16.10.2014, 14:49 Uhr

Gelbe Karte für das Freistoßspray

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

GBK ermöglicht Einsatz durch Klassifizierung und Kennzeichnung

Beim Übertreten der Schaumlinie gibt es gelb. Nachdem bei der letzten Fußball-WM die Überraschung erst groß war, als die Schiedsrichter zur Spraydose griffen, kommt auch in den deutschen Profi-Ligen seit diesem Wochenende der Schaum aus der Dose zum Einsatz. Für Spieler, Schiri, Stadionpublikum und TV-Zuschauer wird damit der einzuhaltende Abstand der gegnerischen Mauer vom Freistoßschützen eindeutig sichtbar.

Was in Brasilien gut funktionierte, sollte da doch auch in Deutschland ohne Probleme zu Einsatz kommen. Doch der TÜV zeigte dem DFB die gelbe Karte und untersagte den Einsatz der Spraydosen wegen fehlender Kennzeichnung und Klassifizierung nach Gefahrstoffrecht. Die Aufregung sorgte bei vielen für ein Schmunzeln, dennoch bestand für den Weltmeisterverband bzw. den Importeur des Sprays die Notwendigkeit, hier schnell für Abhilfe zu sorgen.

Zum Einsatz kam dafür der “Topscorer” aus der Gefahrstoff-Liga: Die Profis der GBK GmbH Global Regulatory Compliance, bundesweit eines der führenden Unternehmen im Umgang mit Gefahrgut und Gefahrstoffen, wurden “eingewechselt”, um den regelgerechten Spray-Einsatz zu ermöglichen. Das in der Nähe von Mainz ansässige Beratungsunternehmen erarbeitete in Kürze ein korrektes Etikett (mit allen vorgeschriebenen Warnhinweisen) und dazu das vorgeschriebene Sicherheitsdatenblatt.

Dem Einsatz des Sprays in ersten drei deutschen Fußball-Ligen steht nun nichts mehr im Wege. Auch auf europäischer Ebene soll das Spray zum Einsatz kommen, wozu von Seiten von GBK die Vorbereitungen zur Internationalisierung schon laufen. Nach Gefahrstoffrecht müssen professionelle Anwender – also auch die Schiedsrichter – im Umgang mit den Gefahrstoffen unterwiesen werden. Der DFB hat schnell reagiert und seine Schiris entsprechend geschult, damit diese nicht ins Abseits geraten, und damit auch entsprechend zertifizierte Spraydosen auf dem Spielfeld regelkonform zum Einsatz bringen.

Die GBK GmbH Global Regulatory Compliance ist bundesweit eines der führenden Unternehmen im Umgang mit Gefahrgut und Gefahrstoffen. Das Unternehmen, mit Sitz in Ingelheim am Rhein bietet Beratungsleistungen in rechtlichen sowie umwelt-, gesundheits- und sicherheitstechnischen Angelegenheiten.

Firmenkontakt
GBK GmbH Global Regulatory Compliance
Björn Noll
Königsberger Straße 29
55218 Ingelheim
06132/98290-0
bjoern.noll@gbk-ingelheim.de
http://www.gbk-ingelheim.de

Pressekontakt
ServiceCenter Herrmann GmbH
Christof Herrmann
Oppenhoffallee 115
52066 Aachen
0241/99763411
info@sc-herrmann.de
http://www.gbk-ingelheim.de

Gelbe Karte für das Freistoßspray
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Gelbe Karte für das Freistoßspray
Veröffentlicht: Donnerstag, 16.10.2014, 14:49 Uhr
Anzahl Wörter: 363
Kategorie: Sport
Schlagwörter: