Berliner Gute-Laune-Musik-Projekt veröffentlicht 4. Single

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

“Niemals aufgeben” lautet das Motto der neusten “HeYoMa” Veröffentlichung, die mit funky Nu-Disco Sound das Zeug zum “Dancefloor-Kracher” hat

Berliner Gute-Laune-Musik-Projekt veröffentlicht 4. Single

“Never Give Up If You Fall Down” erhältlich auf Musik-Streaming/Download-Portalen und Playlists

Jeden von uns kann es treffen! Niemand ist vor Schicksalsschlägen wie Krankheit oder Verlust des Arbeitsplatzes bzw. eines geliebten Menschen geschützt. Wir können allenfalls lernen, wie wir damit erträglicher umgehen. Die Gedanken zu diesem Thema hat HeYoMa in seinen neuen Song “Never Give Up If You Fall Down” untergebracht und betont, dass man sich niemals aufgeben sollte, auch wenn der vorhergehende Fall zu Boden auch noch so tief war. Kein Wunder also, dass auch der neuste Song der Berliner eine positive Botschaft an Bord hat, die sich zudem – sehr eingängig vorgetragen – bestens in den Gehörgängen festsetzt.

Derartige “Hooklines” gehören seit Jahrzehnten zum Handwerkszeug guter Pop Songwriter und auch die Macher von HeYoMa möchten in dieser Tradition nicht zurückstehen. Eingängige Melodien zum Mitsingen, die gut ins Ohr geben, aber nicht platt wirken, lautet das Motto. Noch keine vier Monate besteht das brandneue Projekt “HeYoMa” und dennoch stehen bereits weitere Versionen der vorgenannten 4. HeYoMa-Single in den Startlöchern. Schließlich will man seinen Hörern im Streaming-Zeitalter eine persönliche Versions-Auswahl überlassen. Und so kann jeder Fan über individuelle Playlisten festlegen, ob er lieber den “Radio-Edit” mit Fade Out am Ende, die längere “Extended Version” oder die ursprüngliche Original-Version hören möchte. Auch “Deluxe Versionen” von einigen Titeln mit zusätzlichen Gesangs- und Instrumental-Einlagen sind geplant. Da die meisten Hörer heutzutage in der Regel nicht mehr einzelne Titel oder Versionen davon kaufen, sondern streamen, wird dieses Angebot der Band gerne von seinen Hörern aufgegriffen.

Musik-Streaming hat die Hörgewohnheiten stark verändert. Spotify zum Beispiel kann man über einen Desktop-Computer auch ohne Vertrag nutzen. Man muss sich lediglich anmelden und bekommt dafür ab und an einen Werbespot vorgespielt. Wer ohne Werbung beliebig Musik streamen möchte, nutzt diese Angebote meist per Smartphone und zahlt dafür keine 10.- EUR monatlich, viel weniger also als man in früheren Zeiten für CD-Einkäufe ausgegeben hat und kann dennoch ein viel größeres Musik-Repertoire nutzen. Für die Musiker selbst fallen dabei wesentlich geringere Einnahmen ab als bei einem CD-Verkauf, dennoch können sich Musikprojekte den aktuellen Entwicklungen am Markt schlicht nicht entziehen. Und vielleicht werden die Einnahmen der Streaming-Dienste eines Tages etwas fairer verteilt? Zumindest hoffen viele Musiker auf einen gerechteren Anteil.

Damit die eigene Musik viel gestreamt wird, versuchen Projekte wie HeYoMa es ihren Hörern angenehm und bequem zu machen und ihnen einen erhöhten Nutzungs-Mehrwert zu bieten. Das gilt nicht nur für die verschiedenen Track-Versionen, die HeYoMa von seinen Songs bereitstellt, sondern auch für weitere Inhalte wie extra erstellte Playlists, die man im Spotify Profil der Künstler aufrufen kann und die immer mehr die Funktion eines Radiosenders übernehmen. Denn sowohl die Künstler selbst, als auch algorithmische Playlists des Streaming-Marktführers Spotify z.B. mischen HeYoMa-Songs mit denen anderer Künstler zu einer Art individuellen Radio-Programm. Der Hörer kann so auf seinen Musikgeschmack ausgerichtete Playlists (“Programme”) hören und das ohne Werbung und moderierte Sprecheinlagen, die viele Musikhörer als störend empfinden. Dabei können Hörer ihre Lieblings-Songs markieren und selbst individuelle Lieblings-Playlists erstellen. Die Vorteile für die Nutzer/Hörer liegen somit klar auf der Hand.

“Never Give Up If You Fall Down” wird durch ein Unisono-Bass/Gitarren-Riff eröffnet und legt sofort mit einem funky Groove im Nu-Disco-Gewand los. Der Song geht vom Start weg sowohl ins Ohr als auch ins Tanzbein. Der eingängige Gesang verdichtet sich zum Refrain hin zu mehrstimmigen Satzgesang, der an alte Funk/Disco-Klassiker erinnert. Im Gegensatz zu vielen anderen modernen Pop Projekten dominieren hier nicht synthetische Klänge den tanzbaren Groove, sondern echte Musikinstrumente wie E-Gitarre und Bass. Funky Rhythmusgitarren treffen auf eine knackige Basslinie, die sich zusammen mit dem Drumsound und etwas Synthesizer zu einem modernen Nu-Disco-Sound verdichten. Die Anleihen an die 70er und 80er Jahre sind nicht zu übersehen, insgesamt klingt es aber moderner und “fetter” von der Produktion.

Die Musiker, die auch gerne die von Spotify zur Verfügung gestellten Daten analysieren, freuen sich darüber, dass sie schon nach kürzester Zeit ein breites Publikum und nahezu alle Altersklassen mit ihrer Musik ansprechen. Derzeit bestätigt die Daten-Analyse, dass das Projekt vor allem Hörer in den USA findet. Aber man arbeitet daran es auch vermehrt auf Playlisten mit Publikum aus dem deutschen Sprachraum zu schaffen, so die Künstler. Man wolle sich aber vor allem auf die kreative musikalische Arbeit konzentrieren, um regelmäßig Musik zu veröffentlichen, die den Hörern von HeYoMa in zunehmend schwierigen Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Derzeit erscheint jeden Freitag ein neuer HeYoMa Track: Entweder ein neuer Song oder eine neue Song Version. Wer sich davon ein Bild machen möchte, kann dem Projekt auf Instagram, Facebook oder Spotify & Co. folgen. Insbesondere künstler-bezogene Playlists auf dem Spotify-Profil wie “This is HeYoMa” oder “HeYoMa Radio” halten den interessierten Hörer stets auf dem Laufenden.

Smart Song-Links “Never Give Up If You Fall Down”:
https://listen.music-hub.com/99608C

HeYoMa Webseite:
https://heyoma.jimdofree.com/

HeYoMa – Artist Link on Spotify:
https://open.spotify.com/artist/1r28XqHIevlIthdxEvgkji

Spotify Playlist “This is HeYoMa”:
https://open.spotify.com/playlist/6TUM4YxrLrVqlOp1Hyc8UK?si=722bfbe20d0c4cf4

Socials:
HeYoMa Instagram:
https://www.instagram.com/HeYoMa.HappyMusic

HeYoMa Facebook:
https://www.facebook.com/heyoma.happymusic/

Der Tunesday Records Musikverlag hat sich der Förderung des musikalischen Nachwuchses verschrieben und produziert und vertreibt musikalische Lehrbücher (Schwerpunkt: Pop, Rock, Blues, Jazz), Noten, Noten/Tabulatur/Diagramm-Blöcke für aktive Musiker, Lehr-DVDs, Mousepads für Musiker, Künstler-CDs sowie Naturgeräusche zur Entspannung. Darüberhinaus produziert und promotet Tunesday Records Musik-Künstler.

Kontakt
Tunesday Records
Magdalena Sieghart
Attilastr. 177
12105 Berlin
030-62609717
promotion@tunesdayrecords.de
http://www.tunesdayrecords.eu

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar