17.07.2014, 18:31 Uhr

Berliner Büromarkt verzeichnet deutliches Umsatzplus

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die Nachfrage nach Büroflächen bleibt in der Hauptstadt ungebrochen hoch. Nach dem ersten Halbjahr 2014 beträgt der erwirtschaftete Flächenumsatz ca. 265.000 m². Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum bedeutet das Ergebnis eine Steigerung um 26 %. “Für das Gesamtjahr kann, bedingt durch die Vielzahl der noch im Markt vorhandenen Gesuche, eine Vermietungsleistung von über 500.000 m² prognostiziert werden”, sagt Tibor Frommold, Vorstand der Angermann Real Estate Advisory AG Berlin.
Der Fokus vieler Mietinteressenten ist zunehmend auf Neubauprojekte ausgerichtet. Es gibt derzeit deshalb eine Reihe von Bauvorhaben, die bis 2016 und 2017 fertiggestellt werden und durch die der Gesamtbestand an Büroflächen in Berlin nachhaltig erhöht wird. Dennoch bleibt das Angebot zu gering. “Seitens der Investoren werden, aufgrund der guten Finanzierungsmöglichkeiten und der öffentlichen Förderung, häufig Wohnbauprojekte favorisiert. Durch die damit verbundenen eingeschränkten Entwicklungsmöglichkeiten im Bürosektor ist ein Ende der Verknappung von großen zusammenhängenden Flächen in zentraler Lage auf absehbare Zeit nicht wahrscheinlich, ” so Frommold.
Die Spitzenmiete zeigte sich im Ostteil der City erneut stabil und blieb mit 22,00 EUR/m² auf dem Wert der Vorquartale. Auch im Westteil der City gab es keine Veränderung beim Spitzenwert, der weiterhin 21,50 EUR/m² beträgt. Die Durchschnittsmiete stieg in der City-Ost von 13,60 EUR/m² auf 13,80 EUR/m². In der City-West kletterte der Wert von 13,50 EUR/m² auf 13,60 EUR/m². Einen Rückgang verzeichnete im zweiten Quartal 2014 der Leerstand. Gegenüber den ersten drei Monaten verringerte er sich von ca. 1.050.000 m² auf ca. 960.000 m². Bei einem Gesamtflächenbestand von 20.100.000 m² entspricht dies einer Leerstandsquote von 4,8 %. Aktivste Branche war erneut der IT- und Multimediasektor. “Aufgrund ihres rasanten Wachstums sind viele der IT- und Multimediaunternehmen gezwungen, sich trotz bestehender Mietverträge größere Büroflächen zu suchen”, erklärt Frommold.
Mit einem Flächenumsatz von ca. 112.800 m² hat Berlin-Mitte einmal mehr seine Spitzenposition im Standortranking bestätigt. Auf dem zweiten Platz folgt Kreuzberg mit ca. 38.000 m². Der Standort konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum sein Ergebnis um 75 % steigern. Bestätigt hat sich das zurückhaltende Anmietungsverhalten im Westteil der City. Insgesamt wurden nach den ersten sechs Monaten in den Stadtteilen Charlottenburg, Tempelhof, Schöneberg und Wilmersdorf ca. 43.400 m² neu vermieteter Fläche registriert. Das entspricht einem Anteil von gerade einmal 16 % am Gesamtflächenumsatz. “Einmal mehr zeigt sich, dass Berlins Büromieter zu keinen Kompromissen hinsichtlich der Flächenqualität bereit sind. Nur durch attraktive Neubauprojekte ist deshalb in der City West eine Umkehr des Trends weiterhin zu erwarten”, betont Frommold.
Nachdem in den ersten drei Monaten 2014 zwei Mietverträge über 10.000 m² unterschrieben wurden, konnte im zweiten Quartal keine Vermietung in dieser Größenordnung vermeldet werden. Die größten Anmietungen im abgelaufen Jahresviertel wurden von der KfW Bank mit ca. 8.400 m² am Reichpietschufer und der AVM Computersysteme GmbH mit ca. 6.350 m² im Focus Teleport in Alt-Moabit getätigt. Eine hohe Aktivität der Büromieter konnte im Flächensegment zwischen 2.000 und 4.000 m² beobachtet werden. “Diese wird auch in den kommenden Monaten anhalten und zur Realisierung diverser Abschlüsse führen”, prognostiziert Frommold.

Seit 1953 steht der Name Angermann für richtungweisende Beratung und umfassende Dienstleistungen. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe ist in Hamburg.
Unter dem Dach der Holding Horst F. G. Angermann GmbH befinden sich unter anderem die Immobilienberatungsunternehmen Angermann Real Estate Advisory AG und Angermann Investment Advisory AG.
Weitere Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe sind der Unternehmensverkauf und die Unternehmensberatung. Hinzu kommen die Beteiligungsgesellschaften für den Verkauf von Maschinen & Anlagen, dem Asset Based Financing, der Tenant Representation-Beratung oder Internetauktionen.

Angermann Real Estate Advisory AG
Christian Schön
ABC-Straße 35
20354 Hamburg
040 – 3 49 14-122
christian.schoen@angermann.de
http://www.angermann-immo.de

Berliner Büromarkt verzeichnet deutliches Umsatzplus
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Berliner Büromarkt verzeichnet deutliches Umsatzplus
Veröffentlicht: Donnerstag, 17.07.2014, 18:31 Uhr
Anzahl Wörter: 600
Kategorie: Immobilien
Schlagwörter: |