Cerro de Pasco Resources schließt erste Tranche von Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 1,8 Mio. $ ab und stellt Update hinsichtlich Verfahren zur Beantragung von Landnutzungsrechten für Quiulacocha-Berge bereit

WERBUNG
Smartbroker

NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN USA ODER IN US-AMERIKANISCHEN NACHRICHTENDIENSTEN BESTIMMT

Montreal (Quebec, Kanada) – 20. November 2023 / IRW-Press / – Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR) (OTCPK: GPPRF) (FRA: N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) hat eine erste Tranche seiner bereits zuvor bekannt gegebenen nicht vermittelten Privatplatzierung (Bruttoeinnahmen in Höhe von insgesamt 1.772.000 $) (das Angebot) abgeschlossen.

CDPR bestätigt außerdem, dass es zurzeit die letzten Anforderungen hinsichtlich eines zweijährigen Nutzungsrechts (das Nutzungsrecht) prüft, das den Zugang zu den Oberflächenbereichen der Konzession El Metalurgista und dem Bergeprojekt Quiulacocha (Projekt QT) von CDPR ermöglicht. Das Nutzungsrecht, das dem Unternehmen die Durchführung von Bestätigungsexplorationen im Rahmen eines 40 Bohrlöcher umfassenden Schallbohrprogramms ermöglicht, wird voraussichtlich im Dezember 2023 mittels höchsten Beschlusses genehmigt.

Nutzungsrechtverfahren

Das Nutzungsrechtverfahren wurde von CDPR am 25. August 2022 unter der Aufsicht und der Leitung des General Mining Bureau (DGM) eingeleitet – jener organischen Einheit innerhalb des Ministeriums für Energie und Bergbau (MINEM), die für die Formulierung technischer Standards und die Abgabe von Meinungen in Zusammenhang mit Abbaugenehmigungen und -zulassungen zuständig ist. Wie weiter unten beschrieben, fanden Gespräche zwischen CDPR und Activos Mineros SAC (AMSAC) statt, die die Oberflächenrechte für das gesamte Gebiet des Projekts QT kontrollieren. Nachdem AMSAC die Ablehnung eines freiwilligen Landnutzungsrechts bestätigt hatte, befürwortete das DGM den Beginn eines rechtlichen (bzw. erzwungenen) Nutzungsrechtverfahrens.

Das Verfahren erkennt an, dass CDPR ein unwiderrufliches und unbefristetes Recht auf die Exploration und den Abbau der Konzession El Metalurgista besitzt, die die Quiulacocha-Berge umfasst.

Genehmigungen des Nutzungsrechts

Die Genehmigungen wurden von vier Ministerien eingeholt: 1. Energie und Bergbau, 2. Umwelt, 3. Wohnungsbau und Bauwesen sowie 4. Landwirtschaft. CDPR hatte damit gerechnet, dass das DGM im August einen höchsten Beschluss zur Erteilung der Nutzungsrechte erlassen würde, der im September 2023 vom MINEM-Minister und dem Präsidenten der Republik unterzeichnet werden sollte.

Verzögerungen

Es kam jedoch zu Verzögerungen aufgrund von zwei separaten und aufeinanderfolgenden Einsprüchen von AMSAC. Der erste wurde vom unabhängigen Mining Council geprüft und vom DGM ordnungsgemäß entschieden. Der zweite Einspruch, der am 19. September 2023 eingereicht wurde und ebenfalls mit formellen Angelegenheiten in Zusammenhang steht, ist zurzeit in Bearbeitung und soll am 30. November vom Mining Council geprüft werden, der dann voraussichtlich eine endgültige Entscheidung zugunsten des Nutzungsrechts treffen wird.

Zeitplan

Aufgrund der Verzögerungen infolge der Einsprüche von AMSAC wird der höchste Beschluss nun voraussichtlich im Dezember zur Unterzeichnung eingereicht werden.

Während der peruanischen Regenzeit erschwert ständiger Regen den Bohrprozess. Es ist jedoch möglich, auch bei Regen zu bohren, sofern die Bedingungen eine sichere und qualitativ hochwertige Durchführung des Bohrprogramms ermöglichen.

Ein weiterer Faktor sind die anomalen Witterungsbedingungen in diesem Jahr, zumal das Niño-Phänomen die Möglichkeit erhöhter Niederschläge während der Regenzeit mit sich bringt. CDPR geht daher davon aus, dass die geophysikalischen und tomografischen Studien noch vor Jahresende beginnen werden und auch das QT-Bohrprogramm beginnen wird, sobald die Witterungsbedingungen dies zulassen.

Gemäß dem neuen Zeitplan geht CDPR davon aus, das 40 Bohrlöcher umfassende Bohrprogramm und die erste Phase der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) von QT bis zum zweiten Quartal 2024 abzuschließen und unverzüglich mit der Erstellung eines technischen Berichts über Mineralressourcen gemäß NI 43-101 (wie hierin definiert) für die Quiulacocha-Berge innerhalb unseres Konzessionsgebiets El Metalurgista zu beginnen.

Guy Goulet, CEO von Cerro De Pasco Resources, sagte: Die Einsprüche von AMSAC liegen natürlich außerhalb unserer Kontrolle. Dieser Prozess war langwierig, aber erzwungene Nutzungsrechte sind selten und kamen in der Vergangenheit nur fünf Mal vor. Wir respektieren die Formalitäten des Landes und erkennen die Sorgfalt der Behörden an, die uns weiterhin dabei helfen, einen Weg aus der Sackgasse zu finden und voranzukommen. Das Nutzungsrecht wird den Weg für eine rasche Erschließung des Projekts QT ebnen. Es handelt sich um ein Projekt, das von der örtlichen Gemeinde voll unterstützt wird und für Cerro de Pasco von grundlegender Bedeutung ist. Es bringt Innovation, Gesundheits- und Umweltvorteile sowie die dringend benötigte Belebung der lokalen Wirtschaft. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Ziel erreichen werden, die gesamte QT-Ressource zu bebohren und innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens die Genehmigungen für den Beginn der Produktion zu erhalten.

Bedingungen des Nutzungsrechts

CDPR wird an AMSAC etwa 1 Million USD (3,7 Millionen PEN) für das Nutzungsrecht zahlen und erhält die Genehmigung, innerhalb seines eigenen Konzessionsgebiets über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren Bohrungen durchzuführen und Zugang zu den Oberflächengebieten zu erhalten, die der Konzession El Metalurgista von CDPR und dem Projekt QT entsprechen. Das Nutzungsrecht ermöglicht dem Unternehmen die Durchführung von Bestätigungsexplorationen mittels eines 40 Bohrlöcher umfassenden Schallbohrprogramms.

Privatplatzierung

Im Rahmen der ersten Tranche der Privatplatzierung gab CDPR 17.720.000 Einheiten des Unternehmens (Einheiten) zu einem Preis von 0,10 $ pro Einheit aus. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (eine Stammaktie) und einem halben Warrant auf den Erwerb einer Einheit (ein Warrant). Jeder ganze Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Kauf einer zusätzlichen Einheit (jeweils eine Warrant-Einheit) zu einem Preis von 0,15 $ pro Warrant-Einheit bis zu dem Datum, das 24 Monate nach seiner Ausgabe oder ggf. dem vorverlegten Verfalldatum (wie nachstehend definiert) (das Verfalldatum) liegt – je nachdem, was früher eintritt. Jede Warrant-Einheit besteht aus (i) einer zusätzlichen Stammaktie und (ii) einem zusätzlichen übertragbaren Warrant auf den Erwerb einer Stammaktie (die zugrunde liegenden Warrants). Jeder zugrunde liegende Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie (die zugrunde liegenden Warrant-Aktien) zu einem Preis von 0,25 $ pro zugrunde liegender Warrant-Aktie bis zum Verfalldatum.

Falls der volumengewichtete durchschnittliche Handelskurs der Stammaktien während eines Zeitraums von 24 Monaten nach dem Abschlussdatum des Angebots an 20 aufeinanderfolgenden Handelstagen bei über 0,60 $ pro Stammaktie liegt, kann das Unternehmen nach einem solchen 20-tägigen Zeitraum nach eigenem Ermessen das Verfalldatum der Warrants vorverlegen, indem es an die registrierten Inhaber eine Mitteilung (eine Vorverlegungsmitteilung) sendet und eine Pressemitteilung (eine Vorverlegungs-Pressemitteilung) herausgibt. In einem solchen Fall gilt als Verfalldatum der Warrants und der zugrunde liegenden Warrants 17 Uhr (Montreal-Zeit) am Tag nach dem späteren der beiden folgenden Zeitpunkte: (i) jenem Tag, an dem die Vorverlegungsmitteilung an die Inhaber der Warrants gesendet wird, und (ii) dem Tag der Veröffentlichung der Pressemitteilung hinsichtlich der Vorverlegung der Warrants (das vorverlegte Verfalldatum).

Im Zusammenhang mit dem Angebot zahlte das Unternehmen einen Betrag von 10.400 $ und gab 104.000 Warrants an unabhängige Dritte als Vermittlungsgebühren aus.

Das Unternehmen beabsichtigt, die Nettoeinnahmen aus dem Angebot für die Erschließung der Quiulacocha-Berge sowie als Betriebskapital zu verwenden.

Alle im Zusammenhang mit dem Angebot emittierten Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die angebotenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) oder den Wertpapiergesetzen der US-Bundesstaaten registriert und dürfen weder in den USA noch an US-Personen oder für deren Rechnung oder zugunsten von US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von den Registrierungserfordernissen des U.S. Securities Act und der geltenden Wertpapiergesetze der US-Bundesstaaten ausgenommen. Diese Pressemitteilung stellt weder in den Vereinigten Staaten noch in einer anderen Rechtsordnung ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.

Explorationsprogramm

Das Programm wird geophysikalische Studien, Labortests, mineralogische Tests, Ressourcenschätzungen und wirtschaftliche Bewertungen in Zusammenarbeit mit Glencore International AG und Volcan Compania Minera (siehe Pressemitteilung vom 21. März 2023) umfassen, mit dem Ziel, einen technischen Bericht gemäß NI 43-101 vorzulegen.

Activos Mineros SAC (AMSAC)

Activos Mineros SAC (AMSAC) ist ein staatliches Unternehmen, das 2006 gegründet wurde und ursprünglich den Auftrag hatte, die Stilllegung und Sanierung staatlicher Umwelthaftungen durchzuführen, die in erster Linie aus der Privatisierung der staatlichen Bergbaugesellschaft Centromin im Jahr 1994 stammten.

Die Quiulacocha-Berge

Die Bergelagerstätte Quiulacocha (4.300 m ü.d.M.) erstreckt sich über etwa 115 ha, wobei die Berge zwischen den frühen 1920er Jahren und 1992 in der Bergelagereinrichtung Quiulacocha (TSF) gelagert wurde. Die in der TSF gelagerte Berge, die sich aus Verarbeitungsrückständen zusammensetzt, stammt von der Tagebau- und Untertagemine Cerro de Pasco. Die primäre Periode der Bergeablagerung bei Quiulacocha begann nach 1943, als die Paragsha-Anlage in Betrieb genommen wurde, die zunächst Cu-Erz und später Zn-Pb-Ag-Erz verarbeitete. Historischen Aufzeichnungen zufolge verarbeitete die Mine Cerro de Pasco zwischen 1952 und 1992 etwa 58,3 Millionen t Zn-Pb-Ag-Erz von den Tagebau- und Untertagebetrieben mit einem durchschnittlichen Gehalt von 8,6 % Zn, 3,3 % Pb und 98 g/t Ag.

Die jüngste historische Mineralressourcenschätzung für die Abraumhalden von Quiulacocha, die von BO Consulting im Jahr 2012 erstellt wurde, meldete 2,9 Mio. Tonnen mit 1,43 % Zn, 0,79 % Pb, 43,1 g/t Ag und 0,04 % Cu. Diese Schätzung basierte auf einem oberflächennahen Schneckenprobenprogramm, das schätzungsweise nur 4 % der erwarteten Tonnen der Lagerstätte ausmacht.

Diese historische Ressourcenschätzung wird im technischen Bericht mit dem Titel “The Excelsior Mineral Pile (EMP) and Quiulacocha Tailings (QT) associated with the Cerro de Pasco Mine, Cerro de Pasco District, Altiplano Region, North-Central Peru”, der am 26. Juli 2018 eingereicht wurde, detailliert beschrieben und diskutiert. Sie werden als historische Informationen behandelt und wurden vom Unternehmen nicht für eine wirtschaftliche Bewertung überprüft. Sie gelten als historische Mineralressourcen und entsprechen keiner Kategorie der Abschnitte 1.2 und 1.3 des National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (“NI 43-101”) der Canadian Securities Administrators, wie z.B. Mineralressourcen oder Mineralreserven gemäß den CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves 2010. Eine qualifizierte Person (im Sinne von NI 43-101) hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Die Erklärung dafür ist, dass die qualifizierte Person nicht in der Lage war, die durch die verschiedenen historischen Bohrkampagnen und andere Probenahmen gewonnenen Daten vollständig zu verifizieren. Weitere Bohrungen wären erforderlich, um die historischen Ressourcen zu verbessern oder zu verifizieren. Die qualifizierte Person hat jedoch die Dokumente zur historischen Bewertung der Mineralressourcen gelesen und ist der Meinung, dass diese aktualisiert werden müssen, um den NI 43-101- oder CIM-Normen vollständig zu entsprechen.

Hintergrundinformationen

CDPR ist der Inhaber der Konzession El Metalurgista (die Konzession) in Peru, die dem Unternehmen das Recht einräumt, die Quiulacocha-Abraumhalden in dem ihm zugewiesenen Gebiet zu erkunden und auszuwerten. Die Durchsetzbarkeit dieser Rechte wurde von der Bergbaubehörde des peruanischen Energie- und Bergbauministeriums formell bestätigt.

CDPR hat die meisten Zertifizierungen und Genehmigungen erhalten, die für die Aufnahme von Explorationsaktivitäten in der Konzession erforderlich sind, darunter eine Umweltzertifizierung (DIA) und eine Vereinbarung mit der Gemeinde Quiulacocha, die dem Unternehmen bestimmte Oberflächenrechte einräumt. Das Unternehmen hat sich im Hinblick auf die Beziehungen zu den Gemeinden der Einhaltung der höchsten Standards verpflichtet und befürwortet die Richtlinien der Internationalen Organisation für Normung (ISO), die in ihrer Norm 26000:2010 die soziale Verantwortung von Unternehmen definiert.

Technische Informationen

Herr Jorge Lozano, MMSAQP und Chief Operating Officer von CDPR, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt. Herr Lozano ist eine qualifizierte Person für die Zwecke der Berichterstattung in Übereinstimmung mit NI 43-101.

Über Cerro de Pasco Resources

Cerro de Pasco Resources Inc. ist ein Bergbau- und Ressourcenmanagementunternehmen, das über ein einzigartiges Know-how hinsichtlich der Mineralvorkommen in der Stadt Cerro de Pasco und deren Umgebung verfügt. Zunächst wird das Unternehmen die Lebensdauer der Mine verlängern und die Konzessionsgebiete in seinem Bergbaubetrieb bei Santander erweitern, wobei es die höchsten Sicherheits-, Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards anwendet. Der Schwerpunkt des Unternehmenswachstums liegt auf der Erschließung der Abbaukonzession El Metalurgista, einer der weltweit größten Oberflächen-Mineralvorkommen, wobei die neuesten Techniken und innovativen Lösungen für die Verarbeitung von Abraumhalden, die Gewinnung von Metallen und die Umwandlung des restlichen Endmaterials zu grünem Wasserstoff und Derivaten eingesetzt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Guy Goulet, CEO
Telefon: +1-579-476-7000
Mobiltelefon: +1-514-294-7000
ggoulet@pascoresources.com

Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

Bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, strebt an, erwartet, schätzt, beabsichtigt, antizipiert, glaubt, könnte, dürfte, wahrscheinlich oder Abwandlungen solcher Wörter identifiziert werden, bzw. anhand ähnlicher Ausdrücke oder Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, werden, könnten, würden, oder dürften. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich der Erwartungen des Managements von CDPR hinsichtlich der voraussichtlichen Verwendung der im Rahmen des Angebots erzielten Erlöse, der Unterzeichnung eines endgültigen Beschlusses zugunsten des Nutzungsrechts, der Bedingungen dieses Nutzungsrechts und des Zeitplans dieser Unterzeichnung, des voraussichtlichen Zeitrahmens des hier beschriebenen Explorationsprogramms, der Beginn der ersten Phase der QT PEA und die Erstellung eines Berichts gemäß NI 43-101, basieren auf den Schätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von CDPR wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen geschäftlichen und wirtschaftlichen Faktoren und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit Explorations-, Erschließungs- und Bergbauaktivitäten, der Auswirkungen makroökonomischer Ereignisse und jeglicher wesentlicher negativer Auswirkungen auf das Geschäft, die Grundstücke und das Vermögen von CDPR sowie der relevanten Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Dokumenten von CDPR dargelegt sind, die auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl CDPR davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht vorbehaltlos auf diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, lehnt das CDPR jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cerro de Pasco Resources Inc.
Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
J0R 1R0 Quebec
Kanada

Pressekontakt:

Cerro de Pasco Resources Inc.
Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
J0R 1R0 Quebec

PM-Ersteller
Author: PM-Ersteller

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.