BANKING CIRCLE verschafft den PSPs, die Händler auf dem polnischen Markt unterstützen, Wettbewerbsvorteile

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Zahlungs- und Abstimmungslösung bietet erhebliche Zeit- und Kostenvorteile

London, 23. Mai 2022 – Banking Circle, die technologieführende Payments Bank, hat ihr Zahlungsangebot für Polen um lokale polnische virtuelle IBAN-Konten erweitert. Damit können Payment-Service-Provider (PSPs), die Händler auf dem polnischen Markt unterstützen, nun unbegrenzt virtuelle IBANs anbieten, über die Zahlungen für ihre Kunden lokal in Polen eingezogen werden. Die Vorteile in Bezug auf Abgleich, Geschwindigkeit und Kosten sind erheblich.

“Banking Circle bietet grenzüberschreitende Transaktionen an, die sich wie lokale anfühlen”, kommentiert Laust Bertelsen, Chief Executive Officer von Banking Circle. “Diese jüngste Erweiterung ist ein wichtiger Schritt zum Ausbau unseres Super-Korrespondenzbanken-Netzwerks. Damit ermöglichen wir es PSPs, ihr Angebot für den polnischen Markt zu erweitern.”

Mit Banking Circle stellen Zahlungsdienstleister ihren Kunden eindeutig adressierbare virtuelle IBANs zur Verfügung, um Gelder in der Währung des Käufers im Namen des Händlers zu kassieren. Verkäufer ziehen so ihre Erlöse in lokaler Währung ein und übernehmen die Kontrolle über die Währungsumrechnungen.

Durch die Aufnahme des polnischen Zloty in diese Lösung von Banking Circle können Zahlungsdienstleister ihr Kundenangebot erweitern. Virtuelle IBANs lassen sich schnell und in großen Mengen erstellen. Dies ermöglicht eine einfache Kontierung an Kunden. Mit derselben Kontonummer lassen sich bis zu 25 Währungen verknüpfen. So sind neben dem Einzug des polnischen Zloty (PLN) auch lokales Settlement und Zahlungen, einschließlich FPS und SEPA, möglich.

PSPs können Marktplatzverkäufern so viele virtuelle IBANs zuteilen, wie ein Händler benötigt. Dieser erhält vollständig zuordenbare und individuelle virtuelle Konten für PLN-Einzüge.

Konto- und Kartenaufladungen können von Kartenausgebern auch in polnischen Zloty getätigt werden, ebenso wie Fonds über Karten und alternative Zahlungsmethoden (APM), bei denen die Gelder vom System zum Erwerber und zur anschließenden Auszahlung an die Händler transferiert werden.

Ein vollständiger Abstimmungsbericht ist über die Webplattform von Banking Circle, die REST API (die auch FX- und Zahlungsfunktionen ermöglicht) oder über das SWIFT-Netzwerk verfügbar.

Laust Bertelsen ergänzt: “Mit dieser neuen Lösung sind Zahlungsdienstleister in der Lage, ihr Angebot für Kunden zu erweitern, die auf dem polnischen Markt tätig sind. Unsere lokal formatierten VIBANs bieten PSPs eine einfache und einzigartige Zahlungs- und Abstimmungslösung für sie und ihre Händler. Sie beseitigt die Hürden im internationalen Handel und fördert eine grenzüberschreitende Expansion.”

Banking Circle S.A. ist die Payments Bank für die digitale Wirtschaft. Als voll lizenzierte Bank ohne Legacy-Systeme ermöglicht Banking Circle regulierten Zahlungsdienstleistern und Finanzinstituten jeder Größenordnung, sich nachhaltig für die Zukunft aufzustellen. Im Fokus stehen hierbei leicht zu integrierende Lösungen, welche es erlauben sich auf das zu konzentrieren, was zählt: die Kundenbeziehungen und das Wachstum.

Die moderne Korrespondenzbank hat das Ziel, ein lokales Clearingnetz für alle wichtigen Währungen aufzubauen, um schnelle und kostengünstige Zahlungen zu bieten, ganz ohne versteckte Gebühren auf Basis einer modernen IT-Infrastruktur. Banking Circle hat ein umfassendes Angebot an einzigartigen und preisgekrönten Zahlungslösungen, die sich gegenseitig optimal ergänzen: Bankkonten in 25 Währungen, virtuelle IBAN-Lösungen, Bankverbindungen für lokales Clearing und länderübergreifende Transaktionen sowie clevere FX-Lösungen. Das Fundament bildet eine Cloud-basierte IT-Infrastruktur ohne Altlasten ergänzt um marktführende KI-gesteuerte Compliance und Sicherheit.

Durch maßgeschneiderte, flexible, skalierbare und zukunftssichere Lösungen versetzt Banking Circle Ihre Partner in die Lage, ihren Kunden länderübergreifende Transaktionen in einer ganz neuen Weise bereitzustellen.

Banking Circle hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und besitzt Niederlassungen in München, London und Kopenhagen.

Banking Circle S.A. ist eine Tochtergesellschaft der Banking Circle Gruppe, die Zahlungsunternehmen, Banken, globale Marktplätze und Online-Händler mit einer Vielzahl von sich ergänzenden eCommerce-Lösungen unterstützt. Dazu gehören globale länderüberschreitende Zahlungen, Konten- und Liquiditätsmanagement, integrierte Finanzierung, Geschäftszahlungen und Issuing, B2B Buy Now Pay Later und A2A-Zahlungsmethoden.

Die Banking Circle Gruppe befindet sich im Besitz von EQT VIII und EQT Ventures, in Partnerschaft mit den Gründern von Banking Circle S.A. Die Unternehmen der Gruppe haben Büros in Amsterdam, Kopenhagen, London, Luxemburg, München, Singapur und Stamford, Connecticut.

Firmenkontakt
Banking Circle S.A.
– –
Boulevard de la Foire 2
1528 Luxembourg

bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611-74131-16
bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG