften Wirksamkeit des Präparates in Studien aus? In einer Metaanalyse(1) haben Wissenschaftler jetzt untersucht, wie wirksam das homöopathische Präparat im Vergleich zu Placebo oder zu anderen Arzneien ist. Das Ergebnis: In der therapeutischen Anwendung ist Arnica Montana etwas wirksamer als Placebo, jedoch nicht signifikant.

Wie wirksam ist Arnica montana im Vergleich zu Placebo oder anderen Arzneien?

Dazu haben die Studienautoren eine Metaanalyse über vorliegende klinische Forschungsarbeiten vorgenommen, die die Wirksamkeit von Arnica montana bei operativen und postoperativen Beschwerden in den Fokus stellten. In die Metaanalyse flossen 28 randomisierte und 24 nicht randomisierte Studien ein, die die Wirkung von Arnika montana im Vergleich zu Placebo oder anderen aktiven Arzneien untersucht hatten. Außen vor blieben dabei Studien, in denen Arnica in einer Kombination mit anderen homöopathischen Arzneimitteln zum Einsatz kam. Die Effektstärke wurde über das Hedges”g Messverfahren evaluiert.

Arnica montana in der Homöopathie: Wirksamkeit vergleichbar mit antientzündlichen Arzneimitteln

Die Metaanalyse kam zu dem Ergebnis, dass Arnica montana sowohl in der präventiven Anwendung als auch im Vergleich zu Placebo eine geringfügig stärkere Wirksamkeit aufwies, allerdings leicht unter dem Signifikanzwert (Hedges”g = 0,18). Höhere Potenzen zeigten dabei einen schwächeren Effekt als niedrigere, wie zumindest eine Studie aufzeigte. Höherwertigere Studien wiesen eine stärkere Wirksamkeit nach als solche, die ein niedrigeres Qualitätsniveau hatten. Sie lagen jedoch ebenfalls knapp unter dem Signifikanzniveau. Die Autoren der Metaanalyse kommen zu dem Ergebnis, dass die Anwendung des homöopathischen Arzneimittels Arnica montana etwas wirksamer ist als eine Placebotherapie. Damit sei die Wirksamkeit in etwa vergleichbar mit der Gabe von nicht-steroidalen antientzündlichen Arzneimitteln, um postoperative Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Schwellungen zu behandeln.

(1) Gaertner, Katharina; Baumgartner, Stephan; Walach, Harald (2021): Is Homeopathic Arnica Effective for Postoperative Recovery? A Meta-analysis of Placebo-Controlled and Active Comparator Trials. In: Frontiers in Surgery, 17. Dezember 2021.

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Stuttgarter Str. 106
70736 Fellbach
+49 (0)151 61875947
presse@homimed.de
https://www.homimed.de

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar