12.06.2014, 12:44 Uhr

Eine Oper für die Volksmusik: Kulturhighlight in Osttirol

“Gruß an Schloss Weißenstein – Die Oper in den Bergen” feiert im Juli in Matrei Premiere

Sie ist die erste ihrer Art: Die Oper für die Volksmusik, die am 25. Juli in der Marktgemeinde Matrei uraufgeführt wird. Vorlage ist ein Walzer, der bereits vor 100 Jahren von der “Altmatreier Tanzmusik” gespielt wurde und seitdem immer wieder für Standing Ovations sorgt. Nun hat Kapellmeister Hansl Klaunzer das Experiment gewagt und gleich eine ganze Oper um das tragische Schicksal einer jungen Matreierin gewoben, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit einem alten Grafen verheiratet wurde. Der ganze Ort wirkt mit, wenn “Gruß an Schloss Weißenstein – Die Oper in den Bergen” auf die Bühne kommt. Schon jetzt gilt das Ereignis als kultureller Höhepunkt des Osttiroler Bergsommers. Karten gibt es ab 20 Euro.

Die “Altmatreier Tanzmusik”, ein Volksmusikorchester mit Blas- und Streichinstrumenten, Akkordeon und Hackbrett, ist als älteste Tanzmusik im Alpenraum weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Von sich reden machte das Ensemble bereits Anfang des 20. Jahrhunderts, als Alois Trost als einer der Mitbegründer seine unglücklich verheiratete Schwester Theresia aufmuntern wollte – und für sie den Walzer “Gruß an Schloss Weißenstein” komponierte. Denn an der Seite des Schlossherrn, dem wesentlich älteren Baron Adalbert von Mengershausen, fristete Theresia ein wahrhaft trauriges Dasein. Davon weiß ganz Matrei ein Lied zu singen und spätestens, seitdem die Vorbereitungen für die Oper begonnen haben, kennt jeder Einwohner die Details. Denn der ganze Ort wirkt mit, wenn Matrei in Osttirol Musik-Geschichte schreibt. “Das ist die erste Oper, die nicht für ein klassisches Orchester, sondern für die Volksmusik komponiert wurde”, hebt Bernhard Pichler von der Osttirol Werbung noch einmal die besondere Leistung des Kapellmeisters Hansl Klaunzer hervor.

Wer das 900 Jahre alte Schloss Weißenstein vor dem Massiv der Hohen Tauern betrachtet, kann sich auch heute noch gut vorstellen, dass von den Zinnen einst eine junge Frau traurig in die Ferne blickte und sich in ihr altes Leben zurück sehnte. Mit dem Matreier Tauerncenter als Spielstätte wird die Oper unweit dieser geschichtsträchtigen Mauern inszeniert. Um den Zuschauern den historischen Hintergrund zu erläutern, leitet Manuel Egger als “Zeitgenosse” erzählerisch durch die Szenen. Im richtigen Leben ist er übrigens Nationalpark-Ranger und führt Wanderer durch den Nationalpark Hohe Tauern.

Natur und Kultur liegen in Osttirol ohnehin nah beieinander. Vom geschichtsträchtigen Schloss Weißenstein, das von Matrei aus durch einen zwanzigminütigen Spaziergang zu erreichen ist, hat man übrigens die beste Aussicht auf den Hausberg “Großer Zunig” und auf wunderschönes Almgebiet. Insgesamt locken hier 300 Kilometer Wanderwege, es lohnt sich also auf jeden Fall, länger zu bleiben, um den Nationalpark Hohe Tauern, den größten Nationalpark Österreichs, zu erkunden.

Tickets und Termine
“Gruß an Schloss Weißenstein – Die Oper in den Bergen” feiert am 25. Juli 2014 um 20 Uhr im Tauerncenter Matrei Premiere. Weitere Termine: 14. August um 20 Uhr; 9., 17. und 23. August sowie 7. September jeweils um 14 Uhr. Kartenreservierung (zwei Kategorien, 20 bzw. 25 Euro): matrei@osttirol.com, weitere Infos: www.matreiosttirol.com.

Mitwirkende
Altmatreier Tanzmusik (Orchester), Gemischter Chor Matrei (Ensemble), Andrea Oberparleiter (Theresia), Michael Feichter (Baron), Manuel Egger (Zeitgenosse).

Über Osttirol
Osttirol mit der Bezirkshauptstadt Lienz und 32 Gemeinden gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Südosten und das Hochpustertal im Südwesten. Staufreie Anreise inklusive Landschaftserlebnis über die Felbertauernstraße.

Weitere Infos
Osttirol Information, Albin-Egger-Str. 17, A-9900 Lienz
Tel. +43 (0) 50 212 212, www.osttirol.com

Bildrechte: Foto: Josef Obertscheider Bildquelle:Foto: Josef Obertscheider

In Osttirol ruft der Berg – in der Nationalpark-Region Hohe Tauern und dem Defereggental im Norden ebenso wie in den Lienzer Dolomiten im Südosten und dem Hochpustertal im Südwesten. Im Winter stehen 350 Pistenkilometer und ein 400 Kilometer großes Loipenparadies zur Auswahl. Im Sommer garantieren 241 Dreitausender Gipfelerlebnisse und 120 Alm- und Schutzhütten laden Wanderer und Mountainbiker zur Rast. Das ganze Jahr über genießen Urlauber das fast südländische Flair der Bezirkshauptstadt Lienz und die besondere Gastfreundschaft in den 32 Gemeinden Osttirols.

Osttirol Werbung
Bernhard Pichler
Albin-Egger-Str. 17
A-9900 Lienz
+43 (0) 50 212 212
info@osttirol.com
http:// www.osttirol.com

Kunz & Partner
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Eine Oper für die Volksmusik: Kulturhighlight in Osttirol

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Eine Oper für die Volksmusik: Kulturhighlight in Osttirol
Veröffentlicht: Donnerstag, 12.06.2014, 12:44 Uhr
Anzahl Wörter: 693
Kategorie: Tourismus, Reisen
Schlagwörter: | | | | | | |