International Graphite Limited: Rasterelektronenmikroskopie zeigt angestrebten hochwertigen sphäroidisierten Grafit von Pilotanlage in Collie

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

19. Oktober 2022

HÖHEPUNKTE

– Rasterelektronenmikroskopie (SEM) zeigt qualitativ hochwertiges sphäroidisiertes Produkt von moderner Pilotanlage von International Graphite in Collie
– Entscheidender Schritt hinsichtlich Fähigkeit und Pläne von International Graphite, Batterieanodenmaterialien (BAM) für wachsenden Lithium-Ionen-Batteriemarkt herzustellen
– International Graphite optimiert Pilotanlage in Collie, um Daten für Prozessdesign und Betriebserfahrung für geplanten zukünftigen BAM-Betrieb zu gewinnen
– Pilotanlage ist einer der ersten Betriebe dieser Größe für Herstellung von mikronisiertem und sphäroidisiertem Material für Batterieanoden in Australien

International Graphite Limited (ASX: IG6) hat vielversprechende erste Ergebnisse und Produktspezifikationen für die ersten Produktproben verzeichnet, die in seiner kürzlich in Betrieb genommenen Pilotanlage zur Mikronisierung und Sphäroidisierung in Collie in Western Australia hergestellt wurden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.001.png

Abb. 1: Sphäroidisierte Grafitpartikel unter dem Elektronenmikroskop
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.002.png

Abb. 2: SEM-Bild der sphäroidisierten Grafitpartikel mit Analyse von Partikelmorphologie

In Abb. 1 und 2 sind die Form und die Größe der in der Pilotanlage hergestellten sphäroidisierten Produktpartikel dargestellt. Diese Fotos bestätigen die Größe der Sphäroide und zeigen die wohlgeformten Kartoffel-Partikel, die in der Pilotanlage hergestellt wurden. Diese Eigenschaften sind bei einem sphäroidisierten Produkt für die Herstellung von Batterieanoden äußerst wünschenswert.

In der Pilotanlage wird das Grafitkonzentrat zunächst von einer Größe von etwa 100 µm auf eine Größe von etwa 10 µm mikronisiert.

– In Abb. 3 ist die Größenverteilung des Zufuhrmaterials für die Mikronisierungsmühle dargestellt.
– In Abb. 4 ist die Größenverteilung des mikronisierten Produkts dargestellt, das der Sphäroidisierungsmühle zugeführt wird.
– In Abb. 5 ist die Größenverteilung des sphäroidisierten Produkts dargestellt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.003.png

Abb. 3: Größenverteilung des der Mikronisierungsmühle zugeführten Grafitkonzentrats
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.004.png

Abb. 4: Größenverteilung des Zufuhrmaterials für die Sphäroidisierungsmühle
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.005.png

Abb. 5: Größenverteilung des sphäroidisierten Produkts

In Abb. 5 ist zu sehen, dass die Größenverteilung sehr eng ist, was bei einem sphäroidisierten Produkt für die Herstellung von Batterieanoden überaus wünschenswert ist.

In Abb. 6 sind die Größenangaben für die sphäroidisierten Partikel dargestellt. Dies bestätigt die feine Größe und gleichmäßige Größenverteilung des Produkts.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.006.png

Abb. 6: Größenbestimmung des sphäroidisierten Produkts

Executive Chairman Phil Hearse sagte: Diese Ergebnisse sind hervorragend für den ersten Durchlauf der Pilotanlage in Collie und verdeutlichen die minutiöse Vorbereitung und Planung der Installation und des Betriebs der Anlage.

Unser technisches Know-how hinsichtlich der nachgelagerten Grafitverarbeitung wird nun durch praktische Betriebserfahrung mit der Ausrüstung erweitert, die wir voraussichtlich in unserer zukünftigen BAM-Anlage installieren werden.

Diese Ergebnisse sind der Beginn der Anwendung der nachgelagerten Grafitanodentechnologie in der australischen Batterieindustrie. International Graphite wird sein Know-how und seine Erfahrung bei der Herstellung von Batterieanodenmaterialien auf dem Weg in Richtung eines zukünftigen kommerziellen Betriebs weiter ausbauen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.007.png

Abb. 7: Pilotverfahren zur Mikronisierung und Sphäroidisierung in der Anlage in Collie

Das Unternehmen hat außerdem einen speziellen Hochtemperaturofen in Betrieb genommen und wird die thermische Reinigung als Alternative zu den herkömmlichen alkali- oder säurebasierten Reinigungsmethoden untersuchen. Der mikronisierte und sphäroidisierte Grafit wird zu über 99,95 % gereinigt und anschließend beschichtet, wodurch ein glattes und enorm leitfähiges Material entsteht, das für Lithium-Ionen-Batterieanoden geeignet ist.

International Graphite beabsichtigt, in Zukunft einen vertikal integrierten Betrieb zu errichten, bei dem die Anlage in Collie Grafitkonzentrate verarbeitet, die beim unternehmenseigenen Grafitprojekt Springdale in der Nähe von Hopetoun in Western Australia produziert werden. Das mikronisierte und sphäroidisierte Grafitprodukt wird anschließend gereinigt und soll auch beschichtet werden, um ein Endprodukt zu erzeugen, das für Lithium-Ionen-Batterieanoden geeignet ist. Die Produktion eines beschichteten BAM-Produkts in Australien für den Export an globale Anodenhersteller würde den gesamten Wert der Grafitressource ausschöpfen.

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors von International Graphite Limited zur Veröffentlichung freigegeben.

Phil Hearse
Executive Chairman

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Robert Hodby
CFO/Company Secretary
robert.hodby@internationalgraphite.com.au
+61 407 770 183

Marie Howarth
Media & Communication
marie.howarth@internationalgraphite.com.au
+61 412 111 962

Über International Graphite
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67873/InternationalGraphite_20221019_DEPRcom.008.jpeg

International Graphite ist ein aufstrebender Lieferant von verarbeiteten Grafitprodukten, einschließlich Batterieanodenmaterial, für die globalen Märkte für Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energie.

Das Unternehmen entwickelt eine souveräne australische Mine-to-Market-Fähigkeit mit integrierten Betrieben, die zur Gänze in Western Australia angesiedelt sind.

International Graphite beabsichtigt, mit dem zukünftigen Abbau und der Produktion von Grafitkonzentraten vom zu 100 % unternehmenseigenen Grafitprojekt Springdale und der nachgelagerten Verarbeitung im kommerziellen Maßstab in Collie auf dem Ruf Australiens für technische Exzellenz und herausragende ESG-Leistungen aufzubauen. International Graphite notiert an der ASX (ASX: IG6) sowie an der Börse Frankfurt (FWB: H99, WKN: A3DJY5) und ist ein Mitglied der European Battery Alliance (EBA250) sowie der European Raw Minerals Alliance (ERMA).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

International Graphite Limited
Phil Hearse
Level 1, 333 Charles Street
6006 North Perth
Kanada

email : media@internationalgraphite.technology

Pressekontakt:

International Graphite Limited
Phil Hearse
Level 1, 333 Charles Street
6006 North Perth

email : media@internationalgraphite.technology

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar