Extreme Networks mit verbesserter SD-WAN-Lösung: Erweiterung der Fabric to the Edge, vereinfachter Betrieb und erhöhte Sicherheit

WERBUNG
Smartbroker
WERBUNG
freelancermap.de
WERBUNG
Become An Actor - eBook
WERBUNG
Bürobedarf Blitec
WERBUNG
thekey.ACADEMY
WERBUNG
KREDIT.DE
WERBUNG
Namefruits
WERBUNG
Redenservice
WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
Gehaltsvorschuss. Sofort!
WERBUNG
etexter
WERBUNG
Allensbach University

Automatisierte Workflows, neue UX und 10Gbps steigern die Anwendungsleistung, senken die Betriebskosten und verkürzen die Bearbeitungszeit von Problemen

Extreme Networks mit verbesserter SD-WAN-Lösung: Erweiterung der Fabric to the Edge, vereinfachter Betrieb und erhöhte Sicherheit

FRANKFURT A.M./MORRISVILLE, N.C., 08. Februar 2023 – Extreme Networks, (Nasdaq: EXTR), ein führender Anbieter cloudbasierter Netzwerklösungen, gibt die Integration von Network Fabric-Funktionen in seine ExtremeCloud™ SD-WAN-Plattform bekannt. Dies ermöglicht es Kunden, unterschiedliche Umgebungen wie z. B. das Rechenzentrum, den Firmensitz und Außenstellen über eine einzige Plattform sicher zu verbinden. Weitere Neuerungen sind automatisierte Workflows als Teil einer vereinfachten Benutzeroberfläche und -erfahrung (UI/UX) sowie höhere Transparenz und Kontrolle für eine bessere Anwendungsleistung. So können Kunden Aufgaben zur Bereitstellung neuer Standorte und Services automatisieren, die Implementierungszeit der Fabric um mehr als 90 % senken und die Netzwerksicherheit durch Hyper-Segmentierung erhöhen.

Die zunehmende Verlagerung von Anwendungen in die Cloud erhöht den Bedarf an Konnektivität, die Netzwerke im Rechenzentrum, in Niederlassungen, auf dem Firmengelände und cloudbasierte Netzwerke vereint. Beispielsweise müssen Gesundheitseinrichtungen mehrere räumlich getrennte Kliniken verwalten, wachsende Schulbezirke benötigen Konnektivität für neue Gebäude oder temporäre Klassenräume und Einzelhändler haben Filialen auf der ganzen Welt. Extreme macht es einfacher als je zuvor, diese heterogenen Umgebungen innerhalb einer einzigen Plattform sicher zu vernetzen, neue Standorte schnell einzurichten, die Ursache von Netzwerkstörungen zu identifizieren und zu beheben und die Anwendungsleistung zu verbessern.

Das Wichtigste zu ExtremeCloud SD-WAN auf einen Blick

Fabric to the Edge senkt die Betriebskosten und vereinfacht das Netzwerkmanagement
Kunden können nun die Netzwerk-Fabric einfach auf neue Standorte und das gesamte Netzwerk ausweiten und über eine einzige Plattform administrieren. Die Integration der Extreme Network-Fabric in ExtremeCloud SD-WAN ermöglicht es Kunden, die Erfassung und Konfiguration von Fabric-fähigen Switches und Access Points zu automatisieren. So können sie die Konnektivität auf neue Standorte ausweiten, die Kosten gering halten sowie die Sicherheit, Transparenz und Anwendungsperformance verbessern. Darüber hinaus können Administratoren Hyper-Segmentierung nutzen und die Netzwerksicherheit erhöhen, indem es laterale Angriffe verhindert und so eine potenziell kostspielige Sicherheitslücke vermeidet.

Automatisierte Workflows für mehr Effizienz
Die neuen, optimierten Workflows in ExtremeCloud SD-WAN für Planung, Bereitstellung und Management verkürzen Vorgänge für die IT-Teams von Stunden auf Minuten. Diese Workflows umfassen eine automatisierte Erkennung von SaaS-Anwendungen, eine schnellere Erstkonfiguration des Standorts und eine detaillierte Darstellung der Anwendungsleistung. Auf diese Weise können IT-Teams die Ursache von Problemen, die potenziell die Benutzerfreundlichkeit beeinträchtigen, leichter identifizieren und datengestützte Lösungen finden.

Bessere Anwendungsleistung
Extreme verfolgt ein automatisiertes, wartungsfreies Konzept für die Anbindung an führende Cloud-Services wie AWS und Microsoft Azure ohne Einschränkung der Transparenz oder des Performance-Managements. Kunden können sich über IPSec-Tunnel (Internet Protocol Security) mit diesen Diensten verbinden, ohne SD-WAN-Appliances oder Software in der Umgebung des Cloud-Service-Providers zu installieren oder zu managen. Dies bringt Konnektivität bis zum Netzwerk-Edge, vereinfacht die Anbindung an neue Services, reduziert Engpässe und bietet dem IT-Team eine bessere Kontrolle und Transparenz sowohl auf Anwendungs- als auch auf Netzwerkebene.

Unterstützung für den Einsatz mit hoher Bandbreite mit 10 Gbps
Im Zuge der zunehmenden Verfügbarkeit von 10 Gbps Internet unterstützt die neue Hardware-Appliance IPE2200 von Extreme den Einsatz in Rechenzentren mit hohen Bandbreiten. Sie ist als Teil des ExtremeCloud SD-WAN-Abonnements erhältlich und eignet sich ideal für Kunden mit großen Campus-Umgebungen mit hohem Datenvolumen, wie z. B. für die intensive Nutzung von Video-Collaboration-Services.

Zitate:
Ed Walton, CEO, STEP CG
“Wir bei STEP CG setzen auf den Einsatz innovativer Netzwerktechnologien zur Verringerung von Komplexität. Mit den integrierten SD-WAN- und Netzwerk-Fabric-Funktionen von Extreme können unsere Kunden eine einheitliche Fabric über den Campus hinaus auf weitere Standorte ausweiten und gleichzeitig von der Leistungsfähigkeit der SD-WAN-Anwendungen profitieren. So machen wir die IT-Umgebungen unserer Kunden noch sicherer, flexibler und resilienter.”

Dan DeBacker, Senior Vice President of Products, Extreme Networks
“Mit dem Wachstum von Unternehmen muss das Netzwerk einfach skalierbar sein, um Nutzern unabhängig von ihrem Standort die gleiche Erfahrung zu bieten. Die Extreme Fabric-Lösungen unterstützen Unternehmen jeder Größe dabei, Risiken zu reduzieren, den Betrieb zu vereinfachen und den Zeitaufwand für die Einführung und Sicherung neuer Standorte zu minimieren. Mit der Verschmelzung von Fabric und ExtremeCloud SD-WAN helfen wir unseren Kunden, komplexe und ungleiche Netzwerke zu vereinheitlichen und die Netzwerksicherheit zu verbessern. Mit SD-WAN haben wir die Messlatte höher gelegt als je zuvor und ermöglichen eine einfache und kostengünstige Implementierung in jedem Unternehmen.”

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) ist ein führender Anbieter cloudbasierter Netzwerklösungen mit dem Fokus, Lösungen und Services bereitzustellen, die Geräte, Anwendungen und Menschen auf innovative Weise miteinander verbinden. Durch den Einsatz von Machine Learning, Künstlicher Intelligenz (KI), Analytik und der Automatisierung erweitern wir die Grenzen der Technologie. Weltweit vertrauen über 50.000 Kunden auf die cloudbasierten End-to-End Netzwerklösungen sowie die Services und den Support von Extreme Networks, um ihre digitalen Transformationsinitiativen zu beschleunigen und nie zuvor dagewesene Ergebnisse zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://de.extremenetworks.com/
Folgen Sie Extreme auf Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, Xing und LinkedIn.

Extreme Networks, ExtremeCloud, ExtremeWireless und das Logo von Extreme Networks sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Andere hier aufgeführte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Amy Aylward
– –
– –
+1-603-952-5138
pr@extremenetworks.com
https://de.extremenetworks.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Alisa Speer und Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89417761-29/-14
Extreme@Lucyturpin.com
https://www.lucyturpin.de/

pr-gateway
Author: pr-gateway

WERBUNG
WERBUNG
LoopsterPanel
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.