07.07.2014, 12:32 Uhr

Ab in den Urlaub: Last-Minute-Handyversicherung

Handyversicherung im Urlaub

Vor dem Urlaub geht es oft hektisch zu – egal, wie lange dieser schon geplant ist. Erst im Flugzeug löst sich der Stress in Urlaubsfreude auf. Das Hotel ganz nah, die Sonne im Gesicht und Meeresluft in der Nase, jetzt kann der Urlaub losgehen.

Mittlerweile ist das Smartphone so selbstverständlich mit im Urlaub dabei wie die Reisebegleitung. Doch aufgepasst: Schnell können Hitze, Sand und Wasser das Smartphone schrotten. European Warranty Partners – Spezialversicherer für Smartphone und Tablet – hat 5 Tipps für ein heiles Smartphone auch nach dem Urlaub.

1. Sand

Sand auf dem Smartphone kann gefährlich für das Gerät sein. Schnell sind die Ladeverbindungen verstopft und Sand gerät in den filigran verbauten Innenbereich des Smartphones und damit in das Herzstück des Telefons. Das kann auf lange Sicht zum Defekt führen. Am Strand also den Kontakt von Smartphone mit Sand vermeiden, beispielsweise durch Schutzhüllen. Sollte es doch zum Kontakt kommen, vorsichtig mit einem Pinsel den Sand entfernen. Ein feuchtes Tuch ist auch hilfreich. Aber seien Sie vorsichtig, denn Kratzer im Display sind nicht mehr zu reparieren.

2. Hitze

Lassen Sie Ihr Smartphone auch ungenutzt in der Sonne, können der Akku und das Display beschädigt werden. Letzteres liegt an den empfindlichen Flüssigkeitskristallen im Display. Also suchen Sie für Ihr Smartphone einen schattigen Platz. Akku und Display werden es Ihnen danken – wenn auch wortlos.

3. Diebstahl

Aufgepasst: Langfinger wissen, dass Sie im Urlaub nicht so aufmerksam sind wie im Alltag. Halten Sie Ihr Smartphone daher nah am Körper – bestenfalls vorne. Doch auch im Vorfeld können Sie Sicherheitsvorkehrungen treffen, die den Schaden bei Diebstahl eingrenzen.

– Notieren Sie sich die IMEI (Seriennummer via Tastenkombination *#06#). Das geht einfach via Bei Diebstahl brauchen Sie diese für
die polizeiliche Meldung.

– Richten Sie einen Sperrbildschirm ein, sodass der Zugriff für Diebe erschwert wird. So erwartet Sie zumindest keine 3-4-stellige
Telefonrechnung.

– Führen Sie vor dem Urlaub ein Backup der Daten mitsamt Telefonnummern auf dem Smartphone durch. Im Anschluss: Sperren Sie
Ihre SIM-Karte

4. Wasser

Bei Nässe können Sie sich selbst schnell helfen: Sofort abschalten, dann Hülle schnell mit einem Tuch abtrocknen. Erst danach alle beweglichen Teile entfernen. Entfernen Sie falls möglich den Akku, dann SIM-Karte und Speicherkarte und trocknen Sie alles separat. Ein Garant ist das nicht, aber Sie erhöhen Ihre Chancen auf ein intaktes Smartphone. Wenn vorhanden, nutzen Sie einen Fön auf kältester Stufe zum Trocknen.

5. Schutzpaket: All Inclusive

Das alles waren Tipps, um mögliche Schadensursachen zu vermeiden, ein Garant sind alle nicht. European Warranty Partners bietet das ideale Schutzpaket made in Hannover zummMitnehmen. Unter www.myphoneschutz.de kann jedes Smartphone und Tablet international gegen Sturz- und Fallschäden sowie gegen Diebstahl geschützt werden. In nur drei Minuten sind Sie ideal gegen Unannehmlichkeiten vorbereitet – und das ist schneller, als die Sonnencreme einziehen kann: Das geht auch noch zwischen Check-In und Boarding am Flughafen. Der Schutz gilt sofort!
Bildquelle:kein externes Copyright

EWP steht für die European Warranty Partners SE und für europaweit verfügbare Garantie-Lösungen für Unterhaltungs-, Haushalts-, Kommunikations- und Fotoelektronik (extended warranty). Das Unternehmen bietet Privat- und Businesskunden Versicherungsschutz und Garantie-Modelle über die gesetzliche Gewährleistung hinaus für mobile und stationäre Geräte. Über 300.000 Kunden nutzen die Produkte der EWP. Vermarktet werden die Angebote über Hersteller, Werkskundendienste, Serviceprovider und Online-Portale.

European Warranty Partners SE
Eylem Bozlak
Georgswall 7
30159 Hannover
0511 54359-378
e.bozlak@ew-partners.eu
http://www.myphoneschutz.de

Ab in den Urlaub: Last-Minute-Handyversicherung

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Ab in den Urlaub: Last-Minute-Handyversicherung
Veröffentlicht: Montag, 07.07.2014, 12:32 Uhr
Anzahl Wörter: 591
Kategorie: Handel, Dienstleistungen
Schlagwörter: