27.10.2021, 10:49 Uhr

Drastische Diesel-Preise verteuern Transportkosten

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Drastische Diesel-Preise verteuern Transportkosten

Wettbewerbsneutralität durch CO2-Abgabe bei Lkw-Maut und nicht für Diesel (Bildquelle: Pixabay)

Die seit Jahresfrist um etwa 58 Prozent gestiegenen Kosten beim Dieselpreis bekommen wir von Hamacher Transporte deutlich zu spüren. Wir wünschen uns, dass die Politik dagegen steuert. Nicht nur, dass die neue nationale CO2-Abgabe beim Tanken zusätzliche Kosten verursacht. Auch kommt es zu Wettbewerbsverzerrungen mit ausländischen Spediteuren, die die Möglichkeit haben, nicht in Deutschland zu tanken.

Marktstabilität wahren durch flankierende Maßnahmen der Politik
Anlässlich der Situation mahnt auch der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. vor weitreichenden Folgen: “Die zuletzt enormen Energiepreissteigerungen können vom mittelständischen deutschen Transportgewerbe nicht zeitnah kompensiert werden. Aufgrund der geringen Gewinnmargen im Straßengüterverkehr riskieren Transportunternehmen, denen es nicht gelingt, die Kostensteigerungen weiterzugeben, ihre Existenz. Langfristig werden sich die Wirtschaft und letztendlich auch der Verbraucher auf steigende Preise einstellen müssen. Um kurzfristig Marktstabilität zu wahren, bedarf es flankierender Maßnahmen von Seiten der Politik, sowohl beim Kraftstoffpreis als auch bei der AdBlue®-Herstellung.”

Wettbewerbsneutralität durch CO2-Abgabe bei Lkw-Maut
Hamacher befürwortet den Vorschlag des BGLs, dass der Klimaschutzbeitrag des Gewerbes nicht nur von den – hauptsächlich deutschen Transportunternehmen – getragen wird, die in Deutschland tanken und deshalb aufgrund des nationalen Emissionshandeln die neue CO2-Abgabe zahlen, sondern von allen in Deutschland aktiven Marktteilnehmern über die Lkw-Maut. Eine Einbeziehung der CO2-Abgabe in die Lkw-Maut wäre wettbewerbsneutral und wird vom BGL ausdrücklich unterstützt. In anderen EU-Staaten gibt es außerdem das Instrument des sog. steuerbegünstigten “Gewerbe-Diesels” zur Entlastung der Transportunternehmen.”

Versorgung der Branche mit AdBlue sichern
Durch den enormen Anstieg der Erdgaspreise ist laut des BGLs auch die Produktion von AdBlue* gefährdet. Diverse AdBlue-Hersteller haben bereits angekündigt, die Produktion aufgrund von Unwirtschaftlichkeit teilweise oder ganz zurückzufahren. Das hätte dramatische Folgen für uns und etwa 90 Prozent der Lkw-Verkehre in Deutschland.

*) AdBlue ist eine flüssige Harnstofflösung, die zur Reduzierung der Stickoxidemissionen vor einem speziellen Katalysator eingespritzt wird. Dort wandelt sie Schadstoffe fast vollständig in Wasserdampf und ungefährlichen Stickstoff um.

Wir transportieren Lösungen

Gütertransporte, Kontraktlogistik und Lagerlogistik – Hamacher Transporte ist einer der größten Logistikspezialisten zwischen Aachen und Köln.

Mit einem Mix aus zukunftsorientierter Technologie, Erfahrungen einer über 80-jährigen Unternehmensgeschichte sowie einem internationalen Netzwerk bieten wir eine Vielzahl an Logistiklösungen.

Kunden aus Branchen wie Papier, Handel, Chemie, Industriegüter schätzen an Hamacher ihre persönlichen Ansprechpartner und die Zuverlässigkeit als familiengeführtes Unternehmen.

Firmenkontakt
Hamacher Transporte – Dürener Spedition GmbH & Co. KG
Andreas Hamacher
Neue Straße 21
52382 Niederzier
+ 49 (0 24 28) 94 40-0
+ 49 (0 24 28) 94 40-20
info@hamacher-transporte.com
http://www.hamacher-transporte.com

Pressekontakt
TSCHAIKA Marketingkommunikation
André Czajka
Im Mittelfeld 25
52074 Aachen
+ 49 (02 41) 40029180
mail@tschaika.com
http://www.tschaika.com

Drastische Diesel-Preise verteuern Transportkosten
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Drastische Diesel-Preise verteuern Transportkosten
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.10.2021, 10:49 Uhr
Anzahl Wörter: 468
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | | | | | | |