27.05.2019, 07:03 Uhr

Der virtuelle Tierfriedhof von ANUBIS-Tierbestattungen – eine Erfolgsstory

Trost und Mitgefühl für trauernde Tierfreunde

Der virtuelle Tierfriedhof von ANUBIS-Tierbestattungen - eine Erfolgsstory

Der virtuelle Tierfriedhof von ANUBIS-Tierbestattungen (Bildquelle: ANUBIS-Tierbestattungen)

Im Jahr 2014 eröffnete ANUBIS-Tierbestattungen seinen virtuellen Tierfriedhof sowie ein Forum für trauernde Tierfreunde. Von Beginn an fand dieses Angebot enormen Zuspruch und hat sich in den letzten Jahren zu einem lebhaften Austausch unter Tierfreunden entwickelt, der weit über Traueranzeigen und Kondolenzbezeugungen hinausgeht. Im Jahr 2018 wurden 2,7 Millionen Kerzen angezündet und 3,6 Millionen Suchanfragen durchgeführt. Die Traueranzeigen im virtuellen Tierfriedhof wurden 4,7 Millionen Mal angeklickt. Zahlen, die für sich sprechen.

Der virtuelle Tierfriedhof
Für viele Tierfreunde ist es nicht möglich ihre Trauer um ein geliebtes Tier zu teilen. Denn das Verständnis im persönlichen Umfeld hält sich oftmals in Grenzen. Mit dem Forum und dem virtuellen Tierfriedhof gibt ANUBIS-Tierbestattungen trauernden Tierfreunden die Möglichkeit, sich auszutauschen, ihrer Trauer, ihren Ängsten und Sorgen Ausdruck zu verleihen. Mit einer Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof bleibt die Erinnerung an das verstorbene Tier aufrecht. Besucher des Tierfriedhofs können für jedes Tier Kerzen mit einer Widmung anzünden und dem Tierbesitzer persönlich Trost aussprechen.

Die Schaltung einer Traueranzeige ist kostenlos und unabhängig davon, ob bei der Bestattung des Tieres die Leistung von ANUBIS-Tierbestattungen in Anspruch genommen wurde. Jeder kann sich ganz einfach im virtuellen Tierfriedhof anmelden, Fotos hochladen, Trauerkarten an Freunde und Bekannte senden und einen Erinnerungstext schreiben. “Gleich nachdem ich meine Seite eingerichtet hatte, kamen die ersten Kerzen. Ich war überrascht, dass so viele Menschen mich in meiner Trauer trösten wollten”, erzählt eine Nutzerin.

Die Anteilnahme im virtuellen Tierfriedhof ist überwältigend. Rund 500 neue Anzeigen werden pro Jahr geschalten. Im Jahr 2018 wurden die Traueranzeigen 4,7 Millionen Mal angeklickt, 2,7 Millionen Kerzen wurden für die verstorbenen Tiere angezündet.

Forum für Tierfreunde
Auf dem ANUBIS-Forum können Tierfreunde direkt miteinander kommunizieren. Längst geht es hier nicht mehr nur um Trauerbewältigung, Trost und Mitgefühl. Viele ANUBIS-Freunde nutzen das Medium, um sich zu verabreden, mitzuteilen, wenn es ihnen nicht gut geht, sie krank sind oder Ähnliches.

Aus den virtuellen Begegnungen sind inzwischen sogar regelmäßige persönliche Treffen entstanden. Die Initiative dazu ist von Renate Roberts ausgegangen. Sie hat 2015 im Raum Nürnberg jährliche ANUBIS-Treffen ins Leben gerufen, um sich persönlich auszutauschen und kennenzulernen. “Es ist schön, dass sich in jedem Jahr wieder neue ANUBIS-Freunde dem Treffen anschließen”, freut sie sich Wie auch für viele andere ist für Renate Roberts der virtuelle Tierfriedhof zu einem Ruhepol geworden, wo sie sich in ihrer Trauer verstanden fühlt.

Jeder, der um sein Tier trauert, findet im virtuellen Tierfriedhof und im ANUBIS-Forum, Verständnis und Anteilnahme.

Firmenprofil

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, zwei hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz und in Ludwigshafen-Rheingönheim. Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem zwei Servicebüros, zwei Vorort-Services und 16 Partner in ganz Deutschland. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern austauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Der virtuelle Tierfriedhof von ANUBIS-Tierbestattungen – eine Erfolgsstory

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Der virtuelle Tierfriedhof von ANUBIS-Tierbestattungen – eine Erfolgsstory
Veröffentlicht: Montag, 27.05.2019, 07:03 Uhr
Anzahl Wörter: 691
Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: |