Inflation und Geld- sowie Kaufkraftentwertung werden sichtbar

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

In den USA ist Benzin so teuer wie noch nie. Dies sollte auch dem letzten Zweifler die Augen öffnen.

In allen 50 Bundesstaaten kostet das Benzin nun mehr als vier US-Dollar je Gallone (3,785 Liter). Einen Rekordpreis gab es in Kalifornien mit 6,02 US-Dollar für eine Gallone – und das kurz vor dem “Memorial Day” und der Sommerreisezeit. Es wird erwartet, dass je Haushalt im Jahr 2022 rund 450 US-Dollar mehr für Benzin anfallen. Da sollte jetzt jeder sehen, dass es mit der Kaufkraft bergab geht, denn die reale Inflation hat ein gewaltiges Ausmaß angenommen. Da sollten auch die Amerikaner vermehrt zu Goldkäufern werden. Schon vor mehr als 500 Jahren verwies Kopernikus in seinen Ausführungen zu Geld und Inflation auf die vier schlimmsten Übel, die die Menschen bedrohen. Dies seien Zwietracht, große Sterblichkeit, unfruchtbarer Boden und die Verschlechterung der Münze.

Auf die heutige Situation übertragen, könnte man an Krieg, Pandemie, Lebensmittelkrise (Hunger in der Welt) und den Kaufkraftschwund der Papierwährungen denken. Dabei trete laut Kopernikus das Letztere nicht so offen zutage wie die ersten drei Übel. Heute ist die Geldpolitik problematisch, denn zu Pandemie, Lieferkettenprobleme und Inflation kam auch noch der Ukraine-Krieg hinzu. Die USA haben eine Inflationsrate von mehr als acht Prozent, wobei Benzin, Erdgas, Lebensmittel und Gebrauchtwagen sich am meisten verteuert haben, Ähnliches sehen wir hierzulande. Was also können Anleger tun?

In den 1970er Jahren gab es in den USA eine immens hohe Inflation und der beste Vermögenswert, den man damals besitzen konnte, war Gold. Der Goldpreis stieg von 35 US-Dollar je Unze zu Beginn des Jahrzehnts bis zu 601 US-Dollar je Unze im Jahr 1980. Auch heute sind Goldinvestments etwa in Goldaktien eine gute Wahl, aufgrund der Diversifizierung auch in Royalty-Gesellschaften. Dazu gehören Osisko Gold Royalties und Empress Royalty.

Osisko Gold Royalties – https://www.youtube.com/watch?v=oefaJQgyWpk – zahlt Dividenden und zählt mehr als 160 Lizenzgebühren und Edelmetallabnahmen in Süd- und Nordamerika.

Empress Royalty – https://www.youtube.com/watch?v=hf4ZhKkcsS4 – hat Silber- und Goldinvestitionen im Portfolio, von der Entwicklungs- bis zur Produktionsphase, in Peru, Mexiko und Kanada.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG