19.12.2019, 10:09 Uhr

OutSystems führt KI-Assistenten für die App-Entwicklung ein

Entwickler und Citizen Developer können Applikationen schneller bereitstellen

OutSystems führt KI-Assistenten für die App-Entwicklung ein

OutSystems stellt Entwicklern und Citizen Developern KI-Assistenten für die App-Entwicklung bereit (Bildquelle: OutSystems)

OutSystems, Anbieter der führenden Plattform für Low-Code-Entwicklung, hat KI und maschinelles Lernen in seine Software integriert, um das Erstellen von Applikationen noch einfacher und schneller zu gestalten. Der KI-Assistent richtet sich sowohl an IT-Fachkräfte als auch an Business-Mitarbeiter, die Applikationen entwickeln. Er greift auf das Wissen aus Millionen anonymisierter Code- und Applikations-Patterns zurück, um im Entwicklungsprozess die jeweils beste nächste Aktion vorzuschlagen.

Prognosen von Gartner zufolge wird der Marktbedarf nach App-Entwicklung bis zum Ende des Jahres mindestens fünfmal schneller wachsen als die entsprechenden Kapazitäten der IT. Gartner berichtet zudem, dass die Abstimmung zwischen IT und Business als Haupthindernis für die Bereitstellung von Applikationserlebnissen gilt, die den Erwartungen von Kunden entsprechen.

Seit der Ankündigung einer großen KI-Initiative vor knapp zwei Jahren, hat OutSystems Methoden getestet und optimiert, um KI in seine Plattform zu integrieren. Die Abstimmung zwischen IT und Business sollte erleichtert und die Bereitstellung weiter beschleunigt werden. Der eingeführte KI-Assistent ermöglicht es IT-Fachkräften nun, produktiver zu sein, und führt Citizen Developer durch den Entwicklungsprozess. Bei der Definition von Logikabläufen erhalten Anwender durchgängig Inline-Vorschläge für den optimalen nächsten Schritt.

“Für OutSystems und die R&D-Gruppe outsystems.ai ist eine Zukunft ohne Grenzen eine, in der intelligente Tools die Arbeit von Entwicklern und Business-Anwendern ergänzen. Unser Ziel ist, die App-Bereitstellung um das 100-fache zu beschleunigen, damit jeder Mitarbeiter robuste und qualitativ hochwertige Apps jeglicher Komplexität bereitstellen kann”, sagt Antonio Alegria, Head of Artificial Intelligence bei OutSystems. “Mit internen Forschungsprojekten zu KI und maschinellem Lernen sowie in Zusammenarbeit mit führenden Forschungseinrichtungen ist es uns gelungen, einen KI-Assistenten zu entwickeln, der es Anwendern ermöglicht, produktiver und effektiver zu arbeiten. Und das ist erst der Anfang. Das Jahr 2020 lässt noch mehr erwarten.”
OutSystems-Kunden, die an einem Early-Access-Programm für die KI-gestützte Entwicklung teilgenommen haben, bestätigen signifikante Produktivitätssteigerungen und Verbesserung der Skills in der Praxis.

“Schon beim ersten Ausprobieren zeigt sich: Was früher fünf Minuten Suche und viel Mausbewegung gebraucht hat, war in einer Sekunde erledigt. Die KI hat genau erahnt, was ich vorhatte. Es ist beeindruckend”, sagte Vincent Koning, Software Engineer bei Royal Boskalis Westminster. “Die Funktion hilft mir, wiederholte Belastungen und daraus folgende Fehler zu vermeiden. Da ich die Maus weniger nutze, kann ich über längere Zeiträume hinweg arbeiten.”

Der OutSystems-Partner ITUp war ebenfalls Teil des Early-Access-Programms. “Die KI-Funktion hat viel Potenzial, weil sie Zeit spart. Statt an mehreren Orten zu suchen, was ich brauche, und es per Drag-and-Drop in den Ablauf zu ziehen, brauche ich nur zwei Klicks”, sagte Rafaela Valadas, Trainee im Turn-Up-Programm von ITUp. “Ich denke, der KI-Assistent kann einen echten Unterschied machen. Leute werden Aufgaben schneller erledigen können.” Joana Brito, ebenfalls Trainee im Turn-Up-Programm von ITUp, sagt: “Die Funktion hilft, zur richtigen Lösung zu gelangen – gerade wenn man sich in solchen Momenten unsicher ist.”

Alle Details über die neuen KI-Funktionen von OutSystems erhalten Interessierte in diesem Artikel: https://www.outsystems.com/blog/posts/ai-software-development

Besuchen Sie auch die KI-Webseite von OutSystems: https://www.outsystems.com/ai/

Tausende von Kunden weltweit vertrauen OutSystems, der Nummer eins Low-Code-Plattform für die schnelle Anwendungsentwicklung. Ingenieure mit einer ausgeprägten Liebe zum Detail haben jeden Aspekt der OutSystems-Plattform entwickelt, um Unternehmen bei der Entwicklung von Anwendungen zu unterstützen und somit schneller zu transformieren.

OutSystems ist die einzige Lösung, die die Leistungsfähigkeit der Low-Code-Entwicklung mit fortschrittlichen mobilen Funktionen kombiniert und die visuelle Entwicklung ganzer Anwendungen ermöglicht, die sich leicht in bestehende Systeme integrieren lassen. Interessierte können OutSystems auf www.outsystems.com besuchen oder dem Unternehmen auf Twitter @OutSystems bzw. LinkedIn folgen.

Firmenkontakt
OutSystems
Andrea Ponzelet
Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main
+49(0)69-505047213
outsystems@moeller-horcher.de
http://www.outsystems.de

Pressekontakt
Möller Horcher PR
Julia Schreiber
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
037312070915
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.moeller-horcher.de

OutSystems führt KI-Assistenten für die App-Entwicklung ein

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: OutSystems führt KI-Assistenten für die App-Entwicklung ein
Veröffentlicht: Donnerstag, 19.12.2019, 10:09 Uhr
Anzahl Wörter: 675
Kategorie: IT, NewMedia, Software
Schlagwörter: