Großteil der Interessierten lernt ohne Sportbootschule

WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
Allensbach University
WERBUNG
Smartbroker
WERBUNG
Redenservice
WERBUNG
Namefruits
WERBUNG
Become An Actor - eBook
WERBUNG
Gehaltsvorschuss. Sofort!
WERBUNG
thekey.ACADEMY
WERBUNG
freelancermap.de
WERBUNG
KREDIT.DE
WERBUNG
etexter
WERBUNG
Bürobedarf Blitec

Wie sich das Lernverhalten für den Sportbootführerschein verändert hat.

Großteil der Interessierten lernt ohne Sportbootschule
Wie lernen die Sportbootführerschein-Schüler

Unsere Seite www.achtknoten.de beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Sportbootführerschein und den Lernmitteln im Speziellen. Wir hören immer wieder, dass die Digitalisierung auch im Wassersport angekommen ist und dass die Anmeldungen für die live Theoriekurse zurückgehen. Dies konnten wir anfangs nicht wirklich glauben, da wir selbst vom live Unterricht in den Sportbootschulen überzeugt sind. Aber wir wollten nun wissen, ob es wirklich so ist. Also haben wir die Seitenbesucher unserer www.achtknoten.de gefragt.

Erschreckendes Ergebnis: Über 66 % gehen nicht mehr in den Theorieunterricht der Sportbootschulen.

Das Ergebnis? Bis jetzt haben 2055 Sportbootfreunde mitgemacht, die sich aktuell auf den Sportbootführerschein vorbereiten. 677 Sportbootbeginner (32,9 %) bereiten sich im Theorieunterricht in einer Sportbootschule vor. Einen Online-Kurs nutzen 437 zukünftige Freizeitkapitäne (21,3 %) und 941 baldige Skipper (45,8%) bringen sich das theoretische Wissen durch Selbststudium bei. Somit gehen 67,1 % der Sportbootführschein-Schüler nicht mehr in den Theorieunterricht einer Sportbootschule!

Haben die Sportbootschulen keine Zukunft mehr?

Diese Zahl hat uns erschrocken zurückgelassen. Was bedeutet das im Umkehrschluss? Haben die Sportbootschulen mit deren live Theorieunterricht ausgedient? Wird das Wissen der erfahrenen Lehrer nicht mehr benötigt? Werden nur noch Sportbootschulen gebucht, um die praktischen Soll-Stunden abzuleisten? Hat Corona auch hier einen Einfluss?

Wir haben hier eine klare Meinung. Ja zum Live-Unterricht in den Sportbootschulen. Die jahrelange Erfahrung (auch auf See) der Sportbootschulen-Lehrer sollte man aufsaugen. Sie bringen nicht nur die Theorie-Themen bei. Sie können da auch aus ihrer Erfahrung heraus Fragen besser erklären. Natürlich kann man nebenbei unterstützend online lernen. Aber in den Schulen ist das Lernen dann einfach effektiver und im Team lernen macht auch einfach mehr Spaß. Vielleicht bringen einen auch die Fragen der anderen Mitschüler zum Grübeln, weil man an diese eine Situation nicht gedacht hat.

Was können die Sportbootschulen tun, um den aktuellen Trend entgegenzutreten? Müssen sie ihre Unterrichtseinheiten attraktiver gestalten und in der Vermarktung aktiver werden? Einige Sportbootschulen gehen voran, mit schicken Websites und digitalen Zusatzangeboten.

Was sagen die Sportbootschulen dazu?

Wir haben im Zuge unserer Recherche auch die Sportbootschulen gefragt. Andreas Gabriel, von der BVH Bootsvermietung Hamburg GmbH, sagt, dass sich Autodidakten das Wissen für die SBF Theorieprüfung dank guter Lehrbücher und -videos heute selbst aneignen können. Online-Kurse und Apps vermitteln strukturiert Inhalte und bieten interaktive Übungsmodule. Auch das reine Auswendiglernen von Übungsbögen kann sogar zum Ziel führen. “Hierbei werden aber nur Grundlagen zum Bestehen der Prüfung vermittelt”, so Gabriel weiter, “Dabei zu kurz kommt die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen aus dem echten Leben. Auch können im Live-Kurs besser individuelle Fragen behandelt und mit der “Crew” Aufgaben gelöst werden. Das erweitert den Horizont für alle ungemein.”

Auf dem Wasser hat man viel Verantwortung

Als Charterunternehmen und Ausbildungsstätte haben Andreas Gabriel und sein Team zahlreiche Führerscheinanwärter, frisch gebackene Skipper und erfahrene Seebären erlebt. Sie sind fest davon überzeugt, dass eine gute und nachhaltige Ausbildung, die über den reinen Prüfungsstoff hinausgeht, sehr wichtig ist. Denn – auch wenn es hier “nur” um die Ausbildung zu Freizeitkapitänen geht – auf dem Wasser ist der Spaßfaktor immer mit einer hohen Verantwortung für die Sicherheit der gesamten Crew, des Schiffes sowie anderen Verkehrsteilnehmern verbunden! Halbwissen und Unerfahrenheit können sehr schnell zu misslichen Situationen führen oder – im schlimmsten Fall – zur Lebensgefahr werden.

Abschließend fasst Gabriel zusammen: “Eine gute Sportbootschule begleitet ihre Schützlinge nicht nur mit Rat und Tat durch die Ausbildung für den Schein, sondern bietet auch danach mit weiterführenden Seminaren und Praxistörns die Möglichkeit, unter sicheren Bedingungen den Erfahrungsschatz zu erweitern.”

achtknoten wurde ins Leben gerufen, um alle Sportbootinteressenten mit Informationen und Tipps zu versorgen, um den Start in die Sportboot-Welt so einfach wie möglich zu machen. achtknoten.de soll für alle Sportbootbeginner und Sportboot-Begeisterten als Wissensplattform dienen und gibt viele Informationen rund um den Bootsführerschein. Zudem werden ausgewählte Produkte zum Lernen angeboten. Highlight ist der selbst entwickelte Knotenkurs speziell ausgerichtet für den Sportbootführerschein. So ist das Lernen der relevanten Seemannsknoten ein Kinderspiel.

Kontakt
bk products UG (haftungsbeschränkt)
Dennis Krupp
Huntestraße 14a
26135 Oldenburg
0441390388819
info@achtknoten.de
https://www.achtknoten.de/

pr-gateway
Author: pr-gateway

WERBUNG
WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.