YOONAVERSE CHAPTER II

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Connecting dots between fashion & technology towards circularity

YOONAVERSE CHAPTER II

(Bildquelle: yoona.ai)

YOONAVERSE CHAPTER II
Connecting dots between fashion & technology towards circularity

by
H&M BEYOND & YOONA.AI
In Partnerschaft mit dem Fashion Council Germany

Berlin – Zur FashionWeek Berlin geht auch die YOONAVERSE-Conference in eine weitere Runde. Unter dem Motto “Connecting dots between fashion & technology towards circularity” kommen am 17. Januar in der Zeit von 14.00 bis ca. 19.00 Uhr zum dritten Mal Branchenexperten, Global Player sowie Startups und Umweltschutzorganisationen in Berlin zusammen, um voneinander zu lernen und um einen, im besten Falle gemeinsamen, Technik-basierten Ansatz für eine bessere, eine nachhaltigere Fashionindustrie zu finden.

“Es muss endlich Schluss sein mit den Lippenbekenntnissen und dem “vielleicht irgendwann mal”, so Anna Franziska Michel, CEO von yoona.ai und Gastgeberin des Events. “Die Zeit zum Handeln ist genau jetzt!” Aus diesem Grunde treffen sich am Dienstag, 17. Januar in der Zeit von 14.00 bis ca. 19.00 Uhr zahlreiche hochkarätige VertreterInnen aus unterschiedlichsten Bereichen der Fashion, des Handels und der Umwelt in der wunderschönen H&M Villa in Berlin-Grunewald, um in KeyNotes und Panels ihre Ansichten und Visionen zu erläutern – in Workshops ihr Wissen zu teilen und sich beim anschließenden Network-Get-Together auszutauschen. H&Mbeyond ist das Open Innovation Lab des schwedischen Modeproduzenten, der Innnovationen testet, die den Modehandel nachhaltiger machen. Deshalb kommen in Workshops Menschen zusammen, die genau das tun sollen: Die Modewelt zukunftsweisender zu machen.

Die Workshops orientieren sich an den sieben Säulen der Mode-Wertschöpfungskette: PLANEN & DESIGN, SOURCE AND COLLECT, PRODUKTION, LOGISTIK, MARKETING & VERBRAUCHERBILDUNG und CIRCULAR SALES MODELS und vermitteln einen exzellenten Einblick über den Stand der Digitalisierung, die Herausforderungen, Möglichkeiten und Anwendungen von AR, VR und Deep-Tech.
U.a. wird in den Workshops mit “Smart Textile Hub”, “Thaely”, “ID Factory”, “Sensape”, “Vocast”, “Ready Player ME”, “Save your Wardrobe” und “Berlin Partner” ein interdisziplinärer Austausch mit den GästInnen stattfinden, bei dem sich im besten Falle gleich neue gemeinsame Projekte ergeben.

Besonders interessant dürfte auch der Workshop von Anna Graf, Bertelsmann, sein, die sich mit GenZ und dem Thema Community befasst: “Reden wir über die Zukunft der Loyalität im Web 3 und im Handel: Wie tragen Community und die Implementierung digitaler Assets auch in GenZ zur Idee der Loyalität und der Belohnung von Kunden bei?”

SprecherInnen werden u.a. sein:
Etienne Kiefer, der über das erste Metaverse “for a good cause” berichtet: “”Das Savespecies-Metaversum ermöglicht es Menschen aus aller Welt, die Probleme gefährdeter Lebensräume auf einfache, “immersive” und “spielerische” Weise zu erleben. NGOs können Probleme in Lebensräumen der realen Welt hervorheben, Veranstaltungen innerhalb der Savespecies-Welt-Metaverse starten und Spenden durch Aktionen und Interaktionen innerhalb der Erfahrung sammeln. Die Benutzer werden in der realen Welt im Zusammenhang mit den NGOs-Projekten etwas bewirken.”
Andreas Günther vom Media-Giganten Ströer, der über die Herausforderungen – und Möglichkeiten, die die neuen Welten mit sich bringen werden, erzählt: “Unsere physische und virtuelle Realität verflechten sich zunehmend. Technologien wie VR, XR, AR-Reality, Wearables und das Internet der Dinge weisen auf eine Welt hin, in der Technologie jeden Aspekt unseres Lebens umfassen wird.”
Marylin Repp vom Mittelstand-Digital Zentrum Handel, die erklärt, was Metaverse, Web3 und Blockchain für den Handel bedeuten und “Was HändlerInnen jetzt schon tun können, um von Anfang an dabei zu sein.”
Web3 und Metaverse-Expertin Olga Polak (TikTok), die großzügig ihr enormes Wissen in ihrem Vortrag “Entschuldigung, wo bitte geht es hier zum Metaverse?” mit den GästInnen teilen wird.

Im Anschluss sind die TeilnehmerInnen bei Drinks & Snacks dazu eingeladen, sich zum gerade Gehörten auszutauschen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung über alle gängigen Eventplattformen, u.a. über Eventbrite
www.yoonaverse.berlin

Location:
ITSAPARK VILLA
Wallotstraße 12, 14193 Berlin
Berlin Fashion Week / Dienstag 17. Januar 2023
14.00-20.00 Uhr

Special guests
Etienne Kiefer (Save Species), Karl Nowak (WWF)
Andreas Günter (Ströer), Kaspar Klippgen (Meta), Ola Polak (TikTok) Anna Graf (Bertelsmann)

Partner
Fashion Council Germany, Berlin Fashion Week, NEXR Technologies, Berlin Partner,
BDBW, Emo-Berlin, Mittelstand-Digital Zentrum Handel, Medianet Berlin Brandenburg,
StartupBootcamp FashionTech, Wlounge, Rooom

YOONAVERSE.Berlin
Das Yoonaverse wurde im Mai 2022 ins Leben gerufen, um Mode und Technologie in Richtung Zirkularität zu verbinden: Technologielösungen für die Herausforderungen von Modemarken in Richtung einer profitablen Branche, die die SDGS2030 erfüllt. Neben Referenten aus den Bereichen Retail Tech, Marketing Tech oder Smart Textile Tech & Fashion Tech Startups, bilden Workshops die Basis der Veranstaltung.
www.yoonaverse.berlin

ÜBER YOONA.AI
Bei Yoona.ai sind wir Game Changer – bereit, die gesamte Designbranche zu revolutionieren. Yoona.ai arbeitet an der Spitze von Metaverse, Digitalisierung und nachhaltiger Transformation der Modebranche. Unsere auf künstlicher Intelligenz basierende Softwarelösung digitalisiert und automatisiert die Designprozesse, spart bis zu 80 % der Zeit in der Design- und Kollektionsentwicklungsphase, spart 93 % CO, 9 Millionen Tonnen Material, 635 Millionen Liter Wasser und 8,31 Millionen Tonnen Chemikalien ein, allein in der Modeindustrie. Aber das ist nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, wozu Yoona.ai fähig ist.
Unsere Mission ist es, die Modebranche mit kuratierter 3D-Designerstellung zu digitalisieren und Wegwerfprodukte oder Überproduktion zu vermeiden – durch den Einsatz künstlicher Intelligenz.
Unsere Vision ist eine Blue Economy Circular Zukunft, planetenzentriert – in dem Modeunternehmen nur digitale und intelligente Kleidungsstücke produzieren, die im Multiversum/Metaversum und für sich selbst verwendet werden.
Unsere Werte:
Nachhaltigkeit
Innovation
Technologie
Vielfalt, Gerechtigkeit, Inklusion
Zusammenarbeit
www.yoona.ai

Firmenkontakt
YOONA Ventures GmbH
Anna Franziska Michel
Hönower Str. 34
10318 Berlin
01601590206
yoona@together.partners
http://www.yoona.ai

Pressekontakt
Together.Partners
Petra Engelking
Postfach 605233
22247 Hamburg
01725152660
petra.engelking@together.partners
http://www.together.partners

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.