03.06.2014, 11:37 Uhr

Gemessen am Erfolg

EMH erweitert HYDROCAL-Labor und entwickelt neuen HYDROCAL 100x-3

Das Brackeler Unternehmen EMH Energie-Messtechnik GmbH hat auf das stetige Wachstum im Bereich des Transformator Monitoring reagiert und sein HYDROCAL-Labor um mehr als 40qm erweitert und damit nahezu verdoppelt. Damit hat EMH eine Vielzahl zusätzlicher Kalibrierplätze für die HYDROCAL Mess- und Analysesysteme geschaffen. Doch nicht nur räumlich hat sich bei EMH einiges getan. Mit dem neuen HYDROCAL 100x-3 vermeldet das Unternehmen aus Brackel auch eine Weiterentwicklung auf der Produktseite.

Das neue Labor schafft Raum für ein vielfältiges Spektrum von Prüfleistungen. In der neuen Klimakammer werden zum Beispiel die HYDROCAL Geräte auf Klimaextreme, wie sie in Sibirien oder in der Wüste vorherrschen, getestet. Die Kammer simuliert Luftfeuchtigkeiten und Temperaturen von minus 70 bis plus 180 Grad Celsius. Auch der neue HYDROCAL 100x-3 wird auf diese außerordentlichen Rahmenbedingungen geprüft. Das Gerät basiert auf der Gerätefamilie HYDROCAL 1005/1008 mit dem Zusatz, dass zukünftig das Transformatoröl von drei Leistungstransformatoren gleichzeitig analysiert werden kann.

Ein kompaktes Überwachungssystem
Bereits seit 2004 sind die HYDROCAL Geräte erfolgreich auf dem Markt. Das fest installierte Analysesystem mit Transformator Überwachungsfunktion ermöglicht die individuelle Messung der Feuchte sowie der im Transformatoröl gelösten Schlüsselgase Wasserstoff, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Methan, Azetylen, Äthylen und Ethan. Das Gerät kann durch die Integration anderer Sensoren des Transformators als kompaktes Überwachungssystem dienen. Der Anschluss erfolgt dabei über bis zu acht analoge Eingänge. Darüber hinaus sind die Geräte mit digitalen Ausgängen für die Übertragung von Alarmen oder die Ausführung von Steuerungsfunktionen wie zum Beispiel die Steuerung des Kühlsystems eines Transformators ausgerüstet.

“Wir freuen uns, dass wir mit dem HYDROCAL 100x-3 die Laborerweiterung erfolgreich einweihen konnten”, erklärt EMH Geschäftsführer Karsten Schröder. Der Markteintritt des Gerätes ist für 2015 geplant.

Bildrechte: ©EMH Energie-Messtechnik GmbH Bildquelle:©EMH Energie-Messtechnik GmbH

Die 1984 gegründete EMH Energie-Messtechnik GmbH ist spezialisiert auf Prüftechnik für die Energieversorgung. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Brackel entwickelt und produziert Präzisionsmess- und prüfgeräte für den Bereich Strom, Spannung und Leistung sowie Online-Analysegeräte für das Isolieröl von Leistungstransformatoren. Neben Standardprodukten liefert EMH kundenspezifische Individuallösungen in Form von Sonderanfertigungen. Die Produkte werden im Rahmen der Prüfung von Elektrizitätszählern bei eichrechtlich zugelassenen Prüfstellen und bei Energieversorgern sowie bei Herstellern von Elektrizitätszählern verwendet. Zum Leistungsspektrum von EMH gehört auch die Kalibrierung von Messgeräten für elektrische Gleich- und Wechselgrößen mit einer Genauigkeit von bis zu 94 ppm.

EMH Energie-Messtechnik GmbH
Hilke Schamlott
Vor dem Hassel 2
21438 Brackel
+49 4185 5857 0
info@emh.de
http://www.emh.eu

ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Gemessen am Erfolg

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Gemessen am Erfolg
Veröffentlicht: Dienstag, 03.06.2014, 11:37 Uhr
Anzahl Wörter: 463
Kategorie: Umwelt, Energie
Schlagwörter: | | | | | | | | | |