06.08.2019, 09:10 Uhr

Rockwell Automation vereinfacht die Integration von Sicherheitsfunktionen in Maschinen

Sieben neue Sicherheits-E/A-Module der Marke Allen-Bradley unterstützen die Entwicklung intelligenter, leistungsstarker Maschinen

Rockwell Automation vereinfacht die Integration von Sicherheitsfunktionen in Maschinen

Rockwell Automation vereinfacht die Integration von Sicherheitsfunktionen in Maschinen (Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Düsseldorf, 6. August 2019 – Maschinensicherheit ist wichtiger als je zuvor. Um den Designprozess zu vereinfachen und steigende Anwendungsanforderungen zu erfüllen, stellt Rockwell Automation sieben neue Sicherheitsmodule auf drei E/A-Plattformen zur Verfügung. Entwickler profitieren sowohl von lokalen als auch von dezentralen Sicherheits-E/A-Optionen sowie von einer breiten Palette an Leistungs- und Konnektivitätsattributen. Dies optimiert die Compliance und die Maschinenleistung.

“Unser erweitertes Sicherheits-E/A-Portfolio bietet Entwicklern mehr Möglichkeiten bei der Erfüllung von Sicherheitsanforderungen”, so Christof Dörge, Commercial Engineer A&S bei Rockwell Automation. “Alle E/A-Module der Marke Allen-Bradley bieten eine Auswahl an Sicherheitsoptionen. Die neuen Module zeichnen sich durch kürzere Sicherheitsreaktionszeiten, mehr Diagnosefunktionen und eine verbesserte Kommunikation aus. Damit wird die Wettbewerbsfähigkeit der Maschinen optimiert.”

Außerdem vereinfachen die neuen Sicherheitsmodule den Designprozess. So sind beispielsweise die Datenstruktur und die grafische Benutzeroberfläche weitgehend identisch. Diese Vorteile hinsichtlich Programmierung und Betrieb verkürzen die Designzeit, ermöglichen die Wiederverwendung von Code und beschleunigen die Einarbeitung von Entwicklern.

Die neuen Sicherheits-E/A-Module im Einzelnen:

-Die Allen-Bradley Compact 5000-Sicherheits-E/A-Module bieten lokale und dezentrale Sicherheits-E/A für die Compact GuardLogix 5380-Sicherheitssteuerung sowie dezentrale Sicherheits-E/A für die GuardLogix 5580-Sicherheitssteuerung. Die Module zeichnen sich durch kürzere Sicherheitsreaktionszeiten aus, helfen Entwicklern bei der Kostensenkung sowie bei der Bereitstellung kleinerer und einfacherer Maschinen. Außerdem bieten die Module zusätzliche Diagnosefunktionen, mit denen Benutzer Fehler erkennen und die Ursache ermitteln können.

-Die Allen-Bradley ControlLogix CIP-Sicherheits-E/A-Module bieten lokale Sicherheits-E/A für GuardLogix 5580-Steuerungen in größeren Anwendungen, bei denen eine E/A-Lösung mit hoher Dichte erforderlich ist. Diese Chassis-Module vereinfachen die Konfiguration und verringern den erforderlichen Schaltschrankplatz, da kein Adapter benötigt wird. Die Module eignen sich auch für dezentrale Sicherheits-E/A.

-Die Allen-Bradley FLEX 5000-Sicherheits-E/A-Module eignen sich bestens für Anwendungen, in denen Anschlusstechnik im Feld mit vertikaler sowie horizontaler Montage erforderlich ist. Die dezentralen E/A-Module können unter extremen Umgebungsbedingungen betrieben werden und lassen sich direkt an Kupfer- und Glasfasernetzwerke anschließen. Außerdem unterstützen sie eine große Bandbreite an Netzwerktopologien, einschließlich redundanter Sternnetzwerke über das Parallel Redundancy Protocol (PRP) sowie erweiterte Kommunikation über eine EtherNet/IP-Verbindung mit 1 Gigabit. Die FLEX 5000-Plattform bietet dezentrale Sicherheits-E/A für die Steuerungen Compact GuardLogix 5380 und GuardLogix 5580.

Alle sieben neuen Sicherheits-E/A-Module sind TÜV-geprüft für Anwendungen bis SIL 3 und PLe, Cat. 4. Alle Module sind wahlweise mit Schutzlack erhältlich und somit beständig gegenüber Umwelteinflüssen.

Allen-Bradley, Compact 5000, ControlLogix, FLEX 5000, GuardLogix und Rockwell Automation sind Marken von Rockwell Automation Inc.

CIP Safety und EtherNet/IP sind Marken von ODVA.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 23.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Sebastian Wuttke
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 36
rockwellautomation@hbi.de
http://www.hbi.de

Rockwell Automation vereinfacht die Integration von Sicherheitsfunktionen in Maschinen

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Rockwell Automation vereinfacht die Integration von Sicherheitsfunktionen in Maschinen
Veröffentlicht: Dienstag, 06.08.2019, 09:10 Uhr
Anzahl Wörter: 547
Kategorie: Maschinenbau
Schlagwörter: