04.12.2020, 18:04 Uhr

Frühe hinduistische & buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava

Rolf Weber stellt den Lesern in “Frühe hinduistische und buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava” Tempelanlagen in Asien und deren Geschichte vor.

BildDieses Buch erlaubt den Lesern einen Einblick in die kulturelle Vielfalt am Beispiel des Tempelbaus in Zentraljava. In Zentraljava wurden im Verlauf der Jahrhunderte mehr als 250 größere und kleinere hinduistische oder buddhistische Tempel und Schreine erbaut, von denen nur wenige erhalten sind oder renoviert werden konnten. Der überwiegende Teil wurde durch Erdbeben, Vulkanausbrüche und auch durch Menschenhand ruiniert und viele sind bis auf fundamentale Überbleibsel schlicht nicht mehr vorhanden. Vorhandene Bausubstanz wird streng gehütet, in der Hoffnung, sie eines Tages wieder aufbauen zu können.
Das kulturelle und religiöse Erbe Mitteljavas darf trotz der Zerstörungen als außergewöhnlich reichhaltig angesehen werden und ist weltweit einmalig. Zwar sind die früheren Religionen zurückgedrängt worden, in gewissen Landesteilen ganz verschwunden, andere haben sich behauptet, wie das Volk der Tengeresen um das Bromo Massiv in Ostjava unterstreicht.

Die Leser lernen in “Frühe hinduistische und buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava” von Rolf Weber, dass dieses Volk seinen hinduistischen Glauben bis heute behauptet, auch wenn er stark durch lokale Einflüsse bedrängt wird. Mittlerweile haben es sich örtliche Amtsträger, Dorfbewohner und die gesamte Öffentlichkeit sich zur Aufgabe gemacht, ihre wertvolle Kultur für sich und andere zu erhalten; selbst Privatleute lassen kleinere Einheiten wieder auf eigene Kosten aufbauen.
Das Buch versucht Tempel und Schreine, die erhalten oder renoviert wurden, in einer Auswahl den Lesern vorzustellen, um ihnen so eine eigene Sichtweise zu ermöglichen.

“Frühe hinduistische und buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava” von Rolf Weber ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-15972-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online”Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Frühe hinduistische & buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Frühe hinduistische & buddhistische Tempel und Heiligtümer in Zentraljava
Veröffentlicht: Freitag, 04.12.2020, 18:04 Uhr
Anzahl Wörter: 512
Kategorie: Kunst, Kultur
Schlagwörter: | | |