10.06.2014, 11:53 Uhr

Soldan Moot geht in die zweite Runde

Der Startschuss fällt am 03. Juli 2014 mit der Ausgabe des Falls

Hannover, 10. Juni 2014*****Der Soldan Moot Court geht in die zweite Runde. Nach dem Erfolg des ersten Soldan Moot Courts 2013 startet der Soldan Moot Court 2014 am 3. Juli 2014 mit der Ausgabe des Falls. Bis zum 24. Juli 2014 können sich Studierende ab dem dritten Fachsemester aller deutschen juristischen Fakultäten anmelden. Ein Team besteht dabei aus vier Studierenden, wobei zwei Teammitglieder in der mündlichen Verhandlung die Klägerposition und zwei Teammitglieder die Beklagtenposition vertreten sollten. Der Soldan Moot ist ein bundesweiter Moot Court-Wettbewerb für Studierende deutscher Jurafakultäten, der von der Hans Soldan Stiftung zusammen mit der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), dem Deutschen Anwaltverein (DAV) und dem Deutschen Juristen Fakultätentag (DJFT) durchgeführt wird. Die wissenschaftliche und organisatorische Verantwortung der Durchführung des Wettbewerbs obliegt Professor Dr. Christian Wolf, Institut für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA)/Hannover.

Der Fall behandelt, eingekleidet in einen Zivilprozess, auch berufsrechtliche Fragen und wirft Probleme aus der anwaltlichen Praxis auf. Die Studierenden schlüpfen in die Rollen von Kläger- und Beklagtenvertretern und verhandeln vor dem Landgericht einen zivilrechtlichen Prozess. Die Akte enthält alle relevanten Informationen wie zum Beispiel die Korrespondenz zwischen dem Mandanten und seinem Rechtsanwalt sowie den zwischen dem Mandanten und seinem Gegner geschlossenen Vertrag und die geführte vorprozessuale Korrespondenz.

Als Richter und Juroren wirken Rechtsanwälte und Richter mit, die die Kammer des fiktiven Landgerichts bilden, vor der der Fall verhandelt wird und die die Schriftsätze im Vorfeld sowie die Plädoyers begutachten.

Der Terminplan

Donnerstag, 3. Juli 2014
Ausgabe des Falls (Download auf soldanmoot.de)

Donnerstag, 24. Juli 2014, 24 Uhr
Anmeldeschluss (Anmeldebogen auf soldanmoot.de)

Donnerstag, 7. August 2014, 24 Uhr
Einreichen der Klageschrift in elektronischer Form

Donnerstag, 11. September 2014, 24 Uhr
Einreichen der Klageerwiderungsschrift in elektronischer Form

Donnerstag, 9. Oktober 2014
bis Samstag, 11. Oktober 2014 Mündliche Verhandlungen in Hannover
Bildquelle: 

Über Soldan:

Die Hans Soldan GmbH ist der führende Anbieter für Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in den Bereichen Kanzleibedarf, Kanzleiwissen, Kanzleimarketing und Kanzleiorganisation. Neben Fachprodukten, Fachliteratur und Datenbanken werden allgemeiner Bürobedarf, Seminare und Weiterbildung sowie zahlreiche Dienstleistungen wie Sekretariatsservice oder Aktenmanagement angeboten. Als Branchen-Spezialist kennt Soldan die besonderen Anforderungen der Kanzleien und bietet für alles eine gute Lösung.

Über die gemeinnützige Hans Soldan Stiftung wird durch die Vergabe von Fördergeldern an universitäre Einrichtungen und Institutionen der Anwaltschaft die praxisorientierte Aus- und Fortbildung von Rechtsanwälten, Notaren und deren Mitarbeitern gefördert. Das Soldan Institut für Anwaltmanagement e. V. erforscht als unabhängige Einrichtung die Strukturentwicklung der Anwaltschaft und die sich hieraus ergebenden Bedingungen für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Tätigkeit von Anwaltskanzleien.

Hans Soldan GmbH
Dr. Alfried Große
Bocholderstraße 259
45356 Essen
0201-8419594
presse@soldan.de
http://www.soldan.de

GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Soldan Moot geht in die zweite Runde

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Soldan Moot geht in die zweite Runde
Veröffentlicht: Dienstag, 10.06.2014, 11:53 Uhr
Anzahl Wörter: 471
Kategorie: Wissenschaft, Forschung, Technik
Schlagwörter: