22.08.2016, 09:35 Uhr

Der Mainzer Hauptfriedhof – Sach- und Bildband skizziert die Begegnung mit der Vergänglichkeit des Lebens

Elizabeth Kott bringt ihren Lesern in “Der Mainzer Hauptfriedhof” einen Ort der Stille durch Kunstgeschichte, Fotos, Geschichten näher.

BildVor Jahren begleitete die Autorin und Malerin Elizabeth Kott ihren Mann auf seinen Fotoexkursionen, unter anderem häufig auf den historisch wie kunstgeschichtlich interessanten Mainzer Hauptfriedhof. Viele Jahre nach dem Tod ihres Mannes beschreibt sie in ihrem Buch sehr gefühlvoll ihre Erinnerungen an jene Zeit, diese Streifzüge durch die Gärten der Vergänglichkeit und unternimmt eine Art Zeitreise, in der sie auch eine Möglichkeit letzter Trauerarbeit findet. Friedhofbesuche können tröstlich, fried- und liebevoll sein und bringen uns dem Leben näher als wir glauben. Der Band liefert eine Vielzahl an atmosphärischen Fotos, die zusammen mit Gedichten, Zitaten, persönlichen Erlebnissen und Informationen über die verschiedenen Kunstwerke innerhalb des Friedhofes Tribut an einen ganz besonderen Ort der Stille zollen.

Friedhöfe haben eine ganz spezielle Atmopshäre, die sich nur schwer in Worte fassen lässt, doch “Der Mainzer Hauptfriedhof” von Elizabeth Kott schafft es, diese Atmosphäre in Buchform zu verpacken. Die Autorin gibt den Lesern eine Vielfalt an Informationen über die Skulpturen und Grabsteine aus den unterschiedlichen Epochen. Die sachlichen Informationen werden durch Gedichte und Geschichten ergänzt. Die Fotos der Skulpturen, Gräber und der allgemeinen Friedhofslandschaft sind von hoher Qualität und selbst Leser, die den Mainzer Friedhof nie besucht haben, können durch diese Bilder einen sehr guten Eindruck von diesem Ort der Stille gewinnen.

“Der Mainzer Hauptfriedhof” von Elizabeth Kott ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4123-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool “publish-Books” bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Der Mainzer Hauptfriedhof – Sach- und Bildband skizziert die Begegnung mit der Vergänglichkeit des Lebens

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Der Mainzer Hauptfriedhof – Sach- und Bildband skizziert die Begegnung mit der Vergänglichkeit des Lebens
Veröffentlicht: Montag, 22.08.2016, 09:35 Uhr
Anzahl Wörter: 501
Kategorie: Kunst, Kultur
Schlagwörter: | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | | |