Was nach dem Winter kommt in Sachen Goldpreis

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Für Europa besteht die Gefahr einer schweren Energiekrise. Wie werden Anleger reagieren.

Der Schutz des Vermögens gehört zu den zentralen Themen. Wie das World Gold Council glaubt, werden auch im nächsten Jahr die Goldbarren- und Münzinvestitionen besonders in Deutschland hoch bleiben. Eine vorerst noch schwächelnde Wirtschaft verursacht Druck auf die Rohstoffe und könnte in der ersten Jahreshälfte 2023 noch für Gegenwind beim Goldpreis sorgen. Sollten die Zentralbanken bei ihrer Geldpolitik zu stark straffen, wäre ein Abschwung die wahrscheinlichste Folge. Wenn die Weltwirtschaft sich nahe der Stagflation bewegt, dann wäre dies gut für den Goldpreis, er sollte steigen. Laut Prognosen soll das globale Bruttoinlandsprodukt in 2023 nur um 2,1 Prozent nach oben gehen, die Rezession wäre damit angekommen. Bezüglich der Inflation gehen die Meinungen dahin, dass sie im nächsten Jahr sinken wird.

Denn sinkende Rohstoffe werden die Energie- und Lebensmittelinflation verringern. Langsameres Wirtschaftswachstum in Verbindung mit einer rückläufigen Inflation, wie werden die Zentralbanken da reagieren. Vermutlich wird die Inflationsbekämpfung stärker im Blickpunkt stehen als das Wirtschaftswachstum. Und so könnte es zu einer zu starken Reaktion der Zentralbanken und damit zur Rezession kommen. So rechnen die Märkte in den USA damit, dass die Fed in der zweiten Hälfte 2023 mit Zinssenkungen beginnen wird. Laut dem World Gold Council dürften sich die meisten Zentralbanken bis 2024 wieder im Lockerungsmodus sich befinden. Gold gewinnt in der Regel in Rezessionszeiten. Ist das Wirtschaftswachstum schwach und verlangsamt sich, dann ist dies für Gold ein Plus. Für Anleger käme da ein Investment in Tudor Gold oder in Royalty Gold in Frage.

Tudor Gold – https://www.commodity-tv.com/play/tudor-gold-successful-drill-program-so-far-more-drilling-until-end-of-october/ – besitzt das fast 18.000 Hektar große und früher produzierende Treaty Creek-Projekt (Gold, Silber, Kupfer). Gelegen im Goldenen Dreieck in British Columbia läuft dort ein aggressives Bohr- und Ressourcenerweiterungsprogramm.

Mit Gold Royalty – https://www.commodity-tv.com/play/gold-royalty-owning-over-200-royalties-with-annual-revenue-growth-of-60/ – holt man sich ein Royalty-Unternehmen ins Depot, das den Fokus auf Gold in Nord- und Südamerika gerichtet hat und das Portfolio beständig erweitert.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Gold Royalty (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-royalty-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.