19.07.2021, 20:10 Uhr

Goldpreis setzt ein Signal

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Kürzlich konnte der Goldpreis die 200-Tage-Linie überschreiten. Dies sollte Anleger aufhorchen lassen.

Mitursächlich waren sicher die Kommentare der US-Notenbank. Der Goldpreis hat also endlich seine Seitenlinie verlassen. Fast 1.830 US-Dollar je Feinunze konnte er erreichen, bevor es wieder etwas nach unten ging. Dennoch, dies ist als Zeichen zu werten, Charttechniker sehen daher nach Erreichung dieses Monatshoch höhere Goldpreise kommen.

Die Verbraucherpreise steigen und die Kaufkraft der Ersparnisse der Bürger wird so angegriffen. Die Europäische Zentralbank (EZB) folgt mit ihrer neuen geldpolitischen Strategie der Fed. Die EZB hat das Inflationsziel auf ein Wachstum der Verbraucherpreise von zwei Prozent angehoben. Und für eine gewisse Zeit soll die Inflation auch höher ausfallen. Für ein reales Wachstum sind das nicht unbedingt gute Vorgaben, außer für Unternehmen, die Preise diktieren können. Auch für den Wohlstand wird es schwierig. Die EZB plant auch die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum in Inflationsmessungen einfließen zu lassen. Jeder weiß, in welche Richtung sich die Immobilienpreise in den letzten 20 Jahren entwickelt haben – sehr stark nach oben, eine immense Verteuerung. Will die EZB hier über einen Basiseffekt in den nächsten Jahren die eigentliche Geldentwertung relativieren beziehungsweise niedriger halten?

Dies alles hängt mit der Stellung der Zentralbanken zusammen. Die sollen eigentlich Geldwertstabilität für die Bürger bieten. Doch die Politik und damit Angst um Machterhalt und damit verbundenes Wirtschaftswachstum schwingen immer öfter in den Weg der EZB. Die künstlich gedrückten Zinsen und die immense Geldvermehrung durch die Zentralbanken sind aber zum Problem für Anleger geworden, die ihr Vermögen erhalten und absichern wollen. Hier hilft Gold oder die Werte von Goldgesellschaften, denn Gold hat sich in der Geschichte als wertbewahrend gezeigt. Beachtenswerte Goldunternehmen sind etwa Revival Gold oder Ximen Mining.

Revival Gold – https://www.youtube.com/watch?v=2NkF2IIN44U – belebt die ehemals größte produzierende Goldmine in Idaho, das Beartrack-Arnett-Goldprojekt wieder. Über anfänglich sieben Jahre sollen pro Jahr 72.000 Unzen Gold aus dem Boden geholt werden können. Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=MWOJ7HwRgYc – hat unter anderem zwei Goldprojekte (Amelia, Brett) und ein Silberprojekt (Treasure Mountain) in British Columbia im Portfolio. Flaggschiffprojekt ist die Kenville-Goldmine, ebenfalls in British Columbia.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goldpreis setzt ein Signal
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Goldpreis setzt ein Signal
Veröffentlicht: Montag, 19.07.2021, 20:10 Uhr
Anzahl Wörter: 661
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | | |