27.01.2021, 13:39 Uhr

In inniger Liebe – Briefe eines vom Krieg getrennten Paares

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Albert Spiegel teilt in “In inniger Liebe” die Briefe seiner Eltern aus den Jahren 1908-1941.

BildDie Mutter des Autors (Margot Spiegel, geb. von der Heyde) ist am 4. Mai 2001 im Alter von 92 Jahren gestorben, zwei Jahre und 105
Tage nach dem Tod seines Vaters, Erwin Spiegel, der am 19. Januar 1999 starb, ebenfalls 92. Beim Auf- und Ausräumen ihres Hauses in Kattenhorn am Bodensee fand der Autor dieses Buches viele Kartons und Mappen mit unzähligen Briefen. Es gab so viele Briefe, weil die beiden meistens getrennt war. Für die Mutter galt das schon seit ihrer Jugend. Die Adressaten haben diese Briefe meist aufgehoben und auch an sie zurückgegeben. Von seinem Vater fand Albert Spiegel weniger. So stehen in diesem Band vor allem die Briefe von Margot im Vordergrund. Margot und Erwin Spiegel haben sich 1931 in Teheran kennengelernt, dann mit Briefen zwischen Sao Paulo und Teheran verlobt und lebten dann in Teheran. Wegen des Krieges waren sie von 1941 bis 1947 getrennt, sie in Bayern, er in Australien interniert.

Sie haben unzählige schöne Briefe geschrieben, doch die Briefe aus der Kriegszeit werden die Leser erst im zweiten Band der kurzen Reihe “In inniger Liebe” von Albert Spiegel lesen können. Der Autor entschied sich dazu, diese Briefe und seine Erläuterungen dazu zu veröffentlichen, weil seine Mutter selbst an die Veröffentlichung ihrer Briefe gedacht hatte und weil er sich dachte, dass die Briefe auch für andere Menschen interessant sein könnten. Sie geben einen Einblick in eine vergangene Zeit und sind auch deswegen, weil es heutzutage kaum noch Briefe gibt, wertvoll.

“In inniger Liebe” von Albert Spiegel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-19767-1 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online”Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

In inniger Liebe – Briefe eines vom Krieg getrennten Paares
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: In inniger Liebe – Briefe eines vom Krieg getrennten Paares
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.01.2021, 13:39 Uhr
Anzahl Wörter: 500
Kategorie: Kunst, Kultur
Schlagwörter: | | | | | | | | | | |