03.06.2014, 09:08 Uhr

foodjobs.de und Deutsche Molkerei Zeitung (dmz) kooperieren – Schneller Fachkräfte finden in der Milchwirtschaft

– foodjobs.de schafft zusätzlichen Recruitingkanal für die Hersteller von Molkereiprodukten

– Mehr Reichweite für Positionen wie Molkereifachmann, Milchtechnologen, Molkereimeister, Milchwirtschaftlicher Laborant bzw. Labormeister

03.06.2014, Düsseldorf. Die internationalen Milchmärkte boomen, gleichzeitig ist die Milchproduktion in Deutschland so hoch wie nie. Dennoch steigt der Druck auf Erzeuger und Hersteller von Milchprodukten kontinuierlich an, Themen wie Milchquoten und Regulierung von Qualitätsstandards verlangen ein immer höheres Maß an Flexibilisierung und Experten-Knowhow in den Unternehmen. (Quelle: Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler). Fachkräfte in der Milchwirtschaft sind gefragt wie nie. Die Suche nach den richtigen Mitarbeitern erfolgreicher und schneller zu gestalten, ist das Ziel von foodjobs.de (http://www.foodjobs.de) . Durch die Kooperation mit der Fachpublikation Deutsche Molkerei Zeitung (dmz) (http://www.deutsche-molkerei-zeitung.de) bietet foodjobs.de eine Multi-Channel-Lösung für die Suche nach erfahrenen und zukünftigen Fachkräften für die Milchwirtschaft.

Im Recruitingprozess steht Personalverantwortlichen nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung, um die Vakanzen auszuschreiben. In dieser Zeit gilt es, möglichst viele potentielle Kandidaten mit einem bestimmten Budget zu erreichen. “Größtmögliche Sicherheit verspricht eine Recruitingstrategie, die wechselbereite Kandidaten auf den Kanälen anspricht, die sie nutzen: Fachpublikationen und Spezialanbieter wie foodjobs.de, haben sich dabei zu zentralen Leitmedien entwickelt, die im Lebensmittelbereich hohe Trefferquoten versprechen”, erklärt Bianca Burmester, Geschäftsführerin von foodjobs.de, die über ein Jahrzehnt beim Deutschen Fachverlag den Stellenmarkt der Lebensmittel Zeitung verantwortet hat.

Neben der spezifischen Jobbörse für die Lebensmittelbranche bietet www.foodjobs.de zusätzlich Mediaberatung für individuelle Recruiting-Lösungen in der Milchwirtschaft, um so Fachkräfte, wie Molkereifachmann, Milchtechnologen, Molkereimeister, Milchwirtschaftliche Laboranten bzw. Labormeister zielgenau anzusprechen.

Die Vorteile der Kooperation mit der Deutsche Molkerei Zeitung (dmz) auf einen Blick:
-Alle zwei Wochen erscheint die unabhängige Fachzeitung für die Milchwirtschaft und bietet Fach- und Führungskräften in der Molkereiwirtschaft wichtige Informationen und das schon seit über 100 Jahren. Die größte Marktdurchdringung besitzt die dmz in den deutschsprachigen Ländern.
-Der Online-Stellenmarkt, deutsche-molkerei-zeitung.de, veröffentlicht die Anzeige sofort und zwar mit einer Laufzeit von 6 Wochen. Im Print erscheint die Anzeige in der nächstmöglichen Ausgabe.
-Mit foodjobs.de wird die Anzeige nicht nur einem breiteren Interessentenkreis über das spezialisierte Online-Jobportal verfügbar gemacht, sondern die Anzeige auch SEO-optimiert, auf Sozialen Netzwerken, wie etwa Facebook u.a.m. kommuniziert.

Mit der passgenauen Recruitingstrategie wird es zukünftig leichter werden, die Kandidaten anzusprechen, die den Unternehmen helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit im dynamischen Markt der Milchwirtschaft zu erhalten.
Bildquelle:kein externes Copyright

Jobportal der Lebensmittelwirtschaft

foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
presse@foodjobs.de
http://www.foodjobs.de

foodjobs.de und Deutsche Molkerei Zeitung (dmz) kooperieren – Schneller Fachkräfte finden in der Milchwirtschaft

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: foodjobs.de und Deutsche Molkerei Zeitung (dmz) kooperieren – Schneller Fachkräfte finden in der Milchwirtschaft
Veröffentlicht: Dienstag, 03.06.2014, 09:08 Uhr
Anzahl Wörter: 439
Kategorie: Medien, Kommunikation
Schlagwörter: | | | | | | | |