24.07.2021, 20:38 Uhr

Faksimiles von der Media Exklusiv: Wunderschön und einzigartig – Aber keine Wertanlage

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Media Exklusiv warnt vor dubiosen Geschäften mit Faksimiles an der Haustüre & erläutert, was ein echtes Faksimile ist, warum Faksimiles keine Wertanlage sind & wieso sie bei Sammlern so begehrt sind.

BildAuch bei der Media Exklusiv ist man nicht entgangen, dass in der heutigen Zeit den Menschen immer wieder erzählt wird, dass Geld gewinnbringend und renditeorientiert in Wertanlagen investiert werden sollte. Zu diesen Wertanlagen zählen Immobilien und Edelmetalle – aber definitiv nicht Faksimiles, wie man bei der Media Exklusiv GmbH betont. Was ein echtes Faksimile ist, warum Faksimiles keine Wertanlage sind und sie bei Sammlern trotzdem begehrt sind, haben wir uns von der Media Exklusiv mit Sitz in Gütersloh näherbringen lassen.

WAS IST EIN ECHTES FAKSIMILE?

Das Wort Faksimile entstammt ursprünglich dem Lateinischen. Es liegt den Wörtern, “fac simile” = “Mach es ähnlich” zugrunde, erklärt man bei Media Exklusiv. Der Begriff ist also eine Verbindung oder Zusammensetzung aus dem Verb “facere” (dt. = machen) und dem Adjektiv “similis” (dt. = ähnlich). Aber erst seit dem 19. Jahrhundert wird dieser Begriff in der Kunstwelt verwendet. Davor wurde lediglich von Nachdrucken gesprochen, wie man bei der Media Exklusiv GmbH weiß. Bei einem Faksimile handelt es sich um eine originalgetreue Replik oder Nachbildung einer Vorlage. Dies sind in den meisten Fällen wertvolle Handschriften aus dem Mittelalter. Die wahre Kunst eines Faksimiles liegt vor allem darin, dass es nicht mit bloßem Auge vom Original zu unterscheiden ist. Dies gelingt nur, wenn die Reproduktion sehr sorgfältig abläuft und drauf geachtet wird, dass:

o Das Faksimile genauso groß ist wie das Original.
o Die verwendeten Materialien für das Faksimile in Haptik und Optik dem Original entsprechen.
o Die Farbgebung exakt gleich ist.
o Der Erhaltungszustand des Ursprungsdokumentes detailgetreu nachgeahmt wird.

Inzwischen machen immer mehr Firmen mit scheinbaren Faksimiles auf sich aufmerksam. Es wird mit einer Wertanlage für die Zukunft geworben, wie mit Gold. Dabei sind echte Faksimiles zwar wertvolle Bücher, aber keine Wertanlage.

WARUM SIND FAKSIMILES KEINE WERTANLAGE?

Die Antwort darauf ist selbsterklärend, merkt Media Exklusiv an. Faksimiles sind keine Originale und haben trotzdem einen berechtigten Wert. Das kostbare an diesen Büchern ist zum einen der Werterhalt für die Nachwelt und zum anderen die immens aufwendige und zeitintensive Herstellungsweise. Denn nur wenn das Faksimiles 1:1 der alten Vorlage entspricht, wird es als wertvolles Dokument aus alten Zeiten angesehen. Genau genommen entsteht der hohe Preis für ein Faksimiles durch…

o das aufwendige Herstellungsverfahren
o die zahlreichen Unternehmen, die am Herstellungsprozess beteiligt sind,
o den verwendeten wertvollen Materialien wie echtes Silber,
o den Versicherungsgebühren, die das Original bei der Nachproduktion vor Beschädigung schützen und
o dem Zeitaufwand, der oft bei mehreren Jahren liegt.

Zwar werden diese Originalkopien noch dazu immer in einer begrenzten Stückzahl angefertigt. Es handelt sich dabei aber nicht immer um Einzelstücke. Dies ist auch ein Grund dafür, warum das Faksimile im Lauf der Zeit keine Wertsteigerung erleben und nicht als Wertanlage verwendet werden können, weist man bei Media Exklusiv hin.

WARUM SIND SOLCHE BÜCHER DENNOCH BEI SAMMLERN BELIEBT?

Die Media Exklusiv GmbH betont, dass faksimilierten Prachthandschriften und Codices Luxusprodukten sind. Viele Leute möchten gerne ein originalaussehendes Exemplar beispielsweise von einer besonderen Bibel im Regal stehen haben. Daher schlagen bei Faksimiles auch immer die Herzen von historisch, kulturell und künstlerisch interessierten Sammlern schneller. Einen besonderen Wert legen die Sammler dabei auf:

o Authentizität
o Zeitlosigkeit
o Künstlerische Ausarbeitung

Auch die Vollfaksimilierung in streng limitierter Auflage macht solche Bücher für einen Sammler wertvoll, unterstreicht Media Exklusiv. So wie beispielsweise die Wenzelbibel. Wenn dazu noch bedacht wird, dass der Großteil der Faksimileauflagen in Universitäten und Bibliotheken liegen und nur ein kleiner Rest privaten Sammlern zur Verfügung steht, wird deutlich, warum Faksimiles besondere und begehrte Schätze sind. Schon allein deswegen werden echte Faksimiles nicht “einfach so” an der Haustüre für wenige Hundert Euro von einem vorbeifahrenden Verkäufer angeboten. Sie sind viel zu wertvoll, als dass diese ohne Plan und Sinn in der Gegend von einem Vertreter rumkutschiert werden. Wer pracht- und wertvolle Faksimiles in natura erleben möchte, muss dies explizit bei einem Anbieter wie der Media Exklusiv GmbH anfragen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Media Exklusiv GmbH
Herr M. K.
Am Anger 35
33332 Gütersloh
Deutschland

fon ..: 05241 – 9951630
web ..: https://media-exklusiv.com/
email : info@media-exklusiv.com

Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit als Faksimile interessierten Liebhabern und Sammlern zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

Pressekontakt:

Media Exklusiv GmbH
Herr M. K.
Am Anger 35
33332 Gütersloh

fon ..: 05241 – 9951630
web ..: https://media-exklusiv.com/
email : info@media-exklusiv.com

Faksimiles von der Media Exklusiv: Wunderschön und einzigartig – Aber keine Wertanlage
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Faksimiles von der Media Exklusiv: Wunderschön und einzigartig – Aber keine Wertanlage
Veröffentlicht: Samstag, 24.07.2021, 20:38 Uhr
Anzahl Wörter: 800
Kategorie: Kunst, Kultur
Schlagwörter: | | | |