31.10.2020, 22:17 Uhr

Den richtigen Bodenbelag für die Küche finden

Erfüllen Designböden die Anforderungen an Bodenbelag in der Küche besser als ein Fliesenboden?

Den richtigen Bodenbelag für die Küche finden

Gerflor Texline Vinylboden Provence Ocre – liebevoll nostalgischer Bodenbelag (Bildquelle: @ Gerflor)

Die Küche ist ein wichtiger und stark funktioneller Wohnraum. Die Auswahl des geeigneten Bodenbelages für die Küche ist daher wichtig. In der Küche wird gekocht, in der Küche trifft man sich, in der Küche wird geredet und auch mal geraucht. Fast jede Party endet irgendwann in der Küche. Das strapaziert auch den Küchenboden. Durch die Zubereitung des Essens und der Getränke fällt öfter etwas runter und Flecken müssen beseitigt werden. Die Möglichkeit, den Bodenbelag hygienisch zu reinigen, ist daher sehr wichtig. Der Fußboden in der Küche sollte diesen Anforderungen gerecht werden. Herkömmliche mineralische Fliesen sind eine gute Wahl, haben aber auch Nachteile. Man rutscht leicht, wenn es einmal etwas feucht ist und Fliesenboden ist sehr hart. Das merkt man dann, wenn man längere Zeit in der Küche stehen muss. Auch die Akustik hat mit einem Fliesenboden eher etwas von einer Bahnhofshalle.

Welches Material eignet sich für Bodenbelag in der Küche?

Grundsätzlich sind alle Materialien für einen Bodenbelag in der Küche geeignet, die feucht gereinigt werden können und auch Reinigungsmittel vertragen. Neben Fliesen wurde in der Vergangenheit als erster elastischer Bodenbelag Linoleum eingesetzt, später PVC-Böden. PVC-Böden bzw. Vinylböden sind heute neben mineralischen Fliesen der am häufigsten eingesetzte Bodenbelag in der Küche.

Die genannten Anforderungen erfüllen der herkömmliche PVC-Boden und die neuen Designböden am besten. Der gute alte PVC-Boden (heterogener Vinylboden) aus dem Baumarkt ist billig und beste Wahl für die erste Studentenbude. Aber was nix kostet, taugt meist auch nicht allzu viel. Eindrücke und Verfärbungen durch Weichmacherwanderung sowie schneller Verschleiß der Nutzschicht stellen billigem PVC-Boden nicht das beste Zeugnis aus. Deshalb ist beim Kauf eines PVC-Bodens von der Rolle für anhaltende Freude auf Qualität zu achten. Die Hersteller Gerflor (Texline Rustic) und Forbo (Novilux) bieten hochwertige PVC-Böden für die Küche. Die Stärke der PVC-Bodens für die Küche ist kein Qualitätsmerkmal, da sie auch durch billiges Aufschäumen des Bodenbelag-Materials erreicht wird und bleibende Eindrücke durch Möbeln hinterlassen kann. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist die Nutzschicht des Belages. Sie sollte mindestens 0,2 mm betragen. Hier finden Sie eine Auswahl hochwertiger heterogener Vinylböden für die Küche mit Stein oder Fliesendekor.

Designböden erfüllen die Anforderungen eines Bodenbelages für die Küche besonders gut. Auch wer auf die klassische Fliesenoptik nicht verzichten möchte, findet im riesigen Angebot der Designböden sicher sein Design. Nachbildungen von Naturstein-Platten wie Schiefer, Marmor oder Travertin sind so keine Problem mehr in der eigenen Küche. Designboden-Elemente je nach Dekor im Format von Fliesen oder Dielen sind sehr gut dafür geeignet, alte Fliesen in der Küche zu überkleben. Designboden zur Verklebung hat eine Aufbauhöhe von nur ca. 2 mm nur. Das Raumgefühl wird damit nur unmerklich verändert, Türen und Zargen müssen meist nicht gekürzt werden. Mit der Verklebung von Designbelag müssen allerdings die Fliesenfugen vorher ausgeglichen werden. Der Fachmann spricht davon, dass der Unterboden ausniveliert, geschliffen und grundiert werden muss.

Einfacher ist die Verlegung von Designboden mit Klicksystem direkt über alte Fliesen. Die Design-Bodenbeläge mit Klicksystem haben eine Stärke von 4 bis 6 mm, mehrschichtige Designboden von 5 bis 10 mm. Sie sind damit meist stabil genug, Unebenheiten komplett zu überbrücken. Einige Hersteller empfehlen oder fordern sogar die zusätzliche Verwendung einer Verlegeunterlage zum Ausgleich von Unebenheiten und der sicheren Verriegelung des Klicksystems. Klick-Designböden neuster Generation haben diese Dämmschicht bereits auf der Rückseite aufkaschiert und können direkt auf Fliesen verlegt werden. Die schnelle und staubfreien Renovierung der Küche ist Dank moderner Designbeläge heute in wenigen Stunden möglich.

Wer eine authentisches Fugenbild, realistische Oberflächenstruktur und eine höhere Nutzungsklasse erzielen möchte, dem stehen mit Designböden alle Möglichkeiten und verschiedene Arten der Verlegung zur Verfügung. Die neuste Generation dieser Bodenbeläge wird Rigid-Designböden genannt. Die Trägerplatten dieser Böden sind stabiler, leichter und reduzieren den Anteil des Vinylmaterials und damit der benötigten Weichmacher. Herausragendes Merkmal aber ist die beeindruckend authentische Optik und Haptik, mit der Designböden die verschiedensten Naturmaterialien reproduzieren. Umseitige Fasen, mit dem Fotodesign synchronisierte Oberflächenprägung sowie matte Oberflächen lassen eine Unterscheidung von den Vorbildern kaum noch zu.

Schnell und auch auf altem Bodenbelag verlegt werden können zum Beispiel Designböden des bekannten Herstellers Hamberger. HARO Disano SmartAqua hat die Trittschalldämmung, die gleichzeitig Verlegeunterlage ist, auf der Rückseite der Bodenbelag-Paneele integriert. HARO Disano SmartAqua bietet zusätzlich den Vorteil, 100% frei von PVC sowie Weichmachern und deshalb mit “Blauer Engel” zertifizier zu sein. Nur 6 mm Aufbauhöhe sind ideal für die Renovierung direkt auf alten Fliesen. Mit ca. 8 mm Aufbauhöhe ist auch der Parador Modular One Mehrschicht Designboden kein “Dickbrett” und ebenfalls weichmacherfrei sowie mit “Blauer Engel” ausgezeichnet. Wer maximal authentische Holzdekore bevorzugt, ist mit diesem Bodenbelag-Produkt bestens aufgestellt. Mit nur 5 mm Aufbauhöhe punktet der neuste Rigid Designboden “Spirit Home 40 Comfort” von Hersteller berryAlloc. Er hat die Trittschalldämmung ebenfalls integriert, die Dekore überzeugen und es ist der günstigste Boden im Vergleich. Hersteller wineo bietet mit der Bodenbelag-Kollektion 1000 Purline Click einen Designboden mit Klicksystem, der als einer der ersten Design-Bodenbeläge ohne die umstrittenen Weichmacher präsentiert und mit “Blauer Engel” ausgezeichnet wurde. Die Polyurethan-Oberfläche ist hoch strapazierfähig. Ohne Anspruch der Vollständigkeit ist unsere letzte Empfehlung der Rigid-Mehrschicht-Designboden “Plusnatura Ultra Pro” des deutschen Herstellers cortex. 100% wasserfest, PVC-Frei, -18 dB Trittschallreduzierung durch zwei integrierte Dämmschichten, 7 mm Aufbauhöhe sowie die gewerbliche Nutzungsklasse 33 sprechen für diesen Bodenbelag in Badezimmer Bad und Küche.

Jetzt Rigid Boden von HARO, amtico, berryAlloc, Adramaq, Parador, wineo, terHürne, Gerflor und vielen Designboden-Herstellern in großer Auswahl günstig online kaufen im allfloors.de Bodenbelag Fachhandel – allfloors® bietet ein umfassendes Sortiment von über 10.000 Bodenbelägen vieler bedeutender Hersteller und Zubehör-Produkte für Bodenbeläge zu günstigen Preisen wie zum Beispiel hochwertigen Parkettböden. allfloors® Bodenbelag Fachhandel liefert versandkostenfrei schon ab geringen Bestellwert. Fachberater kalkulieren Ihnen Projektangebote inkl. aller benötigten Materialien wie Dämmung, Unterlagen, Grundierung, Kleber, Sockelleisten uvm. Fordern Sie Bodenbelag-Muster an (Muster-Bestell-Button in jedem Produkt). Fragen Sie noch bessere Bodenbelag Preise ab 20 m² Projektgröße an.

Kontaktieren Sie uns gern für alle Anfragen zu Großhandel und Vertrieb sowie zu Kooperationen und Großprojekten…

Kontakt
allfloors® Bodenbelag Fachhandel
Ralf Lieder
Industriestrasse 21
6055 Alpnach
0800 040 20 20
support@allfloors.de
https://www.allfloors.de

Den richtigen Bodenbelag für die Küche finden

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Den richtigen Bodenbelag für die Küche finden
Veröffentlicht: Samstag, 31.10.2020, 22:17 Uhr
Anzahl Wörter: 1124
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | | |