Kostenloses Cloudprinting für zehnköpfige Teams

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Für kleine Unternehmen gibt es ab sofort die kostenlose Cloudprinting-Lösung ezeep Blue Free

Kostenloses Cloudprinting für zehnköpfige Teams

(Berlin/Denver, 13. September 2022) ThinPrint hat die Lizenzstruktur seiner Cloudprinting-Lösung vollständig überarbeitet und an die Erfordernisse von Unternehmen angepasst. Gute Nachricht für Teams von bis zu 10 Mitarbeitern: Für sie ist die Lösung ab sofort kostenlos. Für andere Unternehmen mit mehr Nutzern oder speziellen Anforderungen an die Druckumgebung stehen ab sofort drei weitere neue Tarife mit maßgeschneiderten Leistungsmerkmalen zur Verfügung.

Die Arbeitswelt und damit auch die Ansprüche und Erfordernisse an IT-Umgebungen befinden sich in einem steten Wandel. Laut Studien des Analysten Quocirca aus den Jahren 2021 und 2022 wollen 20 Prozent der Unternehmen ihre IT-Infrastruktur bis Ende 2025 vollständig, 41 Prozent überwiegend in die Cloud verlagern. Rund 42 Prozent der Befragten geben an, dass sie jetzt in einer Zero-Trust-Umgebung arbeiten.
Für all diese Anforderungen gibt es nun passende Lizenzpläne. Die Free-Version richtet sich an kleine Teams bzw. Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern. Sie erhalten kostenlos einen soliden Funktionsumfang mit Druckmanagement-Tools. So können sich die zehn Nutzer auf die Druckunterstützung von über 6.000 Druckermodellen verlassen und sich ihre für sie passenden Drucker im Self Service selbst heraussuchen und zuordnen. Um diese Drucker nutzen zu können, muss vom Nutzer kein einziger Druckertreiber installiert werden. Er druckt 100prozentig Driver Free. Das Drucken ist mit Chromebooks ebenso möglich wie mit Macs oder Windows-Rechnern, Android- oder iOS Geräten sowie aus dem Webbrowser. Unterstützt wird in der kostenlosen Version auch das lokale Drucken von Remote Desktops.

Für die anderen Unternehmen mit weiterreichenden Anforderungen, z.B. für benutzerauthentifiziertes oder automatisiertes Drucken oder für die Druckunterstützung in einer Zero-Trust-Umgebung gibt es passende Lizenzpläne ab 2,75 Euro/named User monatlich.
ezeep Blue Free wird die kostenlose Einzelplatz-App ThinPrint Cloud Printer ablösen, die für Ende des Jahres abgekündigt ist.

“Wir freuen uns, dass wir kleinen Unternehmen und Teams eine leistungsstarke kostenlose Drucklösung anbieten können, die in ihrem Funktionsumfang – anders als ThinPrint Cloud Printer – auch für kleine Unternehmen geeignet ist. Und auch für alle weitergehenden fortgeschrittenen Ansprüche haben wir passende Lizenzpakete”, so Charlotte Künzell, CEO der ThinPrint GmbH. “Mit uns können Unternehmen ihre Druckserver abschaffen, drucken mobil, benutzerauthentifiziert, aus Azure Virtual Desktop, in automatisierten Workflows, auf Label- oder nomalen Bürodruckern oder ermöglichen sicheres Drucken in ihrem Zero-Trust-Netzwerk. Es gibt fast nichts, was mit ezeep Blue nicht möglich ist.”

Nähere Informationen zu den Lizenzplänen und zum Funktionsumfang von ezeep Blue finden Sie unter: https://www.ezeep.com/de/preise-ezeep/

Einen kostenlosen Account können Sie sich hier anlegen: https://www.ezeep.com/de/test/

Über ezeep

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht. Jedes Gerät kann auf jeden Drucker drucken – ob von Desktops, Smartphones, Tablets oder sogar per Drag & Drop über jedes browserfähige Gerät.
Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt. Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.
Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafes, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.
Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.
Durch gesenkte Kosten, den Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen. ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.
Zukunft.

Firmenkontakt
ThinPrint GmbH
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030-4081 98-725
silke.kluckert@thinprint.com
http://www.ezeep.com

Pressekontakt
ThinPrint GmbH
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030-4081 98-725
silke.kluckert@cortado.com
http://www.thinprint.com

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar