24.09.2021, 11:21 Uhr

Condor Gold Plc: 3,60 m wahre Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold und 4,10 m wahre Mächtigkeit mit 15,23 g/t Gold; aktueller Stand der Bohrungen im Tagebau Mestiza

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

24. September 2021. Condor Gold (Condor, Condor Gold oder das Unternehmen) (AIM: CNR; TSX: COG – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/condor-gold-plc/) gibt bekannt, dass die erste Phase der Infill-Bohrungen (39 Bohrungen, Gesamtlänge 3371,58 m) mittels Diamant-Kernbohrverfahrens im Tagebau Mestiza abgeschlossen und alle Analyseergebnisse eingegangen sind. Die Ergebnisse der Infill-Bohrungen stimmen mit früheren Bohrgehalten und Mächtigkeiten überein, zeigen eine gute Kontinuität der Goldmineralisierung zwischen benachbarten Bohrungen in den hochgradigen Zonen und geben dem geologischen Modell mehr Vertrauen. Das gesamte Bohrprogramm im Tagebau Mestiza umfasst ca. 7.800 Bohrmeter, 2 Bohrgeräte sind vor Ort in Betrieb, die Bohrungen sollen innerhalb von 6 Wochen abgeschlossen sein. Das Hauptziel des Bohrprogramms besteht darin, die vermutete Mineralressource in eine angedeutete Mineralressource mit höherem Vertrauen für die Aufnahme in eine wirtschaftliche Mineralreserve umzuwandeln und den genehmigten Tagebau Mestiza für den Abbau vorzubereiten.

Die wichtigsten Punkte

– 4,1 m wahre Mächtigkeit mit 15,23 g/t Gold ab 47,80 m (Bohrung LIDC514) ca. 40 m unter der Oberfläche.
– 3,6 m wahre Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold ab 105,70 m (Bohrung LIDC471) ca. 85 m unter der Oberfläche.
– Die Analyseergebnisse zeigen eine gute Kontinuität der Goldmineralisierung zwischen benachbarten Bohrungen in den hochgradigen Zonen und geben dem geologischen Modell mehr Vertrauen.
– Das gesamte Bohrprogramm im Tagebau Mestiza umfasst ca. 7.800 Bohrmeter, 2 Bohrgeräte sind vor Ort in Betrieb, die Bohrungen sollen innerhalb von 6 Wochen abgeschlossen sein.
– Der Tagebau Mestiza verfügt laut PEA vom September 2021 derzeit über geschätztes vollständig verdünntes Beschickungsmaterial für die Aufbereitungsanlage von 499.000 t mit 5,37 g/t Gold für 86.000 Unzen Gold. Eine frühzeitige Förderung wird zurzeit anvisiert.

Mark Child, Chairman und CEO, kommentierte:

Ich freue mich über die ersten Ergebnisse des 7.800 m umfassenden Infill-Bohrprogramms in unserem genehmigten hochgradigen Tagebau Mestiza, der für eine frühe Produktion vorgesehen ist. Die heute bekannt gegebenen hochgradigen Bohrabschnitte mit einer wahren Mächtigkeit von 4,1 m mit 15,23 g/t Gold und 3,6 m wahrer Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold, etwa 40 m bzw. 85 m unter der Oberfläche, werden möglicherweise unseren Mineralressourcenbestand in Mestiza vergrößern und die Wirtschaftlichkeit des Projekts verbessern, obwohl dies erst am Ende dieser Bohrkampagne bestätigt wird.

Die PEA vom September 2021 schätzte, dass der Tagebau Mestiza derzeit vollständig verdünntes Beschickungsmaterial für die Aufbereitungsanlage im Umfang von 499.000 t mit 5,37 g/t Gold für 86.000 Unzen Gold liefern kann. Die engeren Bohrabstände haben aus relativ geringer Tiefe hochgradige Bohrabschnitte geliefert, die den bestehenden monatlichen Minenplänen erhebliches Vertrauen verleihen.

Über den Tagebau Mestiza

Der Tagebau Mestiza befindet sich innerhalb der Erzganggruppe La Mestiza, der eine hochgradige Tagebau-Mineralressourcenschätzung (MRE) von 432.000 t mit 8,6 g/t Gold (92.000 t mit 12,1 g/t Gold für 36.000 Unzen Gold in der Kategorie angedeutet und 341.000 t mit 7,7 g/t Gold für 85.000 Unzen Gold in der Kategorie vermutet) und eine Untertagebau-Mineralressource von 118.000 t mit 5,5 g/t Gold in der Kategorie angedeutet und 984.000 t mit 5,3 g/t Gold für 169.000 Unzen Gold in der Kategorie vermutet beherbergt (siehe Pressemeldung vom 28. Januar 2019 und Tabelle 1 unten). Die Erzganggruppe ist Teil des zu 100 % unternehmenseigenen Projekts La India (das Projekt).

Am 9. September 2021 gab Condor die wichtigsten Ergebnisse eines technischen Berichts über das Projekt bekannt, der von SRK Consulting (UK) Limited (SRK) erstellt wurde. Dieser technische Bericht (der technische Bericht) präsentiert die Ergebnisse einer strategischen Bergbaustudie, die nach den Standards der auf dem Projekt im Jahr 2021 durchgeführten vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) angefertigt wurde (siehe Pressemeldung vom 9. September 2021). Der technische Bericht der PEA 2021 wird gemäß den Standards der kanadischen Vorschrift NI 43-101 innerhalb von 45 Tagen nach der Veröffentlichung vorgelegt. Die PEA umfasst Tagebauszenarien mit Beschickungsmaterial für die Aufbereitungsanlage aus dem Tagebau Mestiza. Das geschätzte vollständig verdünnte Beschickungsmaterial für die Aufbereitungsanlage in der PEA beträgt 499.000 t mit 5,37 g/t Gold für 86.000 Unzen Gold. Unter der Annahme einer metallurgischen Ausbringung von 91 % und einem Goldpreis von 1.700 USD pro Unze würde die Goldproduktion 78.260 Unzen Gold betragen und die Einnahmen bei 133 Millionen USD liegen.

Die Erzganggruppe Mestiza befindet sich nur 3 km von der genehmigten Aufbereitungsanlage auf Condors Projekt La India entfernt und besteht aus mehreren goldhaltigen Quarzgängen, die sich über einen 800 m breiten Korridor erstrecken und entlang eines breiten Bergrückens 1.500 m bis 2.000 m in nordnordwestlicher bis südsüdöstlicher Richtung streichen (siehe Abbildung 1). Die mit Gold mineralisierten Gänge befinden sich in steil einfallenden Verwerfungen und in geringerem Maße als Brekzien und Stockwerk-Erzschnüre innerhalb von Bruchzonen an den Wänden der Verwerfungen. Die Goldmineralisierung ist am besten dort erschlossen, wo das Wirtsgestein auf beiden Seiten der Verwerfung ein harter vulkanischer Schmelztuff ist. Die hohen Gehalte treten in Verwerfungen auf, wo frühe Quarzgänge und Quarzbrekzien durch Bewegung entlang der Verwerfungsebenen zu Verwerfungsbrekzien, Quarzsanden oder sogar Verwerfungstonen zermahlen wurden. In einem späteren Stadium wird an einigen Stellen eine Quarzmineralisierung nach dem Entstehen der Verwerfung festgestellt, die die Verwerfungsbrekzien und Sande überprägt. Laut Interpretation steht die Goldmineralisierung mit beiden Phasen der Quarzentwicklung in Zusammenhang.

Die Erzganggruppe Mestiza ist in Streich- und Fallrichtung offen und mittels Sammeln von Gesteinssplitterproben wurden parallele Gänge identifiziert, die sich außerhalb des Bereichs der MRE der Erzganggruppe Mestiza befinden. Die MRE der Lagerstätte kann möglicherweise durch zusätzliche Bohrungen erweitert werden.

Abbildung 1. Die Lage der vollständig genehmigten Tagebaugruben bei Mestiza in Bezug auf die genehmigte Mineninfrastruktur. Tagebau-Mineralressourcen in Blau dargestellt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61646/Condor_RNS_Mestiza_240921_DEPRcom.001.png

Über die Infill-Bohrungen

In der ersten Phase der 3.371,58 m umfassenden Infill-Bohrungen wurde der Bohrabstand von einer Mischung von 50 m- bis 100 m-Abständen auf reguläre 50 m entlang in Streichrichtung und ein 50 m-Raster in Fallrichtung gestrafft. Im Bereich der wichtigsten Tagebauressource des Erzgangs Tatiana wird derzeit eine zweite Phase von Infill-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ca. 4.500 m in Abständen von 25 m in Streichrichtung und 50 m in Fallrichtung durchgeführt. Die Zielsetzung des Bohrprogramms besteht darin, das Vertrauen des geologischen Modells und der zukünftigen Minenpläne weiter zu verbessern, damit die Hochstufung eines signifikanten Anteils der im Tagebau geschätzten 85.000 Unzen der Kategorie vermutet in die Kategorie angedeutet möglich wird.

Besprechung der Analyseergebnisse

Die Analyseergebnisse stimmen im Allgemeinen mit den vorherigen Bohrungen in größeren Abständen überein. Die Bohrungen, die zwischen früheren hochgradigen Abschnitten niedergebracht wurden, lieferten hochgradige Goldabschnitte, die laut Interpretation eine gute Kontinuität der Goldmineralisierung in dem Gebiet demonstrieren (Tabelle 1 unten zeigt die bisher besten 8 Bohrabschnitte). Das Unternehmen stellt fest, dass der bisher beste Bohrabschnitt aus dem Tagebau Mestiza von der Basis der Haupttagebaugrube stammt: 3,90 m (3,6 m wahre Mächtigkeit) mit 29,1 g/t Gold ab 105,70 m in Bohrung LIDC471. Dies wird durch einen Abschnitt von 4,5 m (4,11 m wahre Mächtigkeit) mit 15,23 g/t Gold aus einer Bohrtiefe von 47,8 m (Bohrung LIDC514) ca. 50 m höher und 25 m in Streichrichtung unterstützt. Die zweite Phase der Infill-Bohrungen in Abständen von 25 m in Streichrichtung mit Abständen der Bohrprobenentnahme von 50 m in Fallrichtung in den Bereichen der Tagebaugruben ist mit dem Ziel im Gange, um das Vertrauen in das geologische Modell und in die Mineralressourcenschätzung weiter zu stärken.

Tabelle 1. Die acht besten Goldabschnitte aus den Bohrungen im Erzgang Tatiana bei Mestiza.
BohrloAbschAbschAbschnwahre Au Ag Wahre
ch-Nr.nitt nitt itts-l Mächt (g/ (g/ Gehal
ab bis änge igkeitt) t) ts-mäc
(m) (m) (m) (m) htigke
it
(gm/t
)

1 LIDC47105,7109,63,90 3,6 29,051 104,4
1 0 0 9

2 LIDC3476,7080,003,30 2,4 28,339 68,4
4 4

3 LIDC5147,8052,304,50 4,1 15,223 62,6
4 3

4 LIDC35160,5164,03,55 2,6 23,367 60,6
8 0 5 4

5 LIDC36142,6146,23,60 3,3 13,714 45,5
5 0 0 2

6 LIDC5221,2022,351,15 1,0 43,434 45,2
3 0

7 LIDC3640,3043,403,10 2,6 14,429 38,0
0 4

8 LIDC50206,0208,92,87 2,7 13,915 37,7
0 5 2 1

Tabelle 2. Mineralressourcenschätzung – Erzganggruppe Mestiza (Januar 2019)
SRK MESTIZA DARSTELLUNG DER MINERALRESSOURCEN
AUFGETEILT NACH ERZGÄNGEN, STAND JANUAR 2019
(3
),(4),(5)
KategorGebietErzganCut-oGold Silber
ie s-nameg-nameff-Ge
halt

TonneGoldgGold SilbeSilbe
n ehalt (Tsdrgehar
(Tsd (g/t. lt (Tsd
. ) Unze (g/t.
t) n) ) Unze
n)

AngedeuErzganTatian0,5 92 12,1 36 19,5 57
tet g-grupa g/t
pe (OP)
Mesti
za

Tatian2,0 118 5,5 21 11,3 43
a g/t
(UG)

VermuteErzganTatian0,5 220 6,6 47 13,6 97
t g-grupa g/t
pe (1) (OP)
Mesti
za

Tatian2,0 615 3,9 77 8,8 174
a g/t
(2) (UG)

Buenos0,5 120 9,8 38
g/t
Aires( (OP)
1)

Buenos2,0 188 7,1 43
g/t
Aires( (UG)
2)

Espeni2,0 181 8,4 49
to g/t
(2) (UG)

(1) Die Tagebaugruben Mestiza sind für den Tagebau
geeignet und die Mineralressourcenschätzungen sind
auf Whittle-optimierte Gruben beschränkt, die laut
SRK auf den folgenden Parametern basieren:
Goldpreis von 1.500 USD pro Unze Gold ohne
Anpassungen. Die Preise basieren auf Erfahrungen
aus anderen SRK-Projekten. Die Annahmen zur
metallurgischen Ausbringung von 96 % für Gold
basieren auf bisher durchgeführten Testarbeiten.
Grenzkosten von 19,36 USD/t für die Aufbereitung,
5,69 USD/t für Gemein- und Verwaltungsausgaben und
2,35 USD/t für den Bergbau, Neigungswinkel von 45°,
definiert durch die geotechnische Studie des
Unternehmens, Transportkosten von 1,25 USD/t wurden
zur Mestiza-Erztonnage hinzugefügt, um den
Transport zur Aufbereitungsanlage zu
berücksichtigen.

(2) Untertage-Mineralressourcen unterhalb des
Tagebaus werden mit einem Cut-off-Gehalt von 2,0
g/t über eine Mindestmächtigkeit von 1,0 m
berichtet. Cut-off-Gehalte basieren auf einem Preis
von 1.500 USD pro Unze Gold und einer
Goldausbringung von 91 Prozent für Ressourcen,
Kosten von 19,36 USD/t für die Aufbereitung, 4,55
USD/t für Gemein- und Verwaltungsausgaben und 50,0
USD/t für den Bergbau, ohne die Einnahmen aus
anderen Metallen zu
berücksichtigen.

(3) Mineralressourcen sind keine Erzreserven und
haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Alle
Zahlen sind gerundet, um die relative Genauigkeit
der Schätzung widerzuspiegeln, und wurden
verwendet, um Zwischensummen, Gesamtsummen und
gewichtete Durchschnitte abzuleiten. Solche
Berechnungen beinhalten von Natur aus einen
Rundungsgrad und führen folglich zu einer
Fehlerspanne. Wo diese vorkommen, betrachtet SRK
sie nicht als wesentlich. Alle Sammelproben wurden,
wo angemessen, gedeckelt. Die Konzession ist
vollständig im Besitz von Condor Gold plc und wird
von diesem Unternehmen
betrieben.

(4) Der für die Berichterstattung der
Mineralressourcenschätzung angenommene
Berichtsstandard verwendet gemäß NI 43 -101 die
Terminologie, Definitionen und Richtlinien der vom
Canadian Institute of Mining, Metallurgy and
Petroleum (CIM) festgelegten Standards für
Mineralressourcen und Mineralreserven (Mai 2014)

((5) Herr Benjamin Parsons, MSc (MAusIMM(CP),
Mitgliedsnummer 222568SRK, führte im Auftrag von
SRK eine Ortsbesichtigung der Lagerstätte durch. Er
ist ein geeigneter unabhängiger qualifizierter
Sachverständiger, wie dieser Begriff in

National Instrument 43-101 definiert ist.

Tabelle 3. Neue Bohrabschnitte aus der Infill-Bohrkampagne 2021 im Erzgang Tatiana.
BohrlUTM Neiguvon bis BohrWahrGoldSilbAnmerkung
och-N WGS84-ng/Az länge (pper
r. 16N, imut e Mäcm) (pp
Ansatz (m)htig m)
punkt keit
(m)

LIDC4574141E-45/0173,7174,40,700,7 11,210 Tatiana,
65 14133030 0 0 verworfener
X-se0N Erzgang
ct 557
ü. d.
2000 M.

LIDC4574186E-51/0100,1100,80,700,6 1,693 Tatiana,
66 14133059 5 5 verworfener
X-se7N Erzgang im
ct 561 Hangende
1975 ü. d.
M.

137,1141,14,003,7 3,3812 Tatiana, ver
0 0 worfener
Quarzerzgan
g und

Brekzie
Inkl. 138,1139,21,101,0 9,9822 Tatiana, ver
0 0 worfener
Erzgang

LIDC4574222E-49/0105,6110,85,254,9 4,6812 Tatiana, ver
67 14132861 0 5 worfener
X-se8N Quarzerzgan
ct 562 g und
1925 ü. d.
M. Brekzie

Inkl. 108,2109,41,251,2 16,721 Tatiana, ver
0 5 6 worfener
Quarzerzgan
g

LIDC4574200E-47/074,0075,251,251,2 4,8416 Tatiana,
69X-s 14133828 verworfener
ect 3N Quarzerzgan
1950 559 g
ü. d.
M.

LIDC4574228E-48/062,8063,300,500,5 1,702 Tatiana, HW3
70 14133629 -Verwerfungs
X-se1N brekzie
ct 555
1950 ü. d.
M.

67,0067,350,350,3 3,574 Tatiana, HW2
-Verwerfungs
brekzie

71,0073,252,252,1 1,466 Tatiana, HW1
-Verwerfungs
brekzie

78,4079,300,900,8 15,532 Tatiana, ver
3 worfener
Erzgang

LIDC4574090E-50/0105,7109,63,903,6 29,051 Tatiana, ver
71 14134228 0 0 9 worfener
X-se8N Erzgang
ct 554
2125 ü. d.
M.

LIDC4574238E-48/066,3070,654,354,1 5,7124 Tatiana, ver
72 14133459 worfener
X-se4N Erzgang
ct 551 und
1925 ü. d.
M. Stockwerk
im
Hangende

Inkl. 68,5070,652,152,0 8,5424 Tatiana, ver
worfener
Erzgang

LIDC4574270E-49/081,8090,809,008,3 1,698 Tatiana,
73 14131858 Verwerfungs
X-se0N zone
ct 550
1825 ü. d.
M.

inkl.81,8082,000,200,2 3,123 Tatiana, Ver
werfungs-/St
ockwerkszone
im
Hangende

inkl.84,9085,700,800,7 1,567 Tatiana, Ver
werfungs-/St
ockwerkszone
im
Hangende

inkl.87,2088,100,900,8 0,589 Tatiana, Ver
werfungs-/St
ockwerkszone
im
Hangende

inkl.88,4590,802,352,2 5,2717 Tatiana, ver
worfener
Erzgang

LIDC4574120E-46/0134,2136,72,512,4 3,0610 Tatiana,
74 14133730 0 1 verworfener
X-se2N Erzgang
ct 556
2050 ü. d.
M.

LIDC4574359E-48/010,9513,202,252,1 1,6111 Tatiana, obe
75 14131629 re
X-se3N Zone
ct 534
1750 ü. d.
M.

16,0518,802,752,6 3,9313 Tatiana,
untere
Zone

LIDC4574405E-68/031,5032,651,150,9 0,04-2 Tatiana, Ver
76 14131028 werfung
X-se6N
ct 530
1675 ü. d.
M.

LIDC4574054E-67/099,12106,37,245,5 4,2110 Tatiana, Erz
77 14134931 6 gang und
X-se6N Brekzie
ct 553 im
2175 ü. d. Liegenden
M.

inkl.100,6102,11,521,2 17,627 Verworfener
5 7 Quarzerzgan
g

inkl.104,3106,32,061,6 1,398 Verworfene Q
0 6 uar
zbrekzie
LIDC4574456E-48/012,5014,451,951,8 0,755 Tatiana, Ver
78 14130830 werfung
X-se9N brekziöser
ct 526 Erzgang
1625 ü. d.
M.

LIDC4574500E-48/08,15 10,452,302,1 0,4510 Tatiana, Ver
82 14130729 werfung und
X-se1N Brekzie
ct 523 im
1575 ü. d. Liegenden
M.

LIDC4574079E-58/045,7548,432,682,3 3,7513 Tatiana, Bre
83 14135230 kzie
X-se7N im
ct 555 Hangende
2175 ü. d. und
M. verworfener
Erzgang

Inkl.47,7748,430,660,6 13,123 Verworfener
6 Erzgang

LIDC4574551E-57/04,10 5,60 1,501,3 1,17-2 Tatiana,
84 14130430 Hangende
X-se4N oberhalb
ct 520 Hohlraum
1525 ü. d.
M.

LIDC4574598E-49/011,4017,706,305,8 0,04-2 Tatiana, Ver
85 14130129 werfung
X-se1N Brekzie
ct 517
1450 ü. d.
M.

LIDC4574668E-46/05,60 7,15 1,551,5 0,112 Tatiana, Lie
86 14129930 gendes
X-se6N
ct 525
1400 ü. d.
M.

LIDC4574030E-54/059,4760,100,630,6 1,092 Tatiana, ver
87 14135432 worfene
X-se8N Q
ct 554 uarzbrekzie
2225 ü. d.
M.

LIDC4574695E-49/020,4522,251,801,7 0,802 Tatiana, Ver
88 14129729 werfung
X-se5N sbrekzie
ct 526 with
1375 ü. d.
M. Quarzerzgang

LIDC4574710E-50/028,0530,702,652,4 0,4913 Tatiana, Ver
89 14129629 werfung
X-se3N sbrekzie mit
ct 526 Quarzfragme
1350 ü. d. nten
M.

LIDC4574327E-50/011,9013,001,106,0 1,276 Tatiana, bre
91 14132159 kziöse
X-se9N Verwerfungs
ct 540 -Q
1800 ü. d. uarzbrekzie
M.

LIDC4574055E-61/0123,0126,53,512,9 3,9617 Tatiana, ver
92 14134532 6 7 worfener
X-se1N Quarzerzgan
ct 554 g
2150 ü. d.
M.

Inkl.123,5125,01,531,3 7,5428
2 5

LIDC4574268E-69/064,4065,801,400,9 0,895 Tatiana, HW1
93 14132461 -verworfene
X-se5N Erzschnur
ct 550
1875 ü. d.
M.

73,1075,402,301,1 0,718 Tatiana,
brekziöser
Quarz (Brek
zie
)
LIDC4574049E-48/0190,6193,63,052,8 1,594 Tatiana,
94 14133233 2 7 gebänderte
X-se9N HW-Erzgänge
ct 556
2100 ü. d.
M.

204,3205,81,521,4 0,583 Bruchzone
5 7 mit
Quarz-Stock
werk

210,4218,68,157,6 0,673 Verwerfungsz
5 0 one

Inkl.216,3217,20,900,8 3,646 Verworfener
0 0 Quarzerzgan
g

LIDC4574301E-60/017,6519,201,551,3 1,866 Tatiana, Erz
95 14132560 gang
X-se9N
ct 543
1850 ü. d.
M.

LIDC4574294E-51/014,9019,854,954,5 1,1310 Tatiana,
98 14133059 verworfener
X-se9N Erzgang im
ct 551 Hangende
1875 ü. d.
M.

24,4527,653,202,9 1,144 Tatiana, ver
worfener
Erzgang

LIDC4574616E-48/0107,4109,01,551,4 1,677 Tatiana, ver
99 14129230 5 0 worfener
X-se9N Erzgang
ct 537
1400 ü. d.
M.

LIDC5574105E-46/0206,0208,92,872,7 13,915 Tatiana, ver
00 14132930 5 2 1 worfener
X-se2N Erzgang
ct 558
2025 ü. d. und Brekzie
M. im
Liegenden

Inkl.206,0206,80,820,8 47,740 Tatiana, ver
5 7 0 worfener
Erzgang

LIDC5574669E-48/089,0589,750,700,7 5,476 Tatiana, ver
01 14129130 worfene
X-se7N Q
ct 523 uarzbrekzie
1350 ü. d.
M.

LIDC5574063E-50/034,4535,070,620,6 6,676 Hangende von
02 14134030 Tatiana
X-se3N
ct 554
2125 ü. d.
M.

145,9153,67,647,0 0,131 Tatiana, Ver
6 0 werfung
und Quarzbr
ekzie

LIDC5574836E-51/030,3531,851,501,4 0,42-2 Tatiana, Ver
08 14129230 werfung
X-se3N
ct 535
1225 ü. d.
M.

LIDC5574088E-50/0108,8110,41,601,5 0,53-2 HW-Kalzit-Qu
09 14133732 0 0 arz
X-se8N -Brekzie
ct 555
2100 ü. d.
M.

120,4121,00,530,5 1,225 HW-Kalzit-Qu
7 0 arz
-Erzgang
137,8138,91,111,0 2,563 HW-Quarz-Sto
6 7 ckwerk

147,6148,50,920,8 1,807 Verworfener
0 2 brekziöser
Erzgang
Tatiana

LIDC5574791E-51/023,1523,600,450,4 0,164 Tatiana-Stru
11 14129430 ktur
X-se6N
ct 526
1275 ü. d.
M.

LIDC5574140E-49/028,2032,954,754,4 2,8813,9Tatiana, Ver
12 14134930 werfung
X-se0N slettenschic
ct 557 ht
2100 ü. d. und Brekzie
M. im
Liegenden

LIDC5574519E-54/0133,3134,20,900,8 1,70-2,0Buenos
13 14134032 0 0 Aires
X-se0N 1
ct 571
1725 ü. d.
M.

LIDC5574130E-51/047,8052,304,504,1 15,223,4Tatiana,
14 14134730 3 Abbaupfeile
X-se4N r und
ct 556 Liegendes,
2100 ü. d. amalgamiert
M. (teilwei
se erschöpft
)

Inkl.44,8046,30- – – – Hohlraum
aus
handwerklic
hem
Abbau

Inkl.46,3046,800,500,5 1,3516 Abbaupfeiler
,
handwerklic
he
Abbau
stätte
Inkl.46,8048,30- – – – Hohlraum
aus
handwerklic
hem
Abbau

Inkl.48,3052,304,003,7 16,924 Handwerklich
6 e
Abbaustätte
,
Liegendes

LIDC5573876E-55/034,9536,151,201,0 7,2515,9Tatiana,
22 14137732 verworfener
X-se1N brekziöser
ct 508 Erzgang
2475 ü. d.
M.

42,2242,340,120,1 7,386,0 Buenos
Aires
1
, verworfene
r
brekziöser
Erzgang

47,8450,322,482,1 1,09-2,0Buenos
Aires
2
, verworfene
r
brekziöser
Erzgang

LIDC5573897E-50/321,2022,351,151,0 43,434 Tatiana, ver
23 1413761 0 w
X-se4N orfener brek
ct 508 ziöser
2450 ü. d. Erzgang
M.

Die wahre Mächtigkeit ist eine Interpretation auf Grundlage der aktuellen Interpretation der Erzgänge und könnte in Zukunft überarbeitet werden.

*Anmerkung: Bureau Veritas Mineral Laboratories, Kanada (www.bureauveritas.com/um) lieferte die Analyseergebnisse der Bohrungen.

Anmerkungen:
1. Die Probenüberwachungskette wird von Condors Geologie-Team vor Ort beaufsichtigt. Die gemeldeten Ergebnisse stammen aus Kernproben von Diamantbohrungen. Die zu analysierenden Bohrkernabschnitte werden mit einer mechanisierten Bohrkernsäge in zwei Hälften geteilt, wobei eine Hälfte zur geochemischen Analyse an das Labor geschickt und die andere Hälfte für zukünftige Referenzen und Verwendungen aufbewahrt wird. Der Diamantbohrkern hatte einen HQ-Durchmesser und die Ausbringungsraten liegen bei allen gemeldeten Bohrungen durchweg bei 100 %.
2. Probenahme- und Analyseverfahren unterliegen einem umfassenden Qualitätssicherungs- und Qualitätskontroll-(QAQC)-Programm. Das QAQC-Programm umfasst das Einfügen von Doppelproben, Blindproben und zertifizierten Referenzmaterialien in den Probenstrom. Goldanalysen werden mittels Standard-Brandprobenprotokollen an einer 50-Gramm-Einwaage mit anschließendem Atomabsorption-(AAS)-Verfahren durchgeführt. Bei Analyseergebnisse über 10 Gramm pro Tonne wird das Gravimetrieverfahren verwendet.
3. Probenvorbereitung und -analyse werden von dem unabhängigen Labor Bureau Veritas Laboratories, Kanada, durchgeführt. Die Proben werden in Managua zerkleinert und vorbereitet und die Gesteinspulverproben für die Brandprobe werden nach Vancouver, Kanada, geschickt. Das Labor erfüllt die Anforderungen von ISO/IEC 17025 und ISO 9001 und verwendet ein Laborinformationsmanagementsystem zur Probenverfolgung, Qualitätskontrolle und Berichterstattung.

– Ende –

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite unter www.condorgold.com oder über:

Condor Gold plc Mark Child, Chairman und CEO
+44 (0) 20 7493 2784
Beaumont Cornish Roland Cornish und James Biddle
Limited +44 (0) 20 7628 3396

SP Angel Corporate Ewan Leggat
Finance LLP +44 (0) 20 3470 0470

H&P Advisory Andrew Chubb und Nilesh Patel
Limited +44 207 907 8500

Blytheweigh Tim Blythe und Megan Ray
+44 (0) 20 7138 3204

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Condor Gold plc
7/8 Innovation Place
Douglas Drive
Godalming
Surrey
GU7 1JX

Über Condor Gold Plc:

Condor Gold Plc wurde im Mai 2006 an der AIM zugelassen und erlangte im Januar 2018 darüber hinaus die Notierung an der TSX. Das Unternehmen ist ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Nicaragua.

Im August 2018 gab das Unternehmen bekannt, dass das Umweltministerium in Nicaragua eine Umweltgenehmigung (UG) für die Entwicklung, den Bau und den Betrieb einer Verarbeitungsanlage mit einer Verarbeitungskapazität von bis zu 2.800 Tagestonnen in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt La India (Projekt La India) erteilt hat. Die UG gilt als die Hauptgenehmigung für den Bergbau in Nicaragua.

Das Projekt La India enthält eine Mineralressource von 9.850.000 Tonnen mit einem Gehalt von 3,6 Gramm Gold pro Tonne, also 1.140.000 Unzen Gold, in der angezeigten Kategorie sowie 8.479.000 Tonnen mit einem Gehalt von 4,3 Gramm Gold pro Tonne, also 1.179.000 Unzen Gold in der abgeleiteten Kategorie. Bei der Berechnung der Tagebau- bzw. Tiefbauressourcen wurde ein Goldpreis von 1.500 USD pro Unzen sowie ein Cutoff-Wert von 0,5 Gramm Gold pro Tonne bzw. 2,0 Gramm Gold pro Tonne unterstellt. Bei einem Teil der abgeleiteten Ressource wurde ein Cutoff-Wert von 1,5 Gramm Gold pro Tonne angewendet. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert. Es ist ungewiss, ob die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralreserven umgewandelt werden können.

Im April bzw. Mai 2020 wurden die Umweltgenehmigungen für die Tagebaugruben Mestiza und America erteilt. Die beiden Gruben befinden sich in der Nähe des Projekts La India. Die Tagebaugrube Mestiza beinhaltet 92.000 Tonnen Material mit einem Gehalt von 12,1 Gramm Gold pro Tonne (36.000 enthaltene Unzen Gold) in der Kategorie der angezeigten Mineralressourcen und 341.000 Tonnen Material mit einem Gehalt von 7,7 Gramm Gold pro Tonne (85.000 Unzen enthaltenes Gold) in der Kategorie der abgeleiteten Mineralressourcen. Die Tagebaugrube America beinhaltet 114.000 Tonnen Material mit einem Gehalt von 8,1 Gramm Gold pro Tonne (30.000 Unzen) in der Kategorie der angezeigten Mineralressourcen und 677.000 Tonnen Material mit einem Gehalt von 3,1 Gramm Gold pro Tonne (67.000 Unzen) in der Kategorie der abgeleiteten Mineralressourcen. Nach der Genehmigung der Tagebaugruben America und Mestiza plus der Tagebaugrube La India verfügt Condor über eine Abbaugenehmigung für Tagebau-Mineralressourcen im Umfang von 1,12 Millionen Unzen Gold.

Haftungsausschluss

Weder die Inhalte auf der Website des Unternehmens noch die Inhalte auf einer Website, die über Hyperlinks auf der Website des Unternehmens (oder einer anderen Website) zugänglich ist, ist in diese Mitteilung integriert oder Teil dieser Mitteilung.

Qualifizierte Sachverständige

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Ben Parsons, einem leitenden Berater für Ressourcengeologie bei SRK Consulting (U.S.), Inc., einem Mitglied des Australian Institute of Mining and Metallurgy, MAusIMM(CP), durchgeführt. Ben Parsons verfügt über etwa achtzehn Jahre Erfahrung in der Exploration, der Definition und dem Abbau von Edel- und Basismetall-Mineralressourcen. Ben Parsons ist Vollzeitangestellter von SRK Consulting (U.S.), Inc., einem unabhängigen Beratungsunternehmen, und verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die Art der Tätigkeit, die er ausübt, relevant ist, um als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) der Canadian Securities Administrators und gemäß den Anforderungen der Ausgabe Juni 2009 der AIM Note for Mining and Oil & Gas Companies zu gelten. Ben Parsons stimmt der Veröffentlichung der Inhalte in dieser Pressemitteilung in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu und bestätigt, dass diese Informationen korrekt und nicht falsch oder irreführend sind.

Die für die Lagerstätten Mestiza und America gemeldeten Studien zur Abbauverwässerung wurden unter der Aufsicht von Dr. Tim Lucks, leitendem Berater für Geologie & Projektmanagement bei SRK Consulting (UK) Limited durchgeführt. Dr. Lucks ist Mitglied des Australian Institute of Mining and Metallurgy, MAusIMM(CP). Tim Lucks ist ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 definiert. Tim Lucks stimmt der Veröffentlichung der Inhalte, die sich auf die Verwässerungsstudien für America und Mestiza beziehen, in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu und bestätigt, dass diese Informationen korrekt und nicht falsch oder irreführend sind.

Die für den technischen Bericht zuständigen qualifizierten Sachverständigen sind Dr. Tim Lucks, Mitarbeiter von SRK Consulting (UK) und die Herren Fernando Rodrigues, Stephen Taylor und Ben Parsons, Mitarbeiter von SRK Consulting (U.S.) Inc. Herr Parson zeichnet für die Mineralressourcenschätzung verantwortlich, Herr Rodrigues für die Tagebauaspekte, Herr Taylor für die Tiefbauaspekte und Dr. Lucks für die Aufsicht der verbleibenden technischen Disziplinen und die Zusammenstellung des Berichts.

Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Gerald D. Crawford, P.E., Chief Technical Officer von Condor Gold Plc,, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 geprüft, verifiziert und genehmigt.

Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Andrew Cheatle, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen gemäß NI 43-101, geprüft, verifiziert und genehmigt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf das Unternehmen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich Aussagen in Bezug auf: die laufenden Studien zur Abbauverwässerung und der Grubenoptimierung sowie die Aufnahme dieser Studien in einen Abbauplan oder zukünftige Erschließungs- und Produktionspläne für das Projekt La India. Zukunftsgerichtete Informationen werden oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie wollen, antizipieren, planen, fortsetzen, Strategien, schätzen, erwarten, projizieren, vorhersagen, Potenzial, anpeilen, beabsichtigen, glauben, potenziell, könnte, möglicherweise, wird und ähnliche Ausdrücke angezeigt. Zukunftsgerichtete Informationen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Aussagen, einschließlich Annahmen in Bezug auf: zukünftige Rohstoffpreise und Lizenzgebührensysteme; die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte; den Zeitpunkt und die Höhe von Investitionsausgaben; zukünftige Währungswechselkurse und Zinssätze; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs; allgemeine Bedingungen auf den Wirtschafts- und Finanzmärkten; die Verfügbarkeit von Bohr- und damit verbundener Ausrüstung; Auswirkungen der Regulierung durch Regierungsbehörden; den Erhalt erforderlicher Genehmigungen; Lizenzgebührensätze; zukünftige Steuersätze; zukünftige Betriebskosten; die Verfügbarkeit zukünftiger Finanzierungsquellen; die Fähigkeit zur Beschaffung von Finanzmitteln und Annahmen, die den Schätzungen in Bezug auf bereinigte Betriebsmittel zugrunde liegen. Viele Annahmen basieren auf Faktoren und Ereignissen, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen, und es gibt keine Garantie dafür, dass sie sich als korrekt erweisen werden.

Solche zukunftsgerichteten Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit: Mineralexplorations-, Erschließungs- und Betriebsrisiken; der Schätzung von Mineralisierung und Ressourcen; den Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften der Ressourcenindustrie; Wettbewerbsbedingungen; Betriebsrisiken; Liquiditäts- und Finanzierungsrisiken; Explorationskosten; nicht versicherbaren Risiken; Interessenkonflikten; Risiken des Betriebs in Nicaragua; Änderungen der Regierungspolitik; Eigentumsrisiken; Genehmigungs- und Lizenzierungsrisiken; handwerklichen Bergleute und Beziehungen zur Gemeinde; Schwierigkeiten bei der Vollstreckung von Urteilen; Marktbedingungen; Stress in der Weltwirtschaft; der aktuellen globalen Finanzlage; Wechselkurs- und Währungsrisiken; Rohstoffpreisen; der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal; dem Verwässerungsrisiko; der Zahlung von Dividenden; und einschließlich jener Faktoren, die unter der Überschrift Risikofaktoren im jährlichen Informationsrundschreiben des Unternehmens vom 31. März 2021 für das am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangene Geschäftsjahr erörtert wurden und unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens auf www.sedar.com verfügbar sind.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen können. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Technisches Glossar
Assay / Der Labortest, der durchgeführt wird, um den
Analyse Anteil eines Minerals in einem Gestein oder
einem anderen Material zu bestimmen. Wird
normalerweise als Teile pro Million
angegeben, was einem Gramm des Minerals (z.
B. Gold) pro Tonne Gestein
entspricht.

Ag Silber
Au Gold
Brekzie Fragmentiertes Gestein, bestehend aus runden
bis kantigen gebrochenen Gesteinsfragmenten,
die von Mineralzement oder einer
feinkörnigen Matrix zusammengehalten werden.
Entstehung durch vulkanische, tektonische,
sedimentäre oder hydrothermale
Vorgänge.

Down-dip / Weiter abwärts in Richtung der tiefsten Teile
entlang des eines Erzkörpers oder einer
Einfallwinkel Mineralisierungszone.
s

Epithermal Mineralische Erzgänge und Erze, die sich in
geringer Tiefe bei niedrigem Druck und
Temperaturen zwischen 50 und 300 °C aus
Flüssigkeiten
ablagern.

Fault / Die Ebene, entlang der sich zwei
Verwerfung Gesteinsmassen in entgegengesetzte
Richtungen bewegt haben oder gegeneinander
gleiten.

Footwall / Ursprünglich ein Begriff von Bergleuten, der
Liegendes sich auf das Gestein unterhalb der
mineralisierten Zone bezog, die sie
abbauten. Heute wird er häufig für das
Gestein neben und unter einem Erz- oder
Mineralisierungskörper oder einer
geologischen Verwerfung verwendet. Beachten
Sie, dass bei steil einfallenden
tafelförmigen Erzen oder mineralisierten
Körpern

das Liegende eher zur Vertikalen als zur
Horizontalen geneigt
ist.

Grade / GehaltDer Anteil eines Minerals innerhalb eines
Gesteins oder eines anderen Materials. Bei
Goldmineralisierungen wird dies
normalerweise als Gramm Gold pro Tonne
Gestein (g/t)
angegeben.

g/t Gramm pro Tonne
Indicated Der Teil einer Mineralressource, für den die
Mineral Tonnage, die Dichte, die Form, die
Resource / physischen Eigenschaften, der Gehalt und der
Angedeutete Mineraliengehalt mit einem angemessenen Maß
Mineralressou an Sicherheit geschätzt werden können. Er
rce basiert auf Daten aus Explorationen,
Probenahmen und Untersuchungen, die durch
geeignete Verfahren von Standorten wie
Ausbissen, Schürfgräben, Gruben,
Abbaustätten und Bohrlöchern gesammelt
wurden. Die Standorte haben einen zu großen
oder unangemessenen Abstand zueinander, um
die geologische und/oder Gehaltskontinuität
zu bestätigen, liegen aber eng genug
beieinander, um eine Kontinuität annehmen zu
können.

Inferred Der Teil einer Mineralressource, für den die
Mineral Tonnage, der Gehalt und der Mineraliengehalt
Resource / mit einem geringen Maß an Sicherheit
geschätzt werden können. Er wird auf Grund
von geologischen Beweisen und einer
Vermutete angenommenen, aber nicht verifizierten
Mineralressou geologischen und/oder gehaltlichen
rce Kontinuität vermutet. Er beruht auf
Informationen, die mittels geeigneter
Techniken von Orten wie Aufschlüssen,
Gräben, Gruben, Abbaustätten und Bohrlöcher
gesammelt wurden, die möglicherweise
begrenzt oder von unsicherer Qualität und
Zuverlässigkeit
sind.

Hanging wall Ursprünglich ein Begriff von Bergleuten, der
/ sich auf das Gestein oberhalb der
Hangende mineralisierten Zone bezog, die sie
abbauten. Heute wird er häufig für das
Gestein neben und über einem Erz- oder
Mineralisierungskörper oder einer
geologischen Verwerfung verwendet. Beachten
Sie, dass bei steil abfallenden
tafelförmigen Erzen oder mineralisierten
Körpern

das Hangende eher zur Vertikalen als zur
Horizontalen geneigt
ist.

Kt Tausend Tonnen
MineralressourEine Konzentration oder ein Vorkommen von
ce Material von wirtschaftlichem Interesse in
oder auf der Erdkruste in einer Form,
Qualität und Quantität, die vernünftige und
realistische Aussichten für eine eventuelle
wirtschaftliche Förderung bietet. Der Ort,
die Menge, der Gehalt, die Kontinuität und
andere geologische Merkmale einer
Mineralressource sind bekannt, werden anhand
spezifischer geologischer Kenntnisse
geschätzt oder anhand eines gut
eingegrenzten und dargestellten geologischen
Modells
interpretiert.

NI 43-101 Kanadische Vorschrift National Instrument
43-101, ein allgemeiner Standard für die
Berichterstattung über ermittelte
Mineralressourcen und
Erzreserven

Open pit Eine Methode zur Gewinnung von Mineralien aus
mining / der Erde, bei der von der Oberfläche aus
nach unten gegraben wird, so dass das Erz
unter freiem Himmel abgebaut wird (im
Tagebau Gegensatz zum
Untertagebau).

Quarzerzgänge Ablagerungen von Quarzgestein, die sich in
Rissen und Spalten des umgebenden Gesteins
bilden. Sie werden durch gesättigtes
geothermisches Wasser abgelagert, das durch
die Risse im Gestein an die Oberfläche
steigt und dann abkühlt, wobei es die Form
der Risse annimmt, die es
ausfüllt.

Stockwork / Mehrere miteinander verbundene Erzgänge mit
Stockwerk mehr als einer Ausrichtung, die in der Regel
aus millimeter- bis zentimeterdicken
Bruchfüllungs
gängen und Erzschnüren bestehen.
Strike length Ein flächenförmiger Körper aus
/ kristallisierten Mineralien innerhalb eines
Gesteins, der sich im Allgemeinen in einer
Diskontinuität oder einem Riss zwischen zwei
Streichlänge Gesteinsschichten bildet.

Wirtschaftliche Goldkonzentrationen sind oft
in Adermineralien
enthalten.

Vein / ErzgangDie längste horizontale Abmessung eines
Erzkörpers oder einer
Mineralisierungszone.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Condor Gold Plc.
Mark Child
22a St James’s Square
SW1H 4JH London
Großbritanien

email : mchild@condorgold.com

Pressekontakt:

Condor Gold Plc.
Mark Child
22a St James’s Square
SW1H 4JH London

email : mchild@condorgold.com

Condor Gold Plc: 3,60 m wahre Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold und 4,10 m wahre Mächtigkeit mit 15,23 g/t Gold; aktueller Stand der Bohrungen im Tagebau Mestiza
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Condor Gold Plc: 3,60 m wahre Mächtigkeit mit 29,1 g/t Gold und 4,10 m wahre Mächtigkeit mit 15,23 g/t Gold; aktueller Stand der Bohrungen im Tagebau Mestiza
Veröffentlicht: Freitag, 24.09.2021, 11:21 Uhr
Anzahl Wörter: 4863
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | | | | | | | |