Josip Heit: Der Visionär hinter innovativen Geschäftsideen, ein Interview mit THE HONGKONG TELEGRAPH

WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
Bürobedarf Blitec
WERBUNG
KREDIT.DE
WERBUNG
Smartbroker
WERBUNG
Namefruits
WERBUNG
Redenservice
WERBUNG
thekey.ACADEMY
WERBUNG
etexter
WERBUNG
Allensbach University
WERBUNG
freelancermap.de
WERBUNG
Become An Actor - eBook
WERBUNG
Gehaltsvorschuss. Sofort!

Josip Heit: Der Visionär hinter innovativen Geschäftsideen, ein Interview mit THE HONGKONG TELEGRAPH
Josip Heit: Der Visionär hinter innovativen Geschäftsideen, ein Interview mit THE HONGKONG TELEGRAPH

Josip Heit hat sich durch seine innovativen Ansätze und seine unternehmerische Weitsicht einen festen Platz unter den führenden Geschäftsleuten der Gegenwart erarbeitet. Der in Kroatien gebürtige Heit, welcher in Deutschland seine Karriere in der Geschäftswelt mit einem klaren Ziel vor Augen fortführte und für den Erfolg nur durch Innovation und harte Arbeit zu erreichen ist, hat seinen unternehmerischen Weg von Anfang an mit einer klaren Vision geprägt.
Diese Vision trieb ihn an, neue Wege zu gehen und Risiken einzugehen, welche sich letztlich als äußerst erfolgreich erwiesen.

Eines der herausragenden Projekte konnte Josip Heit im Bereich KI-gesteuerter Technologie etablieren, mit dem Ziel, traditionelle Systeme zu revolutionieren indem der Zugang zu digitalen Dienstleistungen durch innovative Produkte und Dienstleistungen erzielt wird.

In diesem Zusammenhang konnte “THE HONGKONG TELEGRAPH” ein Interview mit Josip Heit zum Geburtstag des Telefaxes führen, denn am 27. Mai 1843 wurde das erste Patent auf einen “Kopiertelegrafen” erteilt. Man braucht kein Mathegenie zu sein, um zu errechnen, dass somit das Telefax heute, am 27. Mai 2024, seinen 180. Geburtstag feiert.

“THE HONGKONG TELEGRAPH”: Herr Heit, gewisse Geräusche vergisst man nie. Etwa das holprige Reiben eines Stücks Kreide, das man mit zitternden Händen der Wandtafel entlangzieht, um dem Lehrer zumindest den Ansatz einer plausiblen geometrischen Figur aufzuzeichnen. Aber auch das beruhigende Schnurren des Faxgeräts, das irgendwann in den 1990er-Jahren begann, Blätter mit algebraischen Formeln und Lösungswegen auszustottern, die begabtere Klassenkameraden für die Hausaufgaben gefunden hatten. Spät ist diese rettende Maschine in den familiären Gerätepark gekommen – das Gurgeln des Geschirrspülers war uns damals schon lange vertraut, das Surren des Fernsehers kannten wir in jeder Frequenz, das Klingeln des Telefons ohnehin. Können Sie sich noch an Ihr erstes Telefax erinnern?

Josip Heit: “Ja, das kann ich, denn das waren noch Zeiten, als wir mit sogenannten “körpergebundenen Kleinanlagen für die Wiedergabe von Hör-Ereignissen” herumspazierten. Unter Sonys Markentitel “Walkman” machte dieses Ding in den 1980er-Jahren Karriere, genauso erinnere ich mich daran, wie ich das erste Telefaxgerät für den geschäftlichen Gebrauch angeschafft habe und wie leicht es damit wurde, Verträge kurzfristig zu versenden. “

“THE HONG KONG TELEGRAPH”: Herr Heit, Sie gelten nicht nur als Finanzexperte, Sie haben sich auch das Thema der Künstlichen Intelligenz (KI) auf die Fahne geschrieben. Was hat es damit auf sich?

Josip Heit: ” Künstlichen Intelligenz ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen, einen Versuch der Definition von “Intelligenz” ist, dass sie die Eigenschaft sei, die ein Wesen befähigt, angemessen und vorausschauend in seiner Umgebung zu agieren; dazu gehört die Fähigkeit, Umgebungsdaten wahrzunehmen, Sinneseindrücke zu haben und darauf zu reagieren, Informationen aufzunehmen, zu verarbeiten und als Wissen zu speichern, Sprache zu verstehen und zu erzeugen, Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen. Mit meiner Mediengruppe, welche aktuell 45 Tageszeitungen auf allen Kontinenten umfasst, lege ich besonderes Augenmerk auf technische Innovationen, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.”

“THE HONGKONG TELEGRAPH”: Welche Projekte befinden sich aktuell bei Ihnen in der sogenannten Pipeline

Josip Heit: “Ich bin davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftliches Engagement Hand in Hand gehen sollten. In diesem Zusammenhang unterstütze ich zahlreiche Projekte, die auf ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit abzielen. Ein Beispiel dafür ist unser Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien. Durch Investitionen tragen wir innerhalb unserer Mediengruppe aktiv zur Reduzierung des globalen CO-Fußabdrucks bei. Ferner fördere ich Bildungsinitiativen, die darauf abzielen, jungen Menschen weltweit Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen und ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie für eine erfolgreiche Zukunft benötigen.”

“THE HONG KONG TELEGRAPH”: Herr Heit, man hört über Sie, dass Ihre Führungsphilosophie auf Vertrauen und Transparenz basiert. Was kann man darunter verstehen?

Josip Heit: “Ganz einfach, trotz geschäftlichen Erfolgs muss man bodenständig und nahbar bleiben. Dies gilt vorwiegend für den menschlichen Umgang mit Mitarbeitern, denen man zuhören muss, denn viele meiner Entscheidungen basieren auf der Grundlage fundierter Überlegungen meiner Mitarbeiter. Ich glaube daran, dass ein starkes Team und eine offene Kommunikation die Grundlage für nachhaltigen Erfolg bilden. Diese Prinzipien gilt es konsequent in alle Unternehmungen umzusetzen, was sich dann in der Zufriedenheit aller unserer Mitarbeiter und der Loyalität von Geschäftspartnern widerspiegelt. Wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftliches Engagement sind stets miteinander vereinbar und ein inspirierendes Beispiel dafür, wie man durch harte Arbeit, Innovationsgeist und Integrität große Ziele erreichen kann.

Dies werden Sie sehen, wenn wir Ende 2024 mit 50 Tageszeitungen auf allen Kontinenten in zehn Sprachen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche Nachrichten und Informationen publizieren, die die Menschen lesen können, ohne dafür bezahlen zu müssen.”

“THE HONGKONG TELEGRAPH”: Vielen Dank, Herr Heit, für das Gespräch.

Das gesamten Interview können Sie hier lesen: https://www.thehongkongtelegraph.cn/de/Wirtschaft/320619-josip-heit-der-visionar-hinter-innovativen-geschaftsideen-ein-interview-mit-the-hongkong-telegraph.html

Historie “The HongKong Telegraph”
Vor 142 Jahren (Stand Mai 2024) wurde die Tageszeitung “The Hongkong Telegraph” in der britischen Kronkolonie vom Publizisten und Verleger Robert Fraser-Smith in Hongkongs legendärer Wellington Street gegründet und erschien erstmals am 15. Juni 1881. The Hongkong Telegraph wird rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche in sechs Sprachen veröffentlicht und hat seinen Sitz in der legendären Nathan Road in Hongkong.

Pressekontakt:
THE HONGKONG TELEGRAPH
16F & 17F, 700 Nathan Road,
Nathan Rd, Mong Kok, Hongkong
E-Mail: Info@TheHongKongTelegraph.cn
Web: https://www.TheHongKongTelegraph.cn

Historie “The HongKong Telegraph”
Vor 142 Jahren (Stand Mai 2024) wurde die Tageszeitung “The Hongkong Telegraph” in der britischen Kronkolonie vom Publizisten und Verleger Robert Fraser-Smith in Hongkongs legendärer Wellington Street gegründet und erschien erstmals am 15. Juni 1881. The Hongkong Telegraph wird rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche in sechs Sprachen veröffentlicht und hat seinen Sitz in der legendären Nathan Road in Hongkong.

Kontakt
THE HONGKONG TELEGRAPH
Jun Wang
700 Nathan Road 16F & 17F
999077 Mong Kok, Hongkong
+85262096277
+85262096278
f4b7f1d688fc866efd46a62d0866346eab4f0656
https://www.TheHongKongTelegraph.cn

pr-gateway
Author: pr-gateway

WERBUNG
LoopsterPanel

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.