10.06.2014, 07:01 Uhr

85 Prozent der Angestellten machen “Dienst nach Vorschrift”

Gewaltfreie Kommunikation als Lösungsansatz zur Konfliktbewältigung

Fulda – Die jüngste Studie des renommierten Gallupinstituts zum Engagement deutscher Arbeitnehmer verheißt nichts Gutes: Nur 15 Prozent aller Befragten bringen sich mit Herz und Verstand in ihr Unternehmen ein. 85 Prozent machen “Dienst nach Vorschrift” oder haben bereits innerlich gekündigt. In Anbetracht des akuten Fachkräftemangels und einer geringer werdenden Anzahl an Ausbildungsanfängern ist diese Entwicklung dramatisch. Die Trainer Frank Jäschke und Rudolf Scheuermann wissen, dass mit dem Lösungsansatz der Gewaltfreien Kommunikation (http://www.rudi-scheuermann.de) dem negativen Trend Einhalt geboten werden kann, wenn sich Unternehmen dem Thema öffnen.

Konflikte und Stresssituationen gehören zum Arbeitsalltag in Unternehmen. Sie zu bewältigen ist eine der großen Herausforderungen in der Arbeitswelt. Die Ursachen liegen allzu oft in einer falschen Kommunikation. Die Folge: Motivationsschwund, Lustlosigkeit, Frustration und Unzufriedenheit.

“Durch mangelhafte Kommunikation wird in Unternehmen viel Potenzial und Wertschöpfungskraft ver-schenkt”, meint Rudolf Scheuermann, der sich als Trainer zusammen mit seinem Partner Frank Jäschke mit Gewaltfreier Kommunikation beschäftigt. Beide vermitteln diese Methode in Seminaren und Vorträgen, die in den Betrieben stattfinden oder bei Bildungszentren und Organisationen angeboten werden.

Scheuermann muss es schließlich wissen, wie unternehmensinterne Kommunikation erfolgreich funktio-niert. Er leitete fast 30 Jahre lang ein bekanntes Fuldaer Schuhgeschäft und hat in dieser Zeit sowohl den direktiven, als auch den gewaltfreien Führungsstil praktiziert. Nachdem beim ersteren sich Spannungen und Fronten aufgebaut haben, kam es beim zweiten zu einem angenehmen Miteinander und zu viel mehr Freude an der Arbeit. Diese Erkenntnis förderte den Teamgeist und das gegenseitiges Verständnis. “Die Entwicklung, die ich erlebt habe, war unglaublich. Wir sind alle mit sehr viel mehr Freude an die Arbeit gegangen” so der ehemalige Schuhhändler. “Jeder war motiviert, hat sich verantwortlich gefühlt und gegeben, was er konnte”.

Frank Jäschke, Pädagoge und Dozent, ergänzt: “Viele Menschen haben sich eine Sprache angewöhnt, die oft sehr verurteilend, bewertend und verallgemeinernd ist: “Du kommst immer zu spät. Du hörst mir nie zu. Ständig muss ich auf dich warten.” Das führt zu Gegenangriffen und unnützen Kommunikationsabbrüchen”.

“Es ist für mich erstaunlich, welche offenen Gespräche mit Jugendlichen entstehen. Beispielsweise durch folgende Frage: “Würdest du mir bitte sagen, weshalb du die Aufgabe einen Tag später als abgesprochen erledigt hast? ” Die Wirkung ist eine vollkommen andere als mit der Aussage: “Ständig versäumst du die Abgabefristen”” berichtet Jäschke weiter. Durch die unterschiedlichen Berufsfelder der Trainer können sie in ihren Seminaren auf die meisten Situationen authentisch und flexibel reagieren. Mit dem reichen Erfahrungsschatz werden die Seminarteilnehmer von Jäschke und Scheuermann durch Konfliktsituationen des Alltags begleitet und zu einer befriedigenden Lösung geführt.

Die Trainer möchten mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation nicht nur zu einer friedlicheren Unternehmenskultur beitragen, sondern auch helfen Defizite in der Personalführung zu verringern. In Zeiten, in denen Arbeitgeber und Organisationen gut daran tun ihre Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, ist dieser Ansatz wichtiger denn je.

Um die gewaltfreie Kommunikation kennen zu lernen, bieten Jäschke und Scheuermann Vorträge und Seminare bei den Volkshochschulen in Stadt- und Landkreis Fulda, sowie Hersfeld-Rotenburg, Ochsenfurt, Würzburg und Prien am Chiemsee an. Für Unternehmen gibt es so genannte Kennenlerngespräche, wo die Interessenten die Wirkungsweise live erleben können.

Termine und Kontaktmöglichkeiten finden Interessierte auf den Websites www.rudi-scheuermann.de und www.frank-jaeschke.de .
Bildquelle:kein externes Copyright

Rudi Scheuermann bietet zusammen mit Frank Jäschke Trainings und Seminare für Firmen und Organisationen an, die ihre interne Kommunikation verbessern wollen. Im Mittelpunkt steht dabei die Methode der Gewaltfreien Kommunikation. Sie wurde von dem Amerikaner Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelt und unterstützt Menschen dabei, friedlicher miteinander umzugehen. Konflikte werden durch Anwendung der Methode effektiver, schneller und nachhaltiger gelöst. Das Wissen wird von beiden Trainern an Führungskräfte, Arbeitnehmer und an Privatpersonen vermittelt.

Rudolf Scheuermann GmbH & Co. KG
Rudolf Scheuermann
Marktstraße 17
36037 Fulda
06658-9183481
rudischeuermann@gmx.de
http://www.rudi-scheuermann.de

Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller Str. 2
36145 Hofbieber
06657-2399960
t.noll@der-internet-redakteur.de
http://www.der-internet-redakteur.de

85 Prozent der Angestellten machen “Dienst nach Vorschrift”

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: 85 Prozent der Angestellten machen “Dienst nach Vorschrift”
Veröffentlicht: Dienstag, 10.06.2014, 07:01 Uhr
Anzahl Wörter: 689
Kategorie: Bildung, Karriere, Schulungen
Schlagwörter: