24.06.2014, 11:02 Uhr

365 Tage im Blick: Zeitschaltuhren mit Jahresprogramm

(Haigerloch, 24. Juni 2014) Digitale Zeitschaltuhren mit Jahresprogramm übernehmen für Sie und Ihre Kunden die Sonderschaltungen an Sonn- und Feiertagen: Damit sparen Ihre Kunden Service- und Energiekosten und Sie haben Zeit, die Feiertage in Ruhe zu genießen. Und die Umwelt profitiert von einem reduzierten CO2-Ausstoß, weil Verbraucher präzise und sinnvoll geschaltet werden.

Ob Ostern, Pfingsten, Christi-Himmelfahrt oder Fronleichnam – eines haben diese Feiertage gemeinsam: Ihre zeitliche Abfolge lässt sich mit Hilfe der Gaußschen Osterformel berechnen. Gauß formulierte im 19. Jahrhundert einen Algorithmus, mit dem sich alle kirchlichen Feiertage, die mit Ostern in Verbindung stehen, berechnen lassen. Dieser Algorithmus liegt unter anderem dem Jahresprogramm zugrunde. Es berechnet jedes Jahr aufs Neue alle kirchlichen Feiertage, die mit Ostern in einer bestimmten Verbindung stehen. Zusätzlich können Schul- oder Betriebsferien sowie individuelle weitere Zeiträume für Ausnahmeregeln definiert werden.

Wenn die Ausnahme zur Regel wird
Zeitschaltuhren mit Wochenprogramm kommen an ihre Grenzen, sobald in einer Woche ein Feiertag oder eine andere Ausnahme die wöchentliche Routine unterbricht. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder es wird manuell eingegriffen und das Programm für diese Ausnahme geändert. Oder die Ausnahme wird ignoriert und die Verbraucher werden ganz normal geschaltet. Beides scheint im Hinblick auf Servicezeiten und -kosten sowie auf die Reduzierung des Energieverbrauchs nicht ideal. Eine einfache und komfortable Lösung des Problems sind hier Zeitschaltuhren mit Jahresprogramm (http://www.theben.de/Produkte/Zeit-und-Lichtsteuerung/Digitale-Zeitschaltuhren/DIN-Schiene/Jahresprogramm/Jahresprogramm) . Mit digitalen Jahresuhren lassen sich nicht nur die routinemäßigen Wochen hervorragend abbilden. Gerade die vielen Ausnahmewochen mit den kirchlichen Feiertagen werden dargestellt. Aber auch individuelle Termine wie Schul- und Betriebsferien oder Veranstaltungen lassen sich einfach für ein ganzes Jahr im Voraus auf die Sekunde genau programmieren. Die Vorteile sind so vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten. Sei es die Straßenbeleuchtung, die bei einem Stadtfest länger brennt und eine bessere Orientierung bietet. Oder die präzise gesteuerte Schließanlage in einem öffentlichen Gebäude, die für mehr Sicherheit sorgt. Aber auch die Heizungs- und Lüftungsanlagen, die während der Schulferien abgeschaltet werden und so Energieverbrauch und CO2-Ausstoß senken. Neben dem Energieverbrauch reduzieren sich aber auch die Servicezeiten und -kosten deutlich: Muss das Wochenprogramm geändert werden, bedeutet dies bei Zeitschaltuhren mit Wochenprogramm immer das manuelle Ändern zum Auftakt, sowie einen erneuten Arbeitsaufwand für das Widerherstellen des routinemäßigen Wochenprogramms nach Ablauf des Sonderprogramms.

Übersichtlicher: Ein ganzes Jahr auf einen Blick
In der Programmiersoftware OBELISK top2 (http://www.theben.de/de/Produkte/Zubehoer/Software/PC-set-OBELISK-top2) lässt sich am PC ein komplettes Kalenderjahr mit allen Sonn- und Feiertagen anzeigen, planen und individuell anpassen. Die Feiertage werden von der Software jedes Jahr automatisch neu berechnet oder sind in sogenannten Feiertagssets fest in der Software hinterlegt. Dies spart bei der Einrichtung eine Menge Zeit, da die Feiertage nicht manuell programmiert werden müssen. Die Programmierung individueller Schaltzyklen oder regelmäßiger Wartungsintervalle lassen sich in der Software intuitiv konfigurieren. Programme, die im Jahresturnus aktualisiert werden müssen, lassen sich selbsterklärend anpassen und abspeichern.

Effizienter: Astroprogramm
In Kombination mit einem Astroprogramm, das Sonnenauf- und untergang automatisch berechnet, lassen Theben Jahresuhren wie die TR 642 top2 RC (http://www.theben.de/de/Produkte/Zeit-und-Lichtsteuerung/Digitale-Zeitschaltuhren/DIN-Schiene/Jahresprogramm/TR-642-top2-RC) gerade im Bereich Straßenbeleuchtung kaum Wünsche offen: Das Astroprogramm berechnet den sich täglich ändernden Zeitpunkt des Sonnenauf- und untergangs. Für den wirtschaftlichen Betrieb von Straßenleuchten bieten diese Jahresschaltuhren für den Verteilereinbau viele vorteilhafte Funktionen. Über weitere Kanäle lässt sich für einen definierten Zeitraum beispielsweise jede zweite Leuchte ausschalten, während der andere Teil durchgehend für eine Grundbeleuchtung sorgt. So wird Energie gespart und das Sicherheitsgebot trotzdem erfüllt. Für die unterschiedlichen Bedingungen vor Ort, wie zum Beispiel eine repräsentative Beleuchtung im Zentrum, die Wegebeleuchtung in einem Wohnviertel oder eine abseits liegende Häusergruppe, können unterschiedliche Wochenprogramme und Jahresprogramme mit Prioritätsstufen, Feiertagen, Schulferien usw. angelegt werden. Die Zahl der Kanäle kann über das Erweiterungsmodul EM 4 top2 um zusätzliche 4 Kanäle auf maximal 8 Kanäle erweitert werden.

Umfassender: Fernzugriff per LAN-Modul
Die konfigurierten Jahresprogramme können per Speicherkarte “OBELISK top2” an die Schaltuhren vor Ort übertragen werden. Komfortabler und zeitsparender ist die Übertragung per Fernzugriff: Über das Ethernet-Kommunikationsmodul EM LAN top2 lassen sich die fertigen Programme per IP-Zugriff in einem internen Netzwerk an eine Uhr übertragen. Auch zentrale Wartungsarbeiten oder das Kontrollieren und Optimieren der Schaltzeiten und Kanalzustände lassen sich zeitsparend vom Schreibtisch aus über das interne Netzwerk umsetzen. Theben Jahresuhren mit Astro-Programm gibt es auch als KNX-Variante. Die sekundengenaue Zeitsynchronisation erfolgt optional über eine externe DCF- oder GPS-Antenne. Sämtliche Schaltbefehle der Uhr werden auf den KNX-Bus gesendet und können z. B. für die Steuerung von Schließ- oder Beleuchtungsanlagen in Schulen oder anderen öffentlichen Gebäuden verwendet werden. Ebenso können KNX-Uhren Zeit und Datum auf den Bus senden und somit zentral verteilte Nebenuhren oder andere Aktoren synchronisieren. Bildquelle:kein externes Copyright

Mit Tochterunternehmen in Frankreich, Großbritannien, Italien, der Schweiz, Spanien sowie in den Niederlanden und in Singapur und weltweit über 60 Vertretungen zählt die Theben AG mit Hauptsitz im schwäbischen Haigerloch zu den führenden Herstellern von Zeitschaltgeräten, Beleuchtungs- und Klimasteuerungen sowie Komponenten der Gebäudesystemtechnik KNX. In 2013 erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 112 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt die Theben-Gruppe über 700 Mitarbeiter, davon rund 580 in Deutschland.

Theben bietet intelligente Lösungen zur Energieeinsparung rund um Gebäude. Neben der Zeitsteuerung liegen die Kernkompetenzen in der Beleuchtungssteuerung durch Dämmerungsschalter, Präsenz- und Bewegungsmelder, in der Klimasteuerung mit Analogen- und Digitalenuhrenthermostaten für Raumtemperaturregelung sowie bei KNX-Komponenten zur Gebäudesystemtechnik – von Beleuchtungs- und Klimasteuerung bis hin zum vollautomatischen Sonnenschutz durch die KNX-Wetterstation. OEM-Lösungen runden die Produktpalette ab.

Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und verfügt über ein durch das VDE-Institut autorisiertes Prüflabor. Neben dem begehrten Designpreis “red dot design award” wurden Theben-Produkte unter anderem mit dem “iF product design award”, “X-Plus”- und “GOOD DESIGN”-Award ausgezeichnet.

Theben-Produkte werden über den Groß- und Fachhandel vertrieben.

Theben AG
Stephanie van der Velden
Hohenbergstraße 32
72401 Haigerloch
07474/692-446
stephanie.vandervelden@theben.de
http://www.theben.de

365 Tage im Blick: Zeitschaltuhren mit Jahresprogramm

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: 365 Tage im Blick: Zeitschaltuhren mit Jahresprogramm
Veröffentlicht: Dienstag, 24.06.2014, 11:02 Uhr
Anzahl Wörter: 1034
Kategorie: Elektro, Elektronik
Schlagwörter: | |