17.04.2018, 13:45 Uhr

Perspectix kündigt webbasierte Software an

Perspectix kündigt webbasierte Software an

Mit einem Consumer Communicator ergänzt Perspectix seine P´X Sales Solution für B2C-Anwendungen (Bildquelle: Perspectix AG, Zürich)

Mit der P´X Sales Solution offeriert Perspectix einen besonders leistungsstarken Konfigurator, der in verschiedenen Branchen der Industrie erfolgreich eingesetzt wird. In Zukunft wird der Konfigurator, ebenso wie der vorhandene Project Organizer, parallel zur Client-Lösung als Internet-Anwendung zur Verfügung stehen. Bis Jahresende 2019 will Perspectix erste Versionen des Konfigurators zur Marktreife bringen. Die zukünftige Web-Lösung wird aus Gründen der Kompatibilität auf dem gleichen Datenmodell wie die vorhandene Client-Version beruhen: „Wir wollen unseren Kunden eine Alternative für die Zukunft eröffnen“, erklärt Andre Kälin, Geschäftsführer von Perspectix. „Dabei soll jeder Kunde seine Migrationsgeschwindigkeit selbst bestimmen und die Investition in die Digitalisierung seiner Produkte behalten.“
Bereits bis Herbst 2018 wird Perspectix seine Business-to-Business Anwendung um einen webbasierten Consumer Communicator ergänzen. Die heutigen Anwender in den verschiedenen Branchen können ihre Endkunden damit direkt an ihre Sales Solution anbinden – zum Beispiel für das Ersatzteilgeschäft. Endkunden greifen dann im Internet auf Konfigurationen zu, um sie grafisch zu betrachten, dreidimensional zu drehen und Stücklisten-Informationen anzusehen. Die verwendete Technologie erlaubt den Zugriff in allen gängigen Browsern ebenso wie die Anwendung mit Mobilgeräten. Der Consumer Communicator wird schrittweise um neue Funktionen erweitert, von einer direkten Kundenkommunikation bis zur Abwicklung von Bestellvorgängen. So könnten Hersteller von individualisierten Industriegütern weltweit eine treffsichere Versorgung mit Ersatzteilen oder Zubehör sicherstellen.
Technisch gesehen werden die zukünftigen Weblösungen von Perspectix die SQL-Datenbank der heutigen Client-Lösung verwenden. Die grafische Benutzerschnittstelle auf Basis von HTML kann von allen gängigen Browsern interpretiert werden. Auch die 3D-Grafik wird mit WebGL zukünftig einen Standard nutzen. Ein responsiver Client sorgt dafür, dass die Darstellung sich an viele marktübliche Endgeräte anpasst, damit die Benutzung an Tablets und Smartphones komfortabler wird.

Über Perspectix
Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P“X5 Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X5 Store Solution erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstrasse 253
CH-8005 Zürich
+41 44 445 95 95
+41 44 445 95 96
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Perspectix kündigt webbasierte Software an

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Perspectix kündigt webbasierte Software an
Veröffentlicht: Dienstag, 17.04.2018, 13:45 Uhr
Anzahl Wörter: 473
Kategorie: IT, NewMedia, Software
Schlagwörter: