22.07.2014, 13:18 Uhr

Wer ist dieser Mann, den sie als “Wunderheiler” bezeichnen?

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Fragt man in der Bevölkerung nach, so bekommt man zur Antwort:
“Ja, da oben in Gumpersberg wohnt einer, der soll wahre Wunder vollbringen. Ich weiß nicht wie er das macht, aber es scheint zu funktionieren”.

Ich recherchiere und finde heraus wo er wohnt, um von ihm mehr zu erfahren. Wenig später stehe ich vor seiner Haustür in Gumpersberg, Am Weidenkopf 16, und ich habe Glück.
Nach nur kurzer Wartezeit öffnet ein freundlicher Mann mittleren Alters die Haustür und bittet mich herein. Mir kommt es so vor, als ob wir uns schon sehr lange kennen würden und in mir entsteht ein Gefühl des Wohlbehagens, des Willkommenseins und einer großen Vertrautheit zu diesem Menschen, von dem ich bis dato nur von Dritten etwas weiß.
Er führt mich in das Wohnzimmer, das er als seinen Ort der Kraft bezeichnet, dort, wo er die Energie für sein Tun schöpft. Durch mehrere große Fenster genieße ich den wunderschönen Blick über den Odenwald.
“Ich brauche diesen Weitblick und die Kraft der Natur und alles finde ich hier an diesem schönen Ort”. Dies zeigt er mir mit einem strahlenden und ehrlichen Ausdruck der Dankbarkeit, diesen Platz gefunden zu haben.
Sein Name ist Heiko Wenner. Ein energiegeladener schlanker Mann, der sich kurz und prägnant als “Baubiologischer Gesundheitsberater, Energiearbeiter, Erfinder, Querdenker und Berater für das Unsichtbare” bezeichnet.
“Ich komme hier mit den Menschen gut zurecht. Meine Frau und ich wurden hier sofort aufgenommen und das ist sehr wichtig für uns. Ich bin ungefähr 50 km von hier in Biebesheim am Rhein aufgewachsen. Meine Großeltern hatten einen Bauernhof, wo ich als Kind oft meine Zeit verbrachte. Ich liebe die Natur, die Menschen, Tiere und Pflanzen und schöpfe meine Kraft daraus. Als ich Kind war, kamen die Tiere (Pferde, Kühe, Hunde oder Katzen) oft zu mir und drehten sich so lange um mich herum, bis ich meine kleinen Hände an der Stelle hatte, wo ihnen etwas schmerzte.
Mein Vater musste schwer arbeiten und wenn er abends nach Hause kam, dann fragte er mich oft, ob ich meine Hände auf seinen Rücken legen könne, das täte ihm gut. Damals war ich vielleicht 5 oder 6 Jahre alt. Für mich war das nichts Besonderes aber im Laufe der Zeit kamen immer mehr Menschen auch mit ernsthaften Krankheiten zu mir und fragten mich, ob ich ihnen helfen könnte”.
“Na ja, mit meinen Impulsen haben sie sich schließlich selbst geholfen. Ich sehe mich lediglich als Impulsgeber und Energielenker”, meint der bescheidene Mann mit einem liebevollen Lächeln im Gesicht.
Ich fragte nach seiner Vorgehensweise bei einer Behandlung und er erzählte mir eine Geschichte, die ihn in seinem Tun bestätigte und stärkte.
“Beim ersten Termin komme ich normalerweise zu den Leuten, um mir ihr Umfeld zu betrachten, denn ein gesundes Umfeld spielt eine wesentliche Rolle beim Entfalten von Heilungsprozessen.
Ich war bei einer Familie, wo es der Tochter (zum damaligen Zeitpunkt 16 Jahre alt) nicht gut ging. Sie hatte im Alter von 14 Jahren einen bösartigen aggressiven Tumor, der die Muskeln befällt und als junges Mädchen schon das gesamte klassische Procedere von Operation, Chemo und Bestrahlung hinter sich. Die Dosis war so stark, dass sie mehrere Monate im Rollstuhl verbrachte und auf die Pflege ihrer Eltern angewiesen war.
Nun hatte man bei ihr zwei Jahre später ein Rezidiv diagnostiziert. Sie war zu diesem Zeitpunkt meines Erscheinens schon operiert und jetzt stand ein zweites Mal Chemo und Bestrahlung an. Die Ärzte gaben ihr eine Überlebenschance von unter 5% und all das wusste sie. Viele meiner Freunde, die auch Ärzte sind waren der Meinung, dass sie dies auch auf Grund ihrer Vorgeschichte nicht schaffen könne und machten mir und ihr keinen Mut.
Meine Meinung war und bleibt: “Selbst wenn jemand nur 1 % Überlebenschance hat, sollte er sie nutzen, denn derjenige der aufgibt, der hat schon verloren.”
Sie war bereit mit mir zu arbeiten und wer mit mir arbeiten möchte, der bekommt auch Aufgaben, die er zu erledigen hat. Dies ist meine Art der Kontrolle (außer vielen anderen) wie stark der Wille “gesund zu werden” ist und ob er bleibt.
Die Ärzte in der Klinik taten meine Arbeit mit einem Lächeln ab, konnten es aber nicht glauben, dass es ihr so gut ging. Wir arbeiteten 3-5 Mal in der Woche a) psychisch, um die Aussagekraft der Krankheit zu verstehen und Lösungen dafür zu finden und b) physisch, um die Energie dorthin zu lenken, wo sie benötigt wird um Heilungsprozesse in Gang zu setzen und zu verstärken.
Nach 6 Monaten ging es ihr gut und sie konnte uneingeschränkt zunächst noch von zu Hause aus für die Schule lernen. Nach einem Jahr musste sie wieder zur Untersuchung in die Klinik. Der behandelnde Professor hat mehrfach nachgefragt, ob sie das wirklich sei, denn keiner hatte daran geglaubt, dass dies möglich sei. Die Diagnose: ” Als geheilt entlassen “.
Sie hat ihre Chance genutzt und ist heute eine junge Frau von 23 Jahren, die ihr Studium fast beendet hat.”
Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Menschen mit ähnlichen schweren Krankheiten mittlerweile aus allen Teilen Deutschlands. Manche haben sich für Monate ein Apartment oder sogar ein Haus in der näheren Umgebung gemietet.
Ich bekomme ganz häufig die Frage gestellt: “Habe ich eine Chance wieder gesund zu werden?” Meine Antwort darauf: ” Wenn du es willst, dann ist alles möglich.” Ich sehe mich nur als dein Unterstützer während dieser schwierigen Zeit”.
Eine weitere Frage, die viele beschäftigt ist: “Wie teuer ist das, wenn Sie sich bereit erklären mit mir zu arbeiten?”
Meine Antwort darauf: “Sie geben mir das, was es ihnen wert ist” und ich bewerte es nicht, denn jeder sollte die Möglichkeit haben “Gesund zu sein bzw. es zu werden”.
Ich war sehr berührt von dieser Unterhaltung und fühlte mich in der Umgebung dieses Menschen so unbeschreiblich gut, dass ich gar nicht mehr gehen wollte.

WEGO Institut

WEGO
Heiko Wenner
Am Weidenkopf 16
64732 Bad König
01733646317
heiko@wenner-online.com
http://www.ehrpro.de

wego
Aischa Machynski
Kirchweg 15
64732 Hassenroth
06163 9439736
info@akury.de
http://www.wego-energiearbeit.de

Wer ist dieser Mann, den sie als “Wunderheiler” bezeichnen?
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Wer ist dieser Mann, den sie als “Wunderheiler” bezeichnen?
Veröffentlicht: Dienstag, 22.07.2014, 13:18 Uhr
Anzahl Wörter: 1038
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: | | | | | | |