11.06.2014, 13:30 Uhr

Kollaboration mit SharePoint und Microsoft Office

Viele Unternehmen führen SharePoint wegen der hervorragenden Zusammenarbeit mit Microsoft Office ein. Jedoch werden wegen fehlender Schulungen keinesfalls alle Potenziale zur Kollaboration genutzt. Hier ein Ratgeber, welche ein effektives Zusammenspiel der beiden Softwarekomponenten fördert.

Vielfach bewegt viele Unternehmen die Office Integration zu einer Installation von SharePoint. Seit SharePoint 2013 (http://www.kcs.net/loesungen/microsoft-sharepoint.html) wurde die Kollaboration mit dem Office Paket forciert und so ermöglicht. Doch nach der SharePoint Implementierung fühlen sich viele Anwender überfordert. Um dieses Szenario vorzubeugen, werden nun Tipps und Ratschläge im Zuge der SharePoint-Office Kollaboration veröffentlicht.

Erst einmal klären wir die Frage, welchen grundsätzlichen Nutzen SharePoint für Organisationen verfolgt. Unternehmen verwenden SharePoint primär zum Erstellen von Websites. So können Organisationen SharePoint als sicheren Ort zum Speichern, Ablegen und Freigeben sowie zum Zugreifen auf Informationen von nahezu allen Endgeräten aus verwenden.

Viele Anwender werden dann ins kalte Wasser geworfen, ohne die genauen Schritte zur Office Integration zu kennen. Dabei würde eine SharePoint Schulung (http://www.kcs.net/academy/standard-schulungen/sharepoint/schulungen.html) bei Experten Abhilfe schaffen. Speziell nach Fertigstellung der Lösung wurde oft bemerkt, dass den Benutzern zu wenig vermittelt wurde, dass nun mit der SharePoint Serverseite neue Office Funktionalitäten zur Verfügung stehen. Gleich nachdem ein Dokument erstellt und verfügbar ist, kann es anschließend mit einem üblichen Browser auf die SharePoint Plattform hoch- und runtergeladen werden. In diesem Bezug ist auch die Funktion der Mehrfach-Uploads zu erwähnen, welche eine beschränkte Anzahl an Dokumenten zum gleichzeitigen Hochladen ermöglicht.

Doch jede Webanwendung ist imstande, Dokumente per “Hochladen-Button” an einen bestimmten Ort upzuloaden. Da ist es falsch, bereits von einer Office Integration zu sprechen. So gesehen müsste man noch die weiteren Punkte zur vollständigen Office-Integration besprechen. Diese werden zusammengefasst dargestellt.

Sobald die Bibliothek per “Mit Office verbinden”-Funktion in den Windows Explorer implementiert und integriert wurde, wird das “Speichern unter”, das Öffnen sowie das Browsen auf einfachste Weise ermöglicht. Der “Hochladen-Knopf” sollte spätestens dann in Vergessenheit geraten.

Ein hauptsächlicher Nutzen der Zusammenarbeit zwischen SharePoint und Office ist die Funktion, dass mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten können. Das funktioniert super in Word und PowerPoint, bei Excel hingegen gibt es diese Funktionalität noch nicht. Wenn man beispielsweise ein Word Dokument bearbeiten möchte, wird es als Erstes angeklickt und es öffnet sich dann in Microsoft Word. Je nach Wahl kann es entweder schreibgeschützt gelesen werden oder der Anwender startet gleich mit seinen Kollegen das gemeinsame Bearbeiten des Dokuments.

Zu guter Letzt noch eine andere wichtige Funktionalität in dieser Symbiose: Der Versionsvergleich mit Vorgängerversionen wurde direkt in Microsoft Word integriert. So ist es auf simple Art und Weise möglich, per Mausklick die aktuelle Version mit einer älteren zu vergleichen. Die Differenzen der beiden Versionsdokumente werden in der gewohnten Darstellung im Überarbeitungsmodus visualisiert.

Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass eine im Vorfeld abgehaltene SharePoint Schulung unerlässlich ist, um die gesamten Nutzenpotenziale der SharePoint-Office Kollaboration anwenden zu können. Bildquelle:kein externes Copyright

Über die Firma ACRIS
Die ACRIS E-Commerce GmbH aus Linz beschäftigt eine Reihe von Spezialisten rund um Onlinemarketing, E-Business und Online Shopping. Das Team hat sein Know-How als Marktführer auf der Basis von 25 Jahren Erfahrung als Distanzhändler und über 12 Jahren als professioneller Player im Bereich E-Commerce aufgebaut.

Das Leistungsspektrum von ACRIS
ACRIS setzt auf ganzheitliche E-Commerce Projekte und der Performance orientierten Produktvermarktung.

Das Spezialgebiet des ACRIS Online Marketing Teams ist SEO Optimierung von Online Shops und Webseiten, der Steigerung der Conversion Rate und die Performance orientiere Leistungserbringung.

Referenzen von ACRIS
T-Mobile.at, Hartlauer.at, Eybl.at, Bet-at-Home.com, Feichtinger.biz und einige mehr kommen aus verschiedenen Branchen des B2C / B2B Handel und zählen zu den Besten Unternehmen in Österreich und Deutschland.

ACRIS E-Commerce GmbH
Martin Auinger
Am Pfenningberg 60
4040 Linz
+43732250068
m_an@acris.at
http://www.acris.at

Kollaboration mit SharePoint und Microsoft Office

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Kollaboration mit SharePoint und Microsoft Office
Veröffentlicht: Mittwoch, 11.06.2014, 13:30 Uhr
Anzahl Wörter: 657
Kategorie: IT, NewMedia, Software
Schlagwörter: | | |