03.06.2014, 09:08 Uhr

Auf dem Holzweg

Spanndecken können Wand und Decken verschönern. Der Spanndeckenvertrieb art-tectum aus Waldshut-Tiengen denkt jetzt über den Tellerrand hinaus und ist damit so gar nicht auf dem Holzweg.

Bekanntlich ist Holz im Wohn- und Hausbereich ständiger Begleiter. Tische, Stühle oder Schränke werden oft aus Holz gefertigt. Als Wandschmuck ist Holz eher selten, sofern nicht gleich das ganze Zimmer vertäfelt wurde. Wer das warme und ausdrucksstarke Naturprodukt jetzt punktuell zur Wandverschönerung einsetzen möchte, wird bei art-tectum fündig.

Mit “art-holz” hat Regina Jörg-Oesterle das Produktportfolio erweitert und erfüllt damit obendrein hölzerne Kundenwünsche. Keine außerordentlich großen, aber doch attraktive Holz-Paneele, geben Wohn- oder Schlafräumen ganz neue Akzente. Erst recht mit einer indirekten Beleuchtung.

Zur Wahl stehen verschiedene Holzarten. Die Kirsche begeistert mit einer hellen rötlich-braunen Färbung. Die Eiche ist zunächst hellbraun und dunkelt später etwas nach. Oder darf es das Weiß-Gelb der Tanne/Fichte sein? Der persönliche Geschmack entscheidet.
Gewiefte Hobby-Handwerker können die handgefertigten Holztafeln mit einer einfachen Anleitung selbst montieren. Wer es bequemer mag, beauftragt den Montageservice von art-tectum.

Das Unternehmerpaar Regina und Erich Jörg-Oesterle musste nach seiner neuesten Innovation nicht weit suchen. Der Hersteller des neuen Segments “art-holz” ist ein regionaler Holzverarbeitungsbetrieb aus Baden-Württemberg. Zu besichtigen ist die schicke Holz-Zierde in der art-tectum (http://www.spanndecke.eu/) Ausstellung in Waldshut-Tiengen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Nur drei kurzen Jahren nach Gründung des Unternehmens hat sich die Firma art-tectum zum zweitgrößten Spanndeckenvertrieb Deutschlands entwickelt. Mittlerweile mit eigenen Produkten und einem breiten Spektrum an Leistungen am Markt fest positioniert, sein ein Blick hinter die Kulissen dieses interessanten Unternehmens erlaubt:

1984 gründete die Inhaberin Regina Jörg-Oesterle ein Unternehmen, das sich mit Raumkonzepten befasste. Durch regelmäßige Messebesuche kam sie mit dem Produkt Spanndecke in Kontakt. Seitdem war ihr Lebenslauf von wichtigen Positionen, angefangen als Verkaufs- und Schulungsleiterin bei Spanndeckenherstellern, bis hin zur Vertriebsleiterin beim Weltmarktfü hrer geprägt. Daher kennt sie das Wechselspiel zwischen Handwerk, Industrie, Architektur und Endverbrauchern wie kaum eine andere Person.

Inspiriert durch Ihre Erfahrungen wurde 2005 die Firma art-tectum ins Leben gerufen. Die wichtigsten Eckpfeiler des Unternehmens sind die Internetplattform, der Vertrieb von Produkten rund um die Spanndecke, eine eigene Schulungseinrichtung, die eigene Spanndecke mit dem Namen art-tectum und nicht zuletzt eine kompetente Belegschaft.

Der Hauptzweck der Internetplattform unter www.art-tectum.de ist die Vermittlung zwischen Interessenten sowie potenziellen Kunden und den montierenden Fachbetrieben. Komfortabel kann man diese, nach Postleitzahlengebiet sortiert, in der Datenbank suchen. Eine ebenso große Gewichtung wird auf die Präsentation sämtlicher zum Thema Spanndecken verfügbaren Informationen gelegt. Sie sind sauber strukturiert und leicht zu finden. In der Bildergalerie können sich Interessenten einen guten Überblick der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Spanndecken verschaffen. Die Plattform wird stark frequentiert und findet in der Fachwelt breite Akzeptanz.

In der Datenbank findet sich ein breites Spektrum an Handwerksbetrieben, angefangen vom Maler über Schreiner bis hin zu Stukkateuren, Trockenbauern und Inneneinrichtern. An die Aufnahme in die Datenbank sowie den Verkauf von Spanndecken und Zubehör sind Bedingungen geknüpft. Interessierte Fachbetriebe müssen eine zwei- bis dreitätige Schulung ablegen. Diese sind in der Regel sehr günstig gehalten.

Die Schulungen werden durch den sehr erfahrenen Schulungsleiter Joachim Henz durchgeführt. In der perfekt ausgestatteten Schulungseinrichtung können die Fachbetriebe an vorbereiteten Rohdecken Ihr späteres Können erlernen. Neben den Erstkursen finden regelmäßig Workshops für die Montage von textilen Geweben, Lichtdecken und anderen Themenschwerpunkten statt.

Zu günstigen Konditionen können über die umfangreiche Preisliste jede Art von Spanndecken und deren Zubehör sowie Montagematerial von den Fachbetrieben geordert werden. Die angebotenen Artikel werden sorgfältig ausgesucht und sind von überdurchschnittlicher Qualität. Für den reibungslosen Ablauf der Bestellungen sorgen Betriebswirtin Ilona Hummel und Versandleiter Ralf Zucker. Die Exportanstrengungen werden tatkräftig durch die Tochter der Firmengründerin Christin Jörg unterstützt.

2008 wurde von Frau Jörg die eigene Spanndecke mit dem kunstvollen Namen “art-tectum” erfolgreich am Markt eingeführt. Stillstand? Für diese Firma ein Fremdwort. Im selben Jahr folgte die Gründung der hauseigenen Marketingabteilung. Mit Flyern, Plakaten, Broschüren und aufwendigen Präsentations-CDs bis zur kompletten Geschäftsausstattung mit Logos, Visitenkarten und Internetseiten unterstützt die Werbeabteilung die Fachbetriebe mit hochwertigen Produkten. Gemäß der Firmengrundsätze findet sich auch hier das gewohnt sehr gute Preis-Leistungsverhältnis.

Mittlerweile zählen mehr als 2000 Fachbetriebe aus mehreren Nationen zum Kundenkreis, Tendenz steigend. Für einen interessierten Fachbetrieb, der in die Welt der Spanndecken einsteigen will, führt an Frau Jörg und Ihrer Firma art-tectum fast kein Weg mehr vorbei.

art-tectum DIE EXKLUSIVE DECKENVERKLEIDUNG
Regina Jörg-Oesterle
Feldbergstraße 9-11
79761 WT-Tiengen
07741-836 70 55
info@art-tectum.de
http://www.spanndecke.eu/

P A M Projekt Ambient Media GmbH
Markus Liebscher
Eichstrasse 25
8045 Zürich
0041442504400
ml@p-am.ch
http://www.p-am.ch

Auf dem Holzweg

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Auf dem Holzweg
Veröffentlicht: Dienstag, 03.06.2014, 09:08 Uhr
Anzahl Wörter: 810
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | | | |